DAX-Analyse zum Montag, den 15.03.2021

Money Monkeys
 

Zum Freitag versuchte unser Dax nun seit langem mal wieder unten raus zu arbeiten, kehrt dann aber doch wieder ins Lager zurück und setzte sich einfach eine neue Kanne Entspannungs-Tee auf. 😉

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15000, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: fehlen noch Umkehrsignale
Dax Analyse Montag, den 15.03.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte zum Freitag eine erste rote Tageskerze seit langem mal im Nacken. Sollte unser Dax diese durch weitere Tiefs unter 14515 bestätigen, würde das etwas Raum bis 14445 und dann später auch 14380 / 14375 öffnen. Dafür sollte er dann aber auch etwas mehr Schwäche an den Tag legen. Kommt die nicht, würde er sonst wohl einfach nur weiter zwischen 14520 und 14580 rangen, also zur Seite treiben. Um oben weiter zu kommen, sollte etwas Überraschungsmomentum nötig sein. Ein Gap, oder ein paar schön nervöse Kerzen, dann wären auch oben noch 14635 / 14650 erreichbar gewesen und darüber dann sogar noch im Übertreibungsmodus 14750 / 14800. So das Fazit für den letzten Handelstag.

Das unterbieten der 14515 sahen wir an die 14445 kam er auch bis auf wenige Punkte ran, zeigte aber einfach nicht genug Schwäche am Freitag, sodass man ihn bis Tagesende nochmal auf ein neues Tageshoch und damit auch auf den höchsten Tagesschluss aller Zeiten zog. Zumindest auf meiner betrachteten erweiterten Handelszeit (XDax). Aber hin oder her bestätigt unser Dax damit seinen noch aktiven Aufwärtstrend und hebt sich damit auch die Potentiale oben auf. Er bekommt damit nochmal zum Montag eine Chance sich in die Vorwochenbewegung reinzukämpfen und weitere Hochs zu generieren. Mir wären als nächste Stationen dann 14635, 14750 und 14800 erstmal für den Montag recht wichtig. Alles was er dafür bräuchte wäre nur mal ein Aufwärtsgap was er dann auch offen lässt.

Auf der Unterseite werden nun aber Umkehrsignale durch das kleine Geschiebe am Top oben etwas greifbarer. Bereits ein Unterbieten von 14500 würde zum Montag nun erste Türen öffnen. Schafft er es dann auch nochmal unter 14445, wird der Kerl unten raus wieder griffiger und leichter zu shorten. Er dürfte sich dann erstmal in die Zone um 14280 / 14250 zurückarbeiten und darunter dann wieder die 14180, 14140 und 14100 angreifen. Bleibt er aber oben stabil und pushed vielleicht sogar mal wirklich noch ein Aufwärtsgap durch, dann würde ich dem oben auf jeden Fall noch Raum zusprechen. Sind ohnehin recht viele oben mit ihrer Fantasie recht eng gesteckt. Normal kippt unser Dax ja gerne erst dann richtig weg, wenn sich die Menge da wieder gedanklich dreht und zu euphorisch oben wird. Von daher sehe ich Risiko aktuell eher noch oben. Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13560 und MA5R6W KO: 13950 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15045 und den MA442G KO: 15550.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax ist weiter im aktiven Aufwärtstrend. Zum Montag könnte er nun nochmal versuchen wie letzten Montag etwas Bewegungsfreiraum zu schaffen. Gelingt es ihm ein Aufwärtsgap zu verteidigen wären dann 14635 und selbst 14750 bis 14800 zum Montag erreichbar. Unten hat er sich durch das Geschiebe um sein Top aber nun auch etwas griffiger gearbeitet, sodass es Shorts langsam wieder einfach haben könnten. Im Grunde müsste er dafür nur am Montag die 14500 nach unten brechen, dann würden sich unter 14445 erste Verkaufssignale anschließen, die ihn dann erstmal bis 14280 / 14250 bringen dürften. Ich persönlich sehe aber das Risiko eher noch oben. Zum einen sind oben viele noch zu sehr in ihrer Fantasie begrenzt, zum anderen noch zu viele in schiefen Shorts drin und zum anderen fehlen unserem Dax hier einfach noch ein paar technische Mittel die ihn eine solche Bewegungsphase erst richtig ausspielen lassen wie z.B. offengelassene Gaps, daher für mich das Risiko erstmal eher oben, außer er drückt sich halt unter 14500 wieder unten raus.

Dax Analyse Montag, den 15.03.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 382 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.