DAX-Analyse zum Montag, den 18.05.2020

Money Monkeys
 

Die letzten Wochen, Tage und sogar auch am Freitag hat unser Dax nun ordentlich zur Seite geschoben. So langsam wird dabei aber insbesondere im Wochenchart eines deutlich. Die grünen Kerzen werden kleiner und die roten Kerzen werden länger…

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts unter 10430, aufwärts unter 10600
  • Grundstimmung: Vorsichtig. Wochenkerze schaut etwas bedrohlicher aus.
Dax Analyse Montag, den 18.05.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag hatte eine spannende Ausgangslage. Der abwärts gerichtete kurzfristige Trend gegen die V-Umkehr vom Vortag. Unterhalb von 10450, insbesondere aber unter 10380 waren daher dann durchaus nochmal Rücksetzer auf 10235, 10180, 10150 möglich. Bei stabiler und ruhiger Lage oberhalb von 10450 war ein Erreichen von 10580 / 10600 und darüber sogar mit 10730 zu erwarten. Soweit das Fazit für den Freitag. Schauen wir was draus geworden ist, ist unser Dax zumindest schon mal nicht unter 10380 abgetaucht und konnte sich weitestgehend stabil halten. Eine 10580 / 10600 wurde dabei aber nicht erreicht.

Damit hat unser Dax unten raus zwar Verkaufssignale verhindert, aber oben raus bereits jetzt schon wieder leichte Erschöpfungen in der Erholung gezeigt. Wo sind sie denn die Milliarden der Notenbanken, dass es unserem Dax so schwer fällt einfach mal oben raus loszurennen? Angesichts des zunehmend abdrehenden Wochencharts werde ich daher nun schon vorsichtiger und fordere aktiv vom Dax auch Belege an für eine stabile und gute Verfassung. Bringt er die bin ich gerne bereit Long zu suchen, bringt er die nicht, muss ich mein Augenmerk auf die kleiner werdenden grünen Wochenkerzen und die größer werdenden roten Wochenkerzen legen.

Seit so ziemlich genau dem Märzverfall wollten wir eine Erholung hoch in den Bereich um 11000 – 11500 sehen. Erwartet wurde, dass der Dax bei zunehmend schlechteren Nachrichten einfach nach oben dreht und alle Shortgedanken zerfrisst. Bis der Glaube an noch tiefere Tiefs verschwindet und die Nachrichten wieder positiver werden. Der zeitliche Horizont war dabei durchaus bis Mitte März zum großen Juni-Verfall ausgelegt. Nun muss ich aber sagen, dass es mir weniger auf das exakte Eintreffen der Zeitlichen Abfolge ankommt sondern mehr auf die Bewegungsfolge. Sollte unser Dax also hier nun in den nächsten Tag seinen Halt verlieren, könnten uns nochmal unruhige Zeiten bevorstehen und das sehr wahrscheinlich gleichzeitig mit immer mehr positiv klingender Nachrichten drum herum.

Vom kurzfristigen Chartbild her gebe ich am Montag unserem Dax bei 10430 / 10380 die Pistole auf die Brust. Lässt er die nach unten fallen, sind 10235, 10150, 10100 und tiefere Bereiche erreichbar. Oben brauche ich einen Kraftbeweis. Einen Beleg über die Stärke und Rettungsbereitschaft des Marktes. Dafür ist mir die 10600 wichtig. Schafft der Dax es wieder über 10600 kann er gut und gerne dann nochmal hoch zur 10730, 10860 und auch 11054. Er muss halt nur zeigen, dass er kein Schwächling ist und aktuell lässt der Wochenchart durchaus diese Interpretation zu.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax wirft zunehmend Zeichen die etwas skeptisch werden lassen. Charttechnische Warnsignale auf den größeren Zeitebenen. Der Wochenauftakt nach dem Maiverfall dürfte damit nun gewiss die Aufgabe bekommen hier etwas zu retten, ansonsten wird es für unseren Dax langsam wieder etwas wackliger. Insbesondere unter 10430 / 10380 drohen dann Abwärtsrisiken bis zunächst dann 10230 / 10150 / 10060. Oben muss unser Dax über die 10600 hinaus um zu beweisen, dass hier genug Kaufkraft noch dahinter steht um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Gelingt das sind 10730 und auch wieder mehr dann erreichbar. Den Bereich zwischen 10380 und 10600 würde ich vorsichtig noch als Entscheidungszone bezeichnen.

Dax Analyse Montag, den 18.05.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 352 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.