DAX-Analyse zum Montag, den 25.04.2022

Money Monkeys
 

Zum Freitag hat unser Dax mit deutlich bösem Blick ordentlich was nach unten entladen und eine äußerst bedrohliche Kerze in den Chart gestellt.

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: unter 14000 abwärts, darüber Erholungschancen
  • Grundstimmung: abwartend wie der Kampf um die 14000 ausgeht
Dax Analyse Montag, den 25.04.2022
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Zum Donnerstag hatte unser Dax bereits so einige ordentlich überrumpelt und wenn nicht am Morgen, dann definitiv am Nachmittag. Sollte er dann zum Freitag nur ein sehr frühes Tief um 14300 / 14270 ausbilden und sich dann zügig wieder hochdrehen, wäre denkbar gewesen, dass er es nochmal hoch an die 14400 probiert und dann Stück für Stück wieder hocharbeitet. Sollte ihm aber genau das nicht gelingen, sollte es unten wacklig werden, wobei schnell auch wieder 14100 bis 14020 auf der Agenda stünden. So das Fazit für den zurückliegenden Freitag.

Gesehen haben wir dann einen Dax der bereits per Abwärtsgap in den Handel stolperte und dann einfach keine höheren Hochs gestellt bekam. Im Ergebnis kamen dann die Amerikaner und versenkten die Möhre bis runter in die Zielzone um 14100 / 14020. Damit steht nun natürlich eine ordentliche Krampe im Tageschart, die auch keine Probleme hätte bei anhaltender Schwäche durch die 14000 nach unten durchzuschlagen und noch Ziele um 13800 bis 13730 abzuarbeiten. Sollten wir also zum Montag auch nach der ersten Xetra-Stunde weiter anhaltende Schwäche sehen, wäre einzuplanen, dass unser Dax sich nochmal gut ein paar Meter unter der 14000 rausstrecken kann.

Um das zu verhindern, müsste er sich auch recht unmittelbar nach der Xetra-Eröffnung gut nach oben drücken und über den Vormittag eine Folge aus steigenden Hochs und steigenden Tiefs bauen. Dabei wäre mir sogar egal, ob der per Abwärtsgap reinkommt oder nicht. Mir ist wichtig, wie er sich nach 09:00 Uhr und nach 10:00 Uhr so verhällt. Drückt der Markt dann nämlich nach oben, hat er zum Freitag offenbar Risiken eingepreist, die übers Wochenende nicht zum Tragen kamen und dann wären Erholungen zurück an die 14200 und auch 14300 durchaus realistisch. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MA3AQZ KO: 12260 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16210 sowie der GK0VHV KO: 15120.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Freitag einen ordentlich bedrohlichen Blick aufgesetzt und sich unten einmal bis zur 14100 durchfallen lassen, damit ist der Tageschart im Grunde schon nach unten völlig geöffnet. Sollte unser Dax nun auch zum Montag weiter schwach tendieren und noch unter der 14000 abtauchen, wären durchaus weitere Verkaufswellen bis in die Zone um 13800 / 13730 zu erwarten. Um das zu verhindern müsste er nach der Xetra-Eröffnungsstunde die Füße in die Hand nehmen und sich mit steigenden Hochs und Tiefs wieder nach oben aufdrehen. Gelingt ihm das, sind durchaus auch Rückläufe auf die ersten Stationen bei 14200 und 14300 dann zu erwarten. Damit dürften zum Montag wohl die ersten beiden Handelsstunden am entscheidendsten werden.

Dax Analyse Montag, den 25.04.2022

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Zum Trading-Chat: Austausch mit mehr als 800 registrierten Tradern:innen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Über DrMartin Kawumm Martin Neick 692 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.