DAX-Analyse zum Montag, den 13.07.2020

Money Monkeys
 

Mit einem Wochen-Endspurt hatte der Dax am Freitag nun Eindruck hinterlassen und auch einen dicken Krater in den Nerven der Short investierten. Damit hätte der Montag nun durchaus auch Potential auch wieder etwas mehr Strecke abzulaufen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: kämpft sich aus jeder negativen Vorlage immer wieder oben raus
Dax Analyse Montag, den 13.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Nach einem deutlichen Schlagabtausch zum Donnerstag war zum Freitag wichtig, ob sich unser Dax unter 12500 aus dem Fenster lehnt, oder durch das obere bei 12640 / 12660 hindurch steigt. Unten war dabei dann die 12430 wichtig, oben die 12790 / 12800. Im Video hatten wir dabei auch ausgeführt, dass unser Dax den Fensterbruch aber auch besser zum Nachmittag vollziehen sollte, da ein zu frühes Austreten, zu schnell auch ausgekontert werden könnte und so kam es dann auch. Nach dem Gap unter die 12500 erreichte der Dax die 12430 und arbeitete sich von dort dann wieder durch die komplette Spanne durch um sogar noch gegen Tagesende dann die 12640 / 12660 zu verlassen und damit das Fenster oben zur 12790 / 12800 zu öffnen.

Eben jenes Ziel wäre damit nun zum Montag noch denkbar. Ähnlich wie am Freitag könnte dürfte sich dann schon recht früh entscheiden, wie der weitere Handelstag verlaufen wird. Sollte er sich direkt vom Aufwärtsgap wieder runter winden und insbesondere auch nach der Xetra-Eröffnung dann abtreiben, fände ich einen Rücklauf auf 12585 / 12575 ganz interessant. Dort liegt nun eine schöne Unterstützung von der der Dax dann bereits wieder deutlicher hochdrehen könnte. Steigt er unten durch und fällt auch unter 12530 zurück, wäre allerdings Vorsicht angesagt, da er dann in jedem Falle das Überraschungsmomentum auf seiner Seite hätte.

Aber hier soll nun nicht der Eindruck entstehen, unser Dax müsse hier zum Montag nun zwingend wieder rückwärts laufen. Zum Freitag hat er eine ähnliche Kerze in den Tageschart gestellt, wie wir sie schon an zwei Montagen in den letzten Wochen hatten und die waren im Anschluss immer oben raus noch recht fruchtbar. Bleibt unser Dax also stark und stabil kann er auch gut und gerne oberhalb von 12730 nun noch weiter treiben. 12790 / 12800, darüber 12880 und 12925 wären dabei erste Zwischenziele. Später wären dann auch 13000 bis auch 13200 erreichbar, wenn er Stabilität, Ruhe und anhaltende Stärke zeigen kann.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat am Freitag Stärke zeigen können und mal wieder einen schwachen Start direkt für einen schönen Kontern nach oben genutzt. Damit hat er durchaus Chancen am Montag Schritt zu halten und sich weiter bis 12790 / 12800 sowie auch 12885 und 12925 vorzuarbeiten. Schafft er das, dürfte er aber dann sogar auch über die 13000 mal hinweg gucken und die 13200 ins Visier nehmen. Im Grunde kann er das eigentlich auch nur verhindern, wenn er sich hier bereits recht früh am Montag zurück windet und in Deckung geht. Ein Rückzug unter 12680 würde dann schon eher Raum zur 12585 / 12575 geben. Dort ist der Dax gut unterstützt. Richtig gefährlich wird es aber erst unter 12530 wieder, alles darüber könnte auch leicht einfach wieder hoch drehen und gen 12800 streben.

Dax Analyse Montag, den 13.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 212 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.