DAX-Analyse zum Montag, den 21.12.2020

Money Monkeys
 

Zum Freitag hatte unser Dax schon mal am Allzeithoch geschnüffeltm abgeklatscht und sich auch gleich sehr deutlich von weggestoßen um uns dann ein Gravestone-Doji im Tageschart stehen zu lassen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: positv
  • Tendenz: aufwärts, unter 13600 aber deutliche Rücklaufrisiken
  • Grundstimmung: deutlicher Rückschläge weiterhin einzuplanen
Dax Analyse Montag, den 21.12.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Ich glaube viel vom Freitagsfazit kann ich gar nicht zitieren, da es beim Einfügen der Analyse offenbar unbeabsichtigt das Fazit vom Donnerstag nochmal zum Freitag genommen hatte und meine Änderung vom Freitag nicht übernehmen konnte. Das ist am Ende gar nicht schlimm, da ja im Grunde auch die Chart-Situation gleich war. Wichtig war, dass unser Dax noch einen Pullback bei 13450 offen hatte, den er bereits begonnen hatte und nur ein nachhaltiges Überwinden von 13700 dafür ein Unterbrecher gewesen wäre. Das gelang ihm auch zum Montag nicht. Beim übereifrigen Stoß Richtung 13800. Nach seiner Xetra-Eröffnung wurde unser Dax dann direkt unter die 13700 zurück befördert und dann sogar noch bis auf neue Tagestiefs runter.

Damit hat unser Dax schon eine recht unsichere Tageskerze im Chart stehen lassen, der etwas der Stift vorm Allzeithoch ging. Auf meiner Handelszeit auf der ich immer analysiere (08:00-22:00 Uhr) hat sich sogar ein Gravestone-Doji gebildet. Bestätigt unser Dax dieses nun mit einer roten Tageskerze würde das weiteres Rücklauf-Potential versprechen. Ich persönlich würde dafür aber gar nicht so lange warten. Mir würde schon reichen, wenn sich unser Dax nach den ersten Minuten im regulären Xetra-Handel dann unter der 13600 nach unten bewegt. Schafft er das, sind für mich dann auch schon vor einer roten Tageskerze kleine Verkaufssignale im Chart mit Kurs auf 13530, 13480 und 13450. Insbesondere bei 13450 würde ich dann deutlichere Gegenwehr erwarten. Sollte die aber nicht kommen, wäre 13300 dann ein Folgeziel.

Soweit jedenfalls der Blick auf der Unterseite. Natürlich ist es wie jeden Tag und der Dax kann sich auch völlig entgegen dem oben beschriebenen bewegen. Erkennen würde man das, wenn der nach 09:30 Uhr noch nicht unter der 13600 steht, oder sogar vielleicht eine fette grüne Kerze nach oben angeschoben hat, dann sollte man sich eher auf einen neuen Versuch über 13700 gefasst machen. Steigt unser Dax dann auch tatsächlich über 13700 hinweg, wäre nochmal der Weg zur 13800 frei. Das öffnet dann nochmal Long-Chancen (Kaufsignal). Bekommt unser Dax dann die 13800 auch noch zerschlagen, wäre der Deckel komplett weg. Ein nächstes Ziel hätte ich dann erst wieder bei 14100 auszumachen. Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GF8KY5 KO: 13140 oder der GF68EA KO:12450 und für Abwärtsstrecken der GD4BCC KO:14075 oder der GD5BCP KO: 14535.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat auf Tagesebene einen ersten Abstoß am alten Allzeithoch gezeigt, folgen nun auch rote Tageskerzen, könnte sich zur Abwechslung auch mal wieder etwas Abwärtsmomentum zeigen. Intraday wäre mir dafür ein Unterbieten der 13600 wichtig, mit Ziel dann auf 13530, 13480 und 13450. Sollte es unserem Dax aber nicht gelingen unter 13600 abwärts zu treiben, dann wäre oben die 13700 für mich Signalgeber. Bricht er darüber hinaus, dürften erneute Versuche auf 13800 folgen. Bricht er gar die 13800 dann nachhaltig nach oben, wäre mein nächstes Ziel erst wieder bei 14100 auszumachen. Damit werden 13700 und 13600 zu den wichtigen Signalmarken am Montag.

Dax Analyse Montag, den 21.12.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 429 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.