DAX-Analyse zum Montag, den 25.05.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax klemmt weiter in den Range-Gittern und kann nur sehnsüchtig nach draußen schauen. Der Versuch zum Freitag unten raus gelang nun schon mal nicht. Ob zum US-Feiertag da nun mehr gelingen kann? Wohl eher nicht.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: leicht positiv
Dax Analyse Montag, den 25.05.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag hatte aus dem Wochenverlauf heraus gute Chancen nochmal ein kleines Kursfeuerwerk auszulösen. Dafür hätte er sich nur gleich über die 11100 schieben müssen und dann wären Stück für Stück mehr erreichbar gewesen. Vermasselt unser Dax seinen Start aber, so hieß es, dürfte er bei 10960 nochmal eine letzte Chance bekommen. Verhaut der die und fällt unter 10950 raus, drohten 10750 / 10730 und sogar 10540 als Rücklaufbereiche. Soweit das Fazit vom Vortag. Richtig schön würde das unterseitig dann zwar nicht, aber Halten konnte er sich dennoch, trotz deutlichem Überschuss am Gap-Bereich um 10960 schon direkt zum Handesstart.

Trotzdem gelang unserem Dax ein starkes Reversal im Tagesverlauf von der nächtlichen asiatischen Schwäche. Nahezu am Tageshoch konnte unser Dax dann sogar seinen Handel oberhalb der 11100 beendet und damit wieder mittig in der stabilen Range der letzten Tage. Zum Montag muss nun angesichts des US-Feiertages erstmal mit nicht ganz so viel Bewegung gerechnet werden. Da Asien und Europa dennoch handeln darf, ist auch zunächst auch trotzdem erstmal mit etwas Bewegung bis in den Mittag rein zu rechnen.

Sollte unser Dax oberhalb der 11100 in den Handel starten wäre das in meinen Augen positiv zu werten. Ein Anlaufen des Bereiches um 11215 / 11245 wäre dann auch naheliegend. Über 11245 würden wir dann sogar Kaufsignale Richtung 11350 / 11360 und 11415-11455 bekommen. Stellt sich unser Dax aber unter der 11000 in den Handel, könnte ich mir in der positiven Version nochmal ein Abholen der 10980 / 11000 vorstellen und anschließend schon wieder eine scharfe Kehrtwende nach oben. Alles was unter 10900 geht wäre in meinen Augen dann schon eher kritisch mit Ziele Richtung 10730 und tiefer.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum US-Feiertag dürfte unserem Dax gewiss etwas die Motivation fehlen, stehen bleiben dürfte er aber nicht. Recht mittig in der Range der letzten Tage haben wir allerdings auch keine neuen Signale, die für Impulse sorgen, damit dürfte er erstmal primär seitwärts laufen, bis die Range über 11245 oder unter 10900 ausgehoben wird. Unterhalb zeichnet sich eine interessante Unterstützung bei 11000 / 10980 aus und oben sind die 11176 und 11215 ganz interessant. Sollte ein Ausbruch über 11245 dennoch gelingen, sind 11350 und 11415 die nächsten Kursziele. Unter 10900 spielen 10730 und 10540 die zentralen Rollen.

Dax Analyse Montag, den 25.05.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 187 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.