DAX-Analyse zum Montag, den 20.04.2020

Money Monkeys
 

Scheuklappen drauf und ein Klapps auf das Hinterteil, das gab es zum Wochenausklang. Bereits per Gap hat sich unser Dax ordentlich in die Höhe gehoben, konnte dann aber noch nicht so richtig auch Anschlusskäufe auslösen und blieb erstmal auf der Stelle stehen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: neutral bis leicht positiv
  • Tendenz: über 10730 aufwärts, unter 10570 abwärts
  • Grundstimmung: neutral
Dax Analyse Montag, den 20.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag sollte wichtig werden ob unser Dax oberhalb die 10430 / 10450 ausgehoben bekommt, oder unten dann die 10250 / 10200. Schiebt er sich oben drüber könnte er noch 10570 / 10600 und sogar 10730 sogar auch zum Freitag schon erreichen. Schiebt er sich stattdessen unter der 10250 / 10200 unten durch drohte ein direktes Erreichen von 9850. Wenn man bedenkt, dass dieses Fazit nun geschrieben wurde bevor die Nachricht zu den Medikamentenfortschritten die Runde machte ist es beinahe erstaunlich, dass unser Dax trotzdem noch im erwarteten technischen Rahmen blieb.

Ärgerlich war dann trotzdem, dass der ganze Spaß wieder nur per Gap realisiert wurde und im regulären Handel dann gar nichts mehr passiert. Die Anschlusskäufe die da dann newsbedingt erfolgten wurden irgendwie vom Markt wieder aufgesaugt. Schon einer Beachtung wert, eigentlich. Aber bevor da eine zu negative Klangnote reinkommt, gefallen sind wir ja auch nicht wirklich! Damit dürfte nun zum Montag entscheidend werden, wie er mit der Situation aus dem Freitag umgeht. Setzen nun Anschlusskäufe ein, die unseren Dax über 10730 schieben, wären dann 10800, 10880 und sogar auch schon 11045 zum Montag erreichbar.

Sollte sich der Kerl aber eher von seiner schwächeren Seite zeigen, wären insbesondere unterhalb von 10570 dann Ziele auf 10450 / 10430 und 10305 auszurufen. Einen ersten leicht negativen Touch würde bereits ein Stundenschluss unter 10645 einläuten, sodass wir unseren Dax zum Montag besser einfach erstmal kommen lassen sollten. Warten wir einfach bis er sich aus seiner Deckung heraus wagt und dann braten wir ihm eins über 😉

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich zum Freitag ordentlich in die Höhe gestellt. Anschlusskäufe verstummten im Tagesverlauf allerdings sichtbar. Ob die ganze Geschichte daher vielleicht einfach nur verfallstagsgetrieben war oder nicht dürften wir zum Montag nun sehen. Kommen Anschlusskäufe rein, hätte unser Dax über 10730 ganz gute Karten sogar bis 11045 durchzuziehen. Tageschart und Stundenebene passen da gut übereinander. Wichtige Zwischenziele wären bei 10800 und 10880 auszumachen. Rutscht unser Dax hingegen unter 10645 zurück und besser vielleicht sogar noch unter 10570, wäre dann ein Pullback auf 10450 / 10430 denkbar. Dort kann unser Dax bereits kräftig aufdrehen, wenn ihm denn bullish zu Mute ist. Hält der Bereich nicht, sind noch 10305 ableitbar.

Dax Analyse Montag, den 20.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 355 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.