DAX-Analyse zum Montag, den 19.06.2023

Money Monkeys

Am Freitag konnte unser Dax neue Rekorde feiern und ein neues absolutes Allzeithoch bei 16427 markieren, auch der Wochenschluss war der höchste in der Geschichte unseres deutschen Leitindexes. Nur zum Abend hin konnte unser Dax sein Karussell nicht mehr oben halten und gab leicht wieder.

Handelsmarken für DAX-Trader

DAX-Analyse Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16490, 16365, 16285, 16080, 15980, 15700, 15445, 15380, 15115, 15045, 14815, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: oberhalb von 16280 aufwärts
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Montag, den 19.06.2023
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Zum Donnerstag hatte unser Dax gut an den bisherigen Jahreshochs zu knabbern gehabt. Da er sich aber recht schön auf dem Support-Bereich wieder aufrichten konnte, war in meinen Augen oberhalb der 16330 dann mit 16365, 16400 und 16490 zu rechnen. Unten bot dafür 16270 nochmal Support, tiefer würde es mir sonst zu sehr nach Doppel-Top und erneutem Anlaufen der 16170 und 16120 riechen. So die Zusammenfassung von gestern.

Die 16270 wurde zum Freitag dann nicht verletzt und so konnte sich unser Dax im positiven Chart-Bereich halten und auch neue Rekorde erschließen. Sowohl im absoluten Kurs-Niveau als auch im höchsten Wochenschluss der Geschichte. Das Chart-Umfeld muss daher als positiv betrachtet werden. Sämtliche Aufdreher nach oben hätten im Sinne der Trendfolge damit die direkte Chance neue Rekord-Kurse zu setzen. 16490 / 16530 wäre oberhalb der 16424 dann wohl die nächste Anlaufstelle. Doch an der Börse solle man niemals nie sagen und besser in einer neutralen Verfassung stehts offen für beide Richtungen zu sein, um aktiv dem fließenden Geld zu folgen.

Sollte unser Dax hier oben nun zum Wochenbeginn nämlich wieder unter 16300 wegtauchen, könnte auch schnell der Eindruck eines Fehlausbruches entstehen der dann Verkaufsdruck bis gut und gerne mal unter die 16000 reinbringen kann. Daher wäre ich bei einem Rückfall unter 16300 / 16270 kritisch und würde mich zunächst auf 16200 / 16190 und auch 16140 einstellen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MB4MR2 KO 14790 sowie der GZ20PU KO 13185 und für Abwärtsstrecken der GX7CQE KO 16930 sowie der JQ8923 KO 18960.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

DAX-Analyse Zusammenfassung für den Handelstag

Mit neuen Rekord-Kursen aus der Vorwoche hätte unser Dax am Montag leichtes Spiel bei einsetzender Stärke weiter Richtung 16424 und 16490 / 16530 vorzuarbeiten. Alles was er dafür machen muss ist markante grünen Kerzen zu zaubern. Tut er das aber nicht und wirft sich unter 16300 / 16270 zurück, könnte man durchaus einen Fehlausbruch über das letzte Allzeithoch unterstellen, was ihn dann über Zwischenstationen bei 16200 / 16190 und 16140 / 16120 wieder kurz runter unter die 16000 führen könnte. Ich würde daher unter 16270 etwas in Deckung gehen.

Dax Analyse Montag, den 19.06.2023
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1135 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.