DAX-Analyse zum Montag, den 27.01.2020

Money Monkeys
 

Eigentlich hat sich unser Dax zum Freitag gar nicht so schlecht geschlagen und konnte schön auf unserer Route verweilen, doch die amerikanischen Bären haben da wohl doch ein gar nicht so schlechtes Blatt in der Hand…


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: positiv über 13500/13515, darunter vorsichtig


Dax Analyse Montag, den 27.01.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Freitag spielte der Bereich um 13500/13515 die zentrale Rolle. Packt der Dax das waren nochmal 13550/13560 und auch 13600 / 13640 erreichbar. Dafür sollte unser Dax nur die 13515 rausnehmen müssen. Schauen wir die Route im Chart an war auch ein erneuter Pullback auf die 13515/13500 dafür zulässig. So gesehen also durchaus erstmal kein negatives Bild, denn unser Dax blieb gut auf Kurs seiner bullishen Route. Allerdings ist es für den Montag schon recht gefährlich, wenn unser Dax so positiv im Chart steht und die amerikanischen Indizes am Wochentief die Woche beenden. Demzufolge ist ein äußerst holpriger Start zum Montag zu erwarten.

Im Grunde ist der Bereich um 13400/13360 dabei nun zum Montag der interessanteste. Denkbar wäre, dass sich unser Dax dort nochmal zügig reinfallen lässt und sich dann nochmal stabilisiert. Ein kurzes schnelles Tief unter 13360 wäre dabei vollkommen ok. Bekommt der Dax danach nämlich schnell eine Drehung wieder hin und kann kräftige grüne Kerzen einstellen, wäre ein ähnlicher Run wie von Donnerstag zu Freitag. Locker dann auch nochmal hoch zur 13600 / 13640. Dann hätten wir nämlich ab dem letzten Allzeithoch einfach nur eine 3-wellige ABC-Bewegung nach unten geschlagen. Fällt unser Dax aber zu dynamisch unter die 13360 und auch nachhaltig, muss mit weiteren Abgaben bis 13300/13285, 13255 und sogar 13190/13170.

Auf der Oberseite sind nun 13450 und 13490 als Widerstände auszumachen. Je nachdem wie tief wir 08:00 Uhr in den Handel kommen, wären das dann sogar Shortmarken. Als positiv würde ich unseren Dax dann erst über 13515 wieder einordnen. Darunter wäre nun erstmal Risiko auf 13360 und ggf. sogar mehr vorhanden. Also schauen wir mal an, wie der Kerl nun in den Handel kommt und was die Amerikaner dann auch für Druck bei deren Eröffnung reinbringen. Unschön ist deren Wochenkerze auf jeden Fall.


Zusammenfassung für den Handelstag


Der Wochenschluss der Amerikaner verheißt für den neuen Wochenstart erstmal nicht zwangsweise was Gutes. Ein erneutes Anlaufen der Support-Zone um 13400-13360 liegt da recht nahe. Kann sich der Dax dort fangen, sind erneute Anstiege bis 13600 / 13640 denkbar. Kippt er aber unter 13360 weg, ist der Weg auf 13285, 13255 und 13190/13170 wieder frei. Widerstände auf der Oberseite stellen 13450 und 13490 dar. Über 13515 bekommt unser Dax wieder ein positiveres Chartbild, was so wie die Amerikaner am Freitag raus sind, erstmal nicht unterstellt werden kann.


Dax Analyse Montag, den 27.01.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 94 Artikel
Martin Neick ist Trader, zertifizierter Analyst (über die IFTA) und Inhaber der Plattform money-monkeys.de. Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.