DAX-Analyse zum Montag, den 27.07.2020

Money Monkeys
 

Mit Verlassen der Keil-Kante hat unser Dax zum Freitag nun eine gute Vorlage ausgeworfen, da muss er nun aufpassen, dass er hier nicht völlig auf die Bretter gelegt wird.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: wäre nun Auslauf unten möglich
Dax Analyse Montag, den 27.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte zwei gleich lange Abwärtswellen seit 13300 bei 12960 abgeschlossen. Sollte er richtig scharf nach oben andonnern, sollte man daher ein Korrekturende unterstellen Alles was er dafür tun musste waren richtig lange grüne Kerzen auf den Tisch zu packen. Zeigt er aber keine Stärke oder wird er von 13080 / 13100 wieder deutlicher nach unten zurückgeworfen, sollte man ggf. einplanen, dass unser Kumpel nochmal auf die untere Keil-Kante bei 12880 zurückkommt und dort wird es dann nochmal mindestens genauso spannend! So hieß es im Fazit der letzten Analyse.

Lange grüne Kerzen kamen keine und von Stärke war nichts zu sehen und so legte sich unser Dax am Freitag nun die untere Keilkante bei 12880 zurecht. Wir hatten im Text für Freitag auch geschrieben: – Von Long trennen müsste man sich nach Lehrbuch dann aber wenn unser Dax Stundenschluss-Kurse aus dem Keil herausstellt und damit die Keil-Kante aufbricht. Da Keile oft sehr dynamisch auflösen, wäre dann durchaus schon 12680 / 12640 als Ziel auszumachen. – … So und diesen Keilbruch haben wir nun gesehen, da unser Dax nun außerhalb schließen konnte und sich sogar schon mal an der 12800 versucht hat.

Bekommt er nun zum Montag gleich wieder einen Einlauf verpasst ohne dass Stärke in den Markt findet sollte man dann schon mit dem Erreichen der ersten Zielstation bei 12670-12640 rechnen. Geht er tiefer, wäre darunter dann auch 12400 wieder ganz interessant. Oberhalb haben wir erstmal nicht viele Angriffspunkte. Die 13080 / 13100 bleibt als Rücklauf-Niveau ganz interessant und darunter das Gap-Close-Niveau bei 12995. Wenn er den Keilbruch aber schön machen will, sollte er nicht zu viel Spielraum nach oben lassen, da es für ihn schon schwerer wäre von da oben dann wieder runter zu kommen, also hier nun einfach noch etwas Tempo draufzulegen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat nun zum Freitagabend schon mal den Keil von außen gesehen. Gibt er sich Mühe, wäre damit sogar schon die erste Zielstation bei 12670 / 12640 zum Montag erreichbar. Geht er tiefer, wäre dann Kurs auf 12400 zu nehmen. Oberhalb eignen sich 12995 und der Bereich um 13080 / 13100 als Rücklaufbereiche um sich nochmal runter zustoßen, aber auch die 12875 – 12900. Wichtig wird in den Rückläufen aber zu beobachten wie viel Tempo die drauf haben. Sobald unser Dax wieder anfängt schneller zu steigen als er fällt, sollte man dann gewinn mal ein paar Stationen hoch zu mit einplanen.

Dax Analyse Montag, den 27.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 398 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.