DAX-Analyse zum Montag, den 27.06.2022

Money Monkeys
 

Die Auflösung vom bullishen Keil am Freitag dürfte sicherlich den ein oder anderen überrascht haben, aufgegangen ist sie nun aber erstmal vollständig

Handelsmarken für DAX-Trader

DAX-Analyse Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830

  • Chartlage: angeschlagen
  • Tendenz: über 13200 weiter Rücklauf möglich Richtung 13450, darunter weiter abwärts
  • Grundstimmung: zurückhaltend
Dax Analyse Montag, den 27.06.2022
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Mit ähnlicher Ausgangslage wie schon in der Vorwoche von Dienstag auf Mittwoch ging unser Dax den Freitag ins Rennen. Dort löste er dann auch eine zweitägige bullishe Verkeilung nach oben. Das was letzte Woche dann 13600 war sollte diese Woche die 13200 werden, die dann Anlaufstelle war, wenn unser Dax positiv performt. Genauer gesagt eher die Zone zwischen 13200 und 13250 (Gapclose zu Dienstag). Sollte er das Pattern aber nicht nochmal ausspielen uns sich einfach im Schwächeanfall weiter in die Tiefe stürzen, waren die nächsten Ziele bei 12800/ 12760 und 12665. So die Zusammenfassung der letzten Analyse.

Gesehen haben wir dann die Auflösung des bullishen Keils nach oben. Erreicht haben wir dabei dann auch die besprochene erste Zielzone. Nun muss unser Dax aber aufpassen, dass sich nicht wie letzte Woche wieder nur ein Abverkauf anschließt, der das bullishe Aufdrehen direkt erwürgt. Schafft er es aber über 13270 / 13300 nun weiter zu drücken, wären durchaus dann wieder 13445 und 13600 als nächste Ziele zu benennen.

Gelingt es ihm aber nicht, da anzuschließen, würde sich unterhalb von 13160 / 13150 dann das Bild wieder deutlicher eintrüben. So deutlich sogar, dass man auf jeden Fall auch wieder Rücksetzer auf 13060, 13000 und tiefer noch mit auf dem Radar dann haben sollte. Bleibt nun auf Stundenebene nämlich wieder nur ein tieferes Hoch zurück, wäre ein weiteres Verlaufstief dann die richtige Konsequenz, daher sollte er zusehen, dass er sich über 13160 / 13150 halten kann um das Risiko zu meiden. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MA3AQZ KO: 12355 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16120 sowie der GK0VHV KO: 15055.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

DAX-Analyse Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Freitag hat unser Dax seine bullishe Verkeilung nach oben gelöst bekommen, wie in der Vorwoche auch. Dort hatte unser Dax am Tag danach aber einen bösen Abverkauf reingeschlagen, sodass man am Montag gut aufmerksam bleiben sollte. So ab 13160 / 13150 würde ich dann schon deutlich vorsichtiger und kritischer werden, weil sich dann leicht wieder Druck bis 13060, 13000 und selbst 12800 auslösen kann. Verhindert er aber den Abverkauf und drückt sich weiter über die 13270 / 13300, macht er sich erstmal weiteren Erholungsspielraum bis 13360, 13445 und selbst 13600 auf.

Dax Analyse Montag, den 27.06.2022
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Zum Trading-Chat: Austausch mit mehr als 1.500 registrierten Tradern:innen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Über DrMartin Kawumm Martin Neick 725 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.