DAX-Analyse zum Montag, den 14.09.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat sich trotz der bearishen Wellen zum Wochenschluss am Freitag gut halten können und einen recht stabilen Eindruck hinterlassen. In der nun anstehenden großen Verfallswoche sollte man unserem Dax aber besser mehr Raum zur Entfaltung geben. Auf Tagesebene würde sich durchaus langsam auch einen Bruch der Seitwärtsphase anbieten. Ein Verfallswoche wäre dafür durchaus geeignet.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis positiv
  • Tendenz: unter 13100 abwärts, darüber seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: erwarte langsam wieder mehr Trendbewegung
Dax Analyse Montag, den 14.09.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte ein bewegtes hin und her in den letzten Tagen hinter sich. Setzt er das Schema fort, sollte zum Freitag wieder ein Anstieg anstehen. Geht er dabei über 13140 / 13150 sollte er sich dann eine Chance hoch zur 13250 / 13260 öffnen. Nach kurzer Reaktion dort, wäre dann der nächste Block hoch zur 13350 / 13360 und damit sicher auch ein Durchschuss bei 13300 möglich. Bei schwachem Start sollte hingegen die alte 13020 / 13000 wieder bedient werden. So das Fazit für den Freitag, doch zum schwachen Start kam es gar nicht, unser Dax hielt sich den ganzen Tag über der 13140 und verteidigte sie auf Stundenebene, dabei baute er einen Dreifachboden an der 13115. Oben kam er dabei nicht einmal über die 13250 / 13260.

Zu kritisch möchte ich unseren Dax aber oberseitig gar nicht bewerten. Der hohe Wochenschluss bringt ihm nun eher eine Bringschuld auf der Unterseite ein. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, wenn er nicht die 13115 nach unten rausnimmt, kann er sich nun oben mal frei austoben, die 13260 überwinden, dann 13300, dann 13350 / 13360 und dann dürfte der Weg leichter werden, hoch zur 13400, 13445 und dann ab zum Endspurt auf 13570 / 13610. Ich denke das wäre zum Montag durchaus realistisch. Schafft er das müsste man für den Wochenverlauf gar das noch offene Gap bei 13728 sowie das letzte wirklich markante Hoch bei 13800 mit einplanen. Ich würde daher den einen KO-Schein nun anpassen und oben raus etwas mehr Raum einplanen. Für Aufwärtsstrecken weiter den GF054R mit KO bei etwa 12490 und für Abwärtsstrecken nun den GB7PN7 mit KO bei etwa 13840.

Sollte unser Dax aber oberhalb versagen und nun trotz schicker Wochenkerze die 13100 nach unten wieder aufgeben würde es das Blatt nochmal durchmischen. Dann wäre unten wieder die 13020 / 13000 als attraktiver Gegenspieler auszumachen und darunter dürfte dann auch wieder das noch offene Xetra-Gap bei 12845 zum Ziel werden. Wichtig ist aber, dass er zum Montag klar Schwäche zeigt. Zuletzt hat er sich doch immer wieder zu sehr nach oben ausgekontert bekommen. Bringt er keine Schwäche und zeigt sich wieder nur ruhig und stabil, dürfte man ihn sonst auch leicht einfach weiter hoch gehoben bekommen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax startet nun in eine große Verfallswoche hinein. Mit der Stabilisierung vom Freitag hat unser Dax durchaus eine Vorlage auf der Oberseite bekommen sich nun wieder über 13250 und 13300 zu kämpfen. Gelingt ihm das sind durchaus wieder Bereiche um 13400 / 13450 im Rennen und darüber auch die schon lang angeleuchtete 13570 / 13610. Die Abbruchbedingung dafür wäre ein Unterbieten der 13100. Gelingt ihm das könnten sich Käufer aus Donnerstag und Freitag zurückziehen, insbesondere wenn dann auch 13020 / 13000 fallen. Die wird unterhalb von 13100 schon zu einem Kraftakt.

Dax Analyse Montag, den 14.09.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 398 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.