DAX-Analyse zum Montag, den 09.03.2020

Money Monkeys
 

So langsam werden die Crash-Nachfragen immer häufiger und die Gedanken düsterer. Kontraindikativ sicher auch mal ein Zeitpunkt um sich auf schicke technische Erholungen nun einzustellen.

Dax Analyse Money Monkeys

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: negativ
Dax Analyse Montag, den 09.03.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag hatte schon eine recht gefährliche Vorlage, die es ihm nun leicht machen würde bis 11600 oder gar 11430/11350 abzuschmieren. Kommt das so, sollte dann auch für kommende Woche noch Stress erwartet werden. Ganz so katastrophal kam es dann gar nicht mal und trotzdem hinterließ unser Dax eine schwache Vorstellung. Das schafft nun gewiss für die neue Woche nochmal Spielraum auf der Unterseite.

Über die Wochenend-Indikationen wird unser Dax bereits unterhalb der 11350 taxiert. Damit dürften wir wieder einmal einen holprigen Start im Dax bekommen. Wenn wir uns vor Augen halten, was wir hier zum Freitag beschrieben hatten, hat unser Dax ja zum Freitag alles erforderliche bereits vorbereitet. Damit sollte man ihm zum Montag nun genug Raum geben um sich auch zu entfalten, wenn er den Plan hier wirklich durchzieht und die 11200 da unterwandert um die Menge dann richtig unter Druck zu bekommen und aus den Long-Positionen zu treiben.

Ich muss allerdings sagen, dass wir über unsere Mail-Postfächer allerdings nun wieder sehr viele verunsicherte Anfragen erhalten, wie lange und wie weit der Markt jetzt noch abkippen kann. Ich habe da heute mal im Video auch etwas ausführlicher drüber gesprochen. Grundsätzlich kann ich mir schon vorstellen, dass diese scharfe Wochen und auch Monatskerze aus dem Februar hier uns noch gut ein paar Monate beschäftigen wird und sicher auch noch weitere Tieffolgen nach sich zieht.

Schaut man sich aber ähnliche Verläufe an, sieht man, dass auch ausgeprägtere Abwärtstrends immer wieder von starken technischen Gegenbewegungen unterbrochen werden. Meist genau dann, wenn die Menge den Braten gefressen hat und schon fast gezwungen wird im Abwärtstrend zu denken. Ich rechne daher aktuell damit, dass wir uns zum Montag/Dienstag nochmal ein wenig austoben und dann aber auch gut und gerne ein bis zwei Wochen in eine technische Erholung hineinstarten. Ziele sind dann durchaus bei 12450-12885 zu suchen. Aber bis wir dafür die ersten Umkehrsignale bekommen, sollten wir unserem Dax noch ein wenig Überraschungsspielraum geben. Ich persönlich denke ja, dass er uns da nochmal unter die 11200 drunter schlägt und hoffe, dass der nicht schon am 261iger bei 11350 die Biege macht. Ansonsten wäre bei frühzeitigem Aufdrehen eine erste Erholungsstation bei 11800/11900 dann zu finden.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Montag bekommt unser Dax nun direkt gleich die nächste gefährliche Ausgangslage um hier richtig wegzuschmieren. Sollte der sich also zum Montag nicht gefangen bekommen und hier weiter wegsegeln, sollte man ihm gewiss Auslauf gewähren um mal richtig durchzutreten. Im Worst-Case sogar unter die 11000 da mal drunter. Viel eher würde mir aber ein kurzer Dipp unter die 11200 schon reichen, vielleicht so eine 11150. Schauen wir mal. Auch die 11350 ist gewiss nicht ohne und hat auch, wenn sie vom Markt richtig angenommen wird gut 500 Punkte direktes Reaktionspotential. Oberhalb zeigt sich der Bereich um 11800/11900 als attraktiver Rücklaufbereich, auch um von dort ggf. nochmal runter zu drehen.

Dax Analyse Montag, den 09.03.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Video zur Analyse

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

1 Kommentar zu DAX-Analyse zum Montag, den 09.03.2020

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.