DAX-Analyse zum Montag, den 22.06.2020

Money Monkeys
 

Starten die Bären nun mit besserem Blatt in die neue Woche hinein? Sowohl die nachbörsliche Tendenz, als auch die Wochenendindikation lassen zumindest mal einen schwächeren Start erwarten.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: neutral bis leicht negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: Sehe Risiko unten, solange wir unter 12300 bleiben
Dax Analyse Montag, den 22.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der große Verfall stand an. Zum Freitag sollten daher durchaus noch ein paar verhexte Ausreißer eingeplant werden. Unterhalb von 12270 sollte unser Dax bis 12170 / 12150 eilen und diese sogar auch unterbieten. Gelingt das, war bei 12100 / 12080 großes Augenmerk zu legen. Oberhalb war mit Überbieten der 12330 dann eine 12435 im ersten und später auch 12500 bis gut und gerne 12690 erreichbar. So unser Fazit für Freitag. Die 12330 überwand er, schaffte die 12435 und dann kam er schooon wieeeder deutlicher ins Stocken da oberhalb der 12400. Das nahm man ihm dann auch übel und kippte die Kiste einfach kurzer Hand dann um.

Damit startet unser Dax nun durchaus mit einer eher bearishen Vorlage in die neue Woche hinein. Die 12100 / 12080 wurde zum Freitag zwar noch nicht geknackt, allerdings gab es außerbörslich dann schon noch etwas Druck auf dem Kessel, sodass wir sogar unterhalb der Zone eröffnen könnten und damit stünde dann sogar ein Island-Gap im Raum. Also ein Gap über das Gap von Montag zu Dienstag (12079-12135). Von der Interpretation her wäre die oben stehengelassene Insel dann als Umkehrformation zu werten. Dazu kommt natürlich auch, dass wir die letzte Woche ausgebildete Range zwischen 12435 und 12150 dann unterbieten würde, was auch einen Musterabschluss darstellen würde. Daher sind es schon gute Karten. Rutscht unser Dax also auch unter 12100 / 12080 die so gesehen ein guter Support wäre, würde sich noch Raum bis 11900, 11830, 11690 und 11600 öffnen. Daher liegt das Risiko eher unten.

Da das nun aber schon fast zu offensichtlich wirkt, sollte man bullishe Konter auf keinen Fall wegreden. Startet unser Dax trotz nachbörslicher Schwäche stark in die Woche und auch über 12270 / 12300 wäre das ohne Wenn und Aber ein bullisher Konter! Soll heißen, wenn unser Dax seinen Popo zum Montag über 12300 schiebt, bekommt er eine kleine Rakete reingesteckt und angezündet. Erreichbar wären dann wieder 12435, dann auch 12500 und auch weiter 12690. Er muss halt das Überraschungsmomentum dann gescheit ausnutzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax bekommt insbesondere durch die nachbörsliche Schwäche am Freitag gute Karten unten raus etwas zu schaffen. Ggf. sogar per Island-Gap bei Eröffnung unterhalb der 12080. Zeigt sich der Dax wirklich so schwach, dürften sogar 11900 erreichbar sein. Weitere Ziele unterhalb wären dann 11830, 11690 und 11600. Drückt der kleine Verbrecher uns aber hier einen Konter rein und startet über die 12270 / 12300 hinaus, sollte man den Konter auch tatsächlich als Konter anerkennen 😉 Mit dem Überraschungsmomentum im Nacken könnte unser Dax dann durchaus wieder 12435 schaffen und dann endlich auch mal 12500 und 12690. Er muss nun nur noch die Zündung für die ein oder andere Richtung setzen, dann könnte der Rest zur Abwechslung sogar mal recht einfach werden.

Dax Analyse Montag, den 22.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 426 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.