DAX-Analyse zum Montag, den 25.11.2019

Money Monkeys
 

In der vergangenen Woche wehrte sich unser Dax wie ein Kleinkind das sein Gemüse nicht essen möchte. Mit einer Verkettung von mehreren Fehlsignalen hangelte er sich nun von Tag zu Tag und das ohne klare Entscheidung.


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: Oberhalb von 13210 aufwärts, unterhalb von 13190 abwärts
  • Grundstimmung: verhalten


Dax Analyse Montag, den 25.11.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Der Freitag sollte nun keineswegs einfach werden. Zwei eher gegensätzliche Betrachtungen trafen dabei übereinander. Ein offenbares Umkehrsignal im Tageschart gegen die bestätigende Schwäche auf Stundenebene. Unter 13140 waren daher dann 13090, 13040 und tiefere Kurse möglich. Oberhalb von 13210 im Zweifel 13260 und 13375. Doch weder noch. Einfach wurde der Tag dann jedenfalls so gar nicht. Mit einem wildem Herumgewerfe stiftete unser Dax wieder viel Verwirrung und stellte fast schon heimlich die nächste grüne Kerze in den Tageschart.

Damit bekommt die Umkehr, auf die jüngste Seitwärtsphase nach oben im Tageschart einen weiteren Fürsprecher. Man muss nach so viel Gescharrer im Tageschart schon auch Vorsichtig machen. Nicht selten stellt unser Dax in solchen Phasen einfach mal eine 250-300p Kerze aus der Range raus und beendet damit das auf das die meisten vorher ewig warteten so schnell, das es kaum wer richtig nutzen kann.

Alles in allem bleibt es damit weiter spannend im Dax, oder eben auch nervig, je nachdem ob man investiert ist oder nur zuschaut. Grundsätzlich würde ich aber den Bereich um 13200 weiter als Maßstab anlegen. Oberhalb von 13210 hat der Dax grundsätzlich bessere Tendenzen sich oben nochmal zur 13260 und auch zur 13300 und darüber zu winden. Unter 13190 läuft er Gefahr erneut auf 13100 und ggf. sogar 13040 abzurutschen. Für kurzfristige Chancen sehe ich am Montag besonders noch die 13260-13280 sowie der Bereich um 13080/13100 als markant genug an.


Zusammenfassung für den Handelstag


Unser Dax spricht weiter uneinige Worte und schlägt deutlich zur Seite aus. Schon fast nervig windet er sich von einem Versuch zum nächsten sich von der 13200 zu distanzieren. Doch bisher ergebnislos. Während sich der Tageschart weiter im Aufdrehen Richtung 13400/13600 übt, zeigt der Stundenchart weiter ein eher wackliges Bild auf. Deutliche und sehr schlagartige Rücksetzer die immer wieder aufkommenden Bestrebungen nach oben abwürgen lassen viel Spielraum auf der Unterseite. Scheitert der Dax auch zum Montag an einem nachhaltigen Anstieg, wären erneute Rücksetzer auf 13100 und 13040 durchaus denkbar.


Dax Analyse Montag, den 25.11.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 389 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.