DAX-Analyse zum Montag, den 24.08.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat zum Donnerstag einen ordentlichen Matchball aufs Feld geschlagen bekommen, sodass sich hier durchaus mittelfristige Entscheidungen schon ergeben können. Daher wird wichtig, ob das Ding hier nun zum Montag durch geht oder schön zurückgepfeffert werden kann.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: Entscheidungstage, ob auf zur 13300 oder runter zur 12300
Dax Analyse Montag, den 24.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte endlich mal die untere Channel-Kante bei 12750 angelaufen. So schön das auch geklappt hat, wirkte die Reaktion davon weg aber nicht so ganz, wie als wolle man hier die 13000 nun stürmen. Schon fast verkümmert im Aufwärtsdrang hangelte sich unser Dax eher Seitwärts, was nun nochmal Chancen unten raus freigab. Vielleicht braucht es erst noch einen erneuten schnellen Stoß zum Freitag unter die 12800 um sich schwungvoll nach oben zu lösen, ggf. sogar auch einen Stoß unter die 12750, vielleicht so bis 12730. Da unten sollte unser Dax dann aber nicht zu lange brauchen, sonst läuft er Gefahr auf 12640 und 12550 durchgegeben zu werden. So das Fazit für den Freitag. Was kam? Der kleines Schwächling schaffte es nicht über die 12900 nachhaltig drüber und kippte tatsächlich erneut zur 12750 um dort auch drunter zu fallen und sogar 12640 schon zu erreichen.

Damit hat unser Dax sogar eine SKS auf Stundenebene nun mit Bruch der Nackenlinie bei 12800 aktiviert. Kopf und Schultern liegen dabei auf 13100 und 13050. Ein Kursziel könnte man durchaus im Bereich um 12500 ausmachen, aber dafür müsste unser Dax die Nackenlinie von unten kommend nun auch verteidigen und unter der 12800 bleiben. Angesichts der flachen Erholungsbewegung in Folge des dynamischen Stoßes zur 12640 wäre das durchaus eine denkbare Option zum Montag. Er muss halt nur unter der 12800 bleiben und abwärts treiben 🙂 Unter dem SKS-Ziel wäre das nächste Ziel dann erst bei 12370 / 13330 (offenes Gap) auszumachen. Ich würde daher auch die KO-Scheine nun anpassen und auch mal einen anderen Emittenten probieren, da doch viele mit der Citi nicht so glücklich waren. Feedback ist da weiter gerne gesehen, da ich dabei immer noch in der Findungsphase bin. Ziel soll es ja sein, Ihnen da einfach etwas Arbeit abzunehmen mit der Sucherei.

Den Handel können Sie beim Smartbroker von wallstreet-online vollziehen.

Ich würde daher für Abwärtsstrecken den SB1XZR mit KO um 13320 und für Aufwärtsstrecken den SB2GMJ mit KO um die 12250 wählen. Oberhalb erscheint mir die 13400 mittlerweile nicht mehr wichtig, sodass ich sogar sagen würde, wenn die 13300 nochmal erreicht wird, dann sicher auch eine 13400 bis gar 13500, aber bis dahin erstmal alles noch Stück für Stück. Für Aufwärtschancen müsste unser Dax zunächst erstmal den Pullback an die SKS-Nackenlinie versauen und wieder deutlich über 12800 ansteigen. Also auch die Bereiche um 12860 und 12900 / 12930 nach oben rausnehmen. Gelingt das wäre schon viel geschafft und unser Dax könnte zur 13000 / 13020 wieder ansteigen. Dort notiert nun zwischenzeitlich auch die obere Channel-Kante. Bekommt unser Dax dann die auch noch zerlegt, dürfte er recht leicht wieder 13100 und dann auch 13220 sowie 13330 erreichen können. Damit wird der Montag schon in gewisser Hinsicht nun zu einem Matchball-Tag, da er hier mittelfristige Laufstrecken nun entscheiden dürfte.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat am Freitag eine größere SKS-Formation angetriggert. Bleibt er zum Montag unterhalb der 12800 könnte er die ausspielen und sich Stück für Stück nochmal zur 12750 / 12730, dann 12640 und später auch zur 12550 / 12500 vorarbeiten. Gelingt ihm das aber nicht und er treibt weiter aufwärts, über die 12860 drüber und dann auch über 12900 / 12930, sollte eher wieder mit einem Erreichen von 13000 / 13020 und dann später auch mit einem Durchmarsch zur 13130, 13220 und 13300 gerechnet werden (=Kaufsignal). Damit dürfte sich der Tag durchaus im Bereich um 12860 bis 12800 entscheiden. Und die Entscheidung daraus, kann dann wahrscheinlich sogar die ganze Woche trendseitig antreiben.

Dax Analyse Montag, den 24.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 350 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.