DAX-Analyse zum Montag, den 10.08.2020

Money Monkeys
 

Nach dem Hick-Hack der letzten Woche hat sich unser Dax über die Seitwärtsrange zwischen 12350 und 12530 ein gutes Sprungbrett gebaut oben raus mal ein paar trendigere Punkte zu schaffen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: Chance oben raus was zu reißen
Dax Analyse Montag, den 10.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax war zum Freitag eher nach unten angezählt. Was dazu allerdings überhaupt nicht passte, war die Wahnsinnsperformance auf den amerikanischen Indices. Erreichbar waren dabei dann unten 12540. Auf der anderen Seite solle er bei guter Leistung leicht über 12700 zur 12740 eilen und dann schon 12800 / 12830 in Angriff nehmen. Schafft er das, schafft er auch 12870 / 12900. So das wichtige aus dem letzten Fazit. Sowohl im Nachthandel als auch regulär konnte unser Dax dann noch 2x unter die 12540 stechen, beide Male nicht erfolgreich. Sowas muss dann durchaus schon als Scheitern gewertet werden. Dabei hat er nun einen 3-Fachboden zurückgelassen und damit neue Chancen oberseitig mal was zu versuchen.

Gelingt es ihm also zum Montag über die 12700 / 12740 hinweg zu steigen, hätte unser Dax gute Chancen mal etwas nachhaltiger anzuziehen und ähnlich wie letztem Montag ein wenig Strecke zu schaffen. Die wichtigsten Zielzonen liegen dabei bei 12860-12870 und bei 12940-12960. Sollte unser Dax dann über 12960 gehen müsste man sich mit einem Gapclose bei 12995 und auch wieder Kursen oberhalb der 13000 einstellen. Gerade so 13080 wäre dann eigentlich auch direkt noch erreichbar, wenn er einmal im Lauf ist.

Ja alles was er dafür machen muss ist die verpatzte Chance vom Freitag nun direkt auszukontern und über 12740 hinweg zu rennen. Ein wenig Zeit sollte man ihm zur Entscheidungsfindung aber am Montag trotzdem geben, oft sucht sich unser Dax seine Trendrichtung meist nachdem die ersten Xetra-Schübe dann alle durchgearbeitet wurden. Sollte er dann nämlich recht dynamisch nach unten zerren, wäre insbesondere mit Rückfall unter 12640 dann auch wieder mit 12530 und 12490 zu rechnen. Vorteil hat er aber trotzdem nun erstmal auf der Oberseite.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum neuen Wochenauftakt bekommt unser Dax auf der Oberseite eine ganz gute Gelegenheit den Bären die versauten Chancen unten nun um die Ohren zuhauen. Gelingt es ihm über die 12700 / 12740 hinweg zu arbeiten sind dann durchaus Bereiche um 12860 / 12870 bis 12940 / 12960 erreichbar und wenn ihm das gelingt dürfte auch die Weiche gelegt sein um mal wieder Richtung 13080 / 13100 zu arbeiten. Allerdings darf er sich dabei nicht viele Fehler erlauben. Ein erneuter Rückfall unter 12640 dürfte genauso bestraft werden wie das Scheitern unten und dann wieder Ziele um 12530 und 12490 auf den Plan rufen.

Dax Analyse Montag, den 10.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 399 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.