DAX-Analyse zum Montag, den 28.09.2020

Money Monkeys
 

Zum Freitag ist unser Dax gut Baden gegangen und hat sich an neuen Verlaufstiefs versucht. Da aber auch unser Dax immer mal auftauchen muss um Luft zu holen, sollte man ihm den Freitagabend noch nicht zu übel nehmen. Wichtig wird ob er in der neuen Woche nun hartnäckig dran bleibt und versucht tiefer zu tauchen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: negativ
  • Tendenz: abwärts
  • Grundstimmung: Keilbruch könnte sich weiterhin fortsetzen
Dax Analyse Montag, den 28.09.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Grenzwert war zum Freitag für mich so um 12750. Sollte es unseren Dax zum Freitag höher drücken, wäre mit der verpatzten Chance unten, der Weg auf nochmal 12800 und 12845 frei gewesen Sollte er sich aber unter 12750 halten können, hatte ich ihm schon nochmal Chancen zugesprochen sich unten zu versuchen. Ganz egal ob mit oder ohne nervigem Seitwärts aber sollte er sich nochmal unter 12570 rausdrücken, wären durchaus nochmal 12500 / 12470 möglich gewesen und darunter auch 12330 wie 12220 als sehr wichtige Anlaufmarken. So das Fazit für Freitag. Oben raus wollte unser Dax so richtig gar keine Motivation zeigen, erst als er sich unter 12570 rausdrückte, 12470 unterbot und die 12330 mal anschnuppern konnte. Im abendlichen Rücklauf schaffte er dann etwa 61% der vorangegangenen Abwärtsbewegung zu retracen und damit ein kleines Kaufsignal.

Damit hat unser Dax zwar einen schicken Endspurt hingelegt aber primär erstmal nichts am Abwärtstrend geändert. Viel mehr hat er diesen sogar mit dem neuen Verlaufstief bestätigt bekommen. Nach wie vor hat unser Dax damit zu kämpfen den Weg zwischen Channel und Keilbruch zu finden. Die Channel-Kante liegt weiter im Bereich zwischen 12470 / 12440, bekommt unser Dax diesen nicht nachhaltig zerbrochen, dürfte ihm bald die Motivation auf der Unterseite ausgehen und er sich auch wieder auf den größeren Zeiteinheiten nach oben drehen. Da aber genau diese alle mit Rot am Freitag geschlossen hatten, würde ich erwarten, dass wir am Montag zunächst nochmal probieren an der unteren Channel-Kante rumzukratzen. Damit wird der Bereich um 12470 / 12440 zu einer wichtigen Unterstützung. Fällt die Unterstützung wird nochmal Platz zur 12330 oder auch 12220 – 12180 frei, wo sich dann ein vorheriges markantes Tagestief mit der 200-Tagelinie überlagert. Schon irgendwo ein attraktives Ziel.

Verteidigt der Dax aber die 12470 / 12440 sehr deutlich nach oben, oder zerrt gleich von Beginn an die Kiste über 12665 / 12700, würde er sich noch etwas Potential aus der Umkehr vom Freitag ziehen können. 12750 und 12830 wären dann sogar am Montag schon erreichbar. Dafür müsste er sich nach dem Eröffnungsgeplänkel nur weiter im Aufwärts halten und eben auch 12665 / 12700 dann rausnehmen. Mit der roten Tages- und auch Wochenkerze aber gewiss kein garantiertes und auch kein leichtes Unterfangen, so würde ich unseren Dax schon eher nochmal etwas runter kleckern sehen. Die KO-Schein- Auswahl bleibt unverändert. Für Aufwärtsstrecken den GC6UES mit KO bei etwa 11935 und für Abwärtsstrecken den GF2JYY mit KO bei etwa 13277.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax konnte zum Freitag mit weiteren Verlaufstiefs den aktuellen Abwärtstrend bestätigen. Nach dem Erreichen der wichtigen 12330 zeigte er zwar einen kräftigen Erholungsversuch, kam dann aber doch am 61iger der vorherigen Abwärtsbewegung wieder zum Stehen. Dreht er sich von dort nun wieder hinab, dürfte ein erneuter Kampf mit dem fallenden Channel um 12470 / 12440 anstehen. Fällt unser Dax hindurch wären erneut 12330 und dann auch 12220-12180 erreichbar. Verteidigt unser Dax aber die 12470 / 12440 oder startet er schon vorher nach oben durch, wäre 12665 / 12700 eine gute Widerstandszone nun. Alles was höher geht, würde dann ein erstes leicht positives Aufdrehen im Chart erwirken und Raum bis zunächst 12750 und 12830 öffnen.

Dax Analyse Montag, den 28.09.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 402 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.