DAX-Analyse zum Montag, den 27.03.2023

Money Monkeys

Zum Freitag sprang unser Dax zwar wieder rein ins Wasser, lief seine Bahnen aber wesentlich sauberer ab als noch die letzten Tage.

Handelsmarken für DAX-Trader

DAX-Analyse Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16285, 16080, 15445, 15380, 15115, 15045, 14815, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: negativ
Dax Analyse Montag, den 27.03.2023
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Sollte unser Dax den Schwung vom Donnerstag nutzen können und sich weiter in die Höhe schieben, wären 15270 / 15300 locker wieder erreichbar gewesen und darüber dann auch 15380 / 15400 sowie 15475 / 15500. Rutscht er uns aber weg, wäre bei gutem Timing auch 14990 oder gar 14920 / 14880 möglich gewesen um dort deutlich aufzudrehen. Sollte eben nur am besten am Vormittag erfolgen. Sollten neuen Tiefs zum Nachmittag hingegen kommen, sollte das eher für einen sehr schwachen Wochenabschluss sprechen, der dann auch deutlich unter 14880 liegen würde. So die Zusammenfassung der letzten Analyse.

Mit typisch deutscher Pünktlichkeit setzte unser Dax sein Tagestief am Freitag dann noch am Vormittag fast auf den 12 Uhr Glockenschlag genau und ging dann in die Stabilisierung über. War zwar schon wirklich vom Timing sehr grenzwertig, erzielte aber dennoch die erwarte Wirkung und drehte unseren Dax wieder deutlicher auf. Leider formierte er seine Erholung dabei dann zunehmend in eine bearishe Verkeilung hinein, die bei einer schwachen Eröffnung am Montag durchaus recht unmittelbar wieder 14900 / 14880 einleiten würde. Kommt er so tief zurück, würde er dann sicher versuchen einen Boden um 14800 zu bauen, sodass der Bereich erneut stark reagieren kann. Wenn aber da nichts reagiert, reden wir bald über neue Verlaufstiefs unter 14450.

Das gilt aber grundsätzlich alles eigentlich, wenn der wirklich mies in den Tag reinkommt. Passiert das aber nicht und der schiebt sich vielleicht einfach über 15050 drüber, würde ich eher auf Long Seite meine Chancen suchen rein in die 15120 / 15150 und darüber sogar weiter bis zurück an die 15270 / 15300 ran fürs erste. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MD5ELD KO 11540 sowie der GZ20PU KO 12890 und für Abwärtsstrecken der GX7CQE KO 16940 sowie der CU9QRK KO: 15740.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

DAX-Analyse Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Freitag hatte unser Dax eine schöne Drehung auf der 14800 aufs Parkett gelegt. Kann er daran anschließen und zum Montag über 15050 hinausdrücken, wären meine nächsten Ziele dann bei 15120 / 15150 als auch 15270 / 15300 auszumachen fürs Erste. Sollte der aber wegklappen, würde er bei schwachem Start vermutlich erst den Keil anspielen bis in die 14900 / 14880 und später tiefer um 14800 mal einen Boden versuchen. Gelingt auf beiden Bereichen keine Drehung sind im Anschluss 14700 und weit aus tieferes dann möglich.

Dax Analyse Montag, den 27.03.2023
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1150 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.