DAX-Analyse zum Montag, den 12.10.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat zum Freitag nun zwar keine Schwäche gezeigt, aber Schwäche halt auch nicht. Er hat den Ausbruch über 13000 / 13035 nun einfach erstmal gehalten, damit bekommen wir zum Montag nun nochmal gute Chancen, hier eine Entscheidung zu erwirken 🙂

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis leicht positiv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: Trendbruch muss nun gehalten und verteidigt werden
Dax Analyse Montag, den 12.10.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax lag zum Freitag frei außerhalb der Flagge und damit außerhalb des Abwärtstrends. Wenn er will, hätte er also beginnen können seinen Aufwärtstrends auszubauen und auch mal aufzubeschleunigen. Gelingt ihm die Verteidigung und das Halten oberhalb der Flagge um 13035 sollte er also über 13100 die nächsten Ziele bei 13150 und 13180 / 13220 ins Visier nehmen können. Insbesondere 13150 war mir dabei wichtig, da die echt knackig aussah. So der Anfang unseres Fazits für den Freitag. Viel mehr war dann auch nicht zu sehen, eher sogar weniger. Oben schaffte unser Dax die 13100 nicht zu knacken und unten nicht die 13035 / 13000 auszuknocken. Damit liegt er einfach nur passgenau auf der Flagge herum und wartet auf neue Impulse.

So und die neuen Impulse könnte der Montag nun durchaus nun bringen. Nicht weil wichtige Sachen anstehen, sondern weil die Montage in den letzten Wochen und Monaten oft auch gerne mal die ganze Wochenrange schon definieren konnten und einfach schon ein gutes Stück Strecke zurücklegten. Dolle kompliziert braucht man es sich dabei nicht mal zu machen. Der Bereich um 13060 / 13035 lässt sich als Zentrum des Freitagshandels identifizieren. Steigt der Dax also oberhalb aus dem Zentrum raus, geht der Fokus auf einen möglichen Ausbruch über 13090 / 13100. Ziele wäre dann 13150, 13180, 13220 bis gar 13280 / 13330. Aufpassen sollte man bei der ersten aber dann schon genau (13150), die kann schon ordentlich zwiebeln.

Unter 13060 / 13035, wäre dann die 13000 also Trigger zu verstehen. Fällt der Dax darunter macht er Platz bis 12960 / 13930 und darunter dann wieder bis zu den alten bekannten bei 12860 und 12800. Dann wäre natürlich ein Fehlausbruch oben über die Flagge in den Chart gemeißelt, aber bevor man da zu zeitig urteilt, sollte man ihm durchaus mal etwas Puffer bis so 12960 / 12930 einplanen. Die Scheine bleiben gleich. (Für Aufwärtsstrecken den GF3R60 mit KO bei etwa 12520 und für Abwärtsstrecken den GB9NRK mit KO bei etwa 13620.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax startet nun außerhalb der Flagge im Stundenchart in die neue Woche. Vermasselt er das nicht, kann er sich über 13090 / 13100 dann die nächsten Ziele suchen. Die 13150 erwarte ich dabei mit recht viel Spannung, die kann schön zwiebeln. Steigt er oben durch muss man ihm aber auch Raum bis 13180, 13220 und gar 13280 / 13330 einräumen. Zu sicher darf man sich aber dennoch nicht sein. So wie der Dax zum Freitag schon auf der Flaggenkante rumgenagelt hat würde es mich nicht wundern, wenn der unten noch was vorher versucht. Zu kompliziert darf man es sich aber zum Montag nicht machen. Die ganzen Montage jetzt immer gingen schon recht konstant ihrer Bewegung nach. Startet der also tief und wühlt sich unter die 13000, würde er durchaus ein paar untere Ziele antriggern. Der erste Bereich wäre um 12960 -12930. Das würde ich noch als Pufferzone werten, von dort wäre es noch legitim, wenn er wieder aufdreht. Geht er aber tiefer sind dann 12860 und 12800 als Ziele im Rennen.

Dax Analyse Montag, den 12.10.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 429 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.