DAX-Analyse zum Montag, den 29.03.2021

Money Monkeys
 

Unser Dax nähert sich nun dem März-Ende und hat zum Abschluss der letzten Woche nochmal den offenen Shorts richtig eins in die Magengrube gegeben und einfach das bullishe Bild nochmal durchgekaut. Denkbar wäre da schon, dass er denen nun die Positionen nun noch rauszwingt und einfach Montag noch ein Topping drauf setzt.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15000, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: positiv
Dax Analyse Montag, den 29.03.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Durch das starke Konter-Momentum vom Donnerstag hatte unsere Dax unten viele in den Short gelockt und nicht wieder rausgelassen. Daher sollte unser Dax ggf. direkt mit Aufwärtsgap gleich ein paar weitere Stufen hochgehoben werden. Zunächst 14750, dann 14835 oder sogar auch schon 14965 wären dabei erreichbar gewesen und das auch bis zur letzten Minute dann durch, so wie Freitage manchmal einfach halt sind. Sollte der Kerl aber Schwäche zeigen, oder direkt nach 14835 wie ein Stein umkippen, wären 14630 / 14600 gute Unterstützungs- und Rücklaufziele gewesen. So das wesentliche aus dem gestrige Fazit. Gestartet war unser Dax dann auch mit Aufwärtsgap erreicht 14750 und kletterte dann wie vermutet sogar bis zur letzten Minute einfach durch. Dabei durchstieg er dann sogar die 14835 ohne dort dramatisch wegzubrechen.

Somit hat unser Dax natürlich die Situation für diejenigen mit offenen Shorts keineswegs einfacher gemacht, viel mehr drückt er denen nun richtig mit der Hackenspitze auf die Finger, sodass es mich nicht wundern, wenn da langsam die ersten auch Nerven verlieren und hinschmeißen. Das vom Freitagabend hatte da durchaus schon technische Form eines Short-Squeeze, aber der muss eben auch noch nicht zu Ende sein. Sollte unser Dax also mit einem Aufwärtsgap am Montag da noch einen Satz oben drauf setzen, könnte das durchaus etwas im Gesicht drücken. Ich glaube so eine 14960 bis mal kurz über die 15000 geguckt, sollte man da dann schon einplanen, wenn der richtig Stress auf den Tacho bringt. Und das sogar schon unmittelbar um die Xetra-Eröffnung. Und dann wird wichtig ob er nachhaltig weiter machen will, oder ausreichend Shorts bereinigen konnte um dann erstmal wieder einzudrehen.

Sollte er sich oberhalb von 14900 eindrehen, wäre dann die 14800 / 14775 eine schöne Support-Zone von oben, auf der er sich wieder nach oben aufdrehen kann. Sollte er aber unmittelbar gleich direkt nach Eröffnung hart nach unten anziehen, wäre der Bereich um 14760 / 14720 für mich recht wichtig. Macht der da rein und flacht nur zur Seite ab, wird er sich bestimmt auch bloß wieder nach oben drehen, schlägt er aber durch die 14720 auch nach unten durch, öffnet sich Spielraum für ein kleines Luft ablassen. Ziele wären dann 14635 und 14560 fürs Erste. Aber dafür muss er halt auch wirklich hart nach unten durchstarten und so wie der am Freitag raus ist, glaube ich der gönnt sich eher oben nochmal einen Schnaps. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13600 und MA5R6W KO: 13960 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 14995 und den MA442G KO: 15535.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Freitag weitere Ziele im Aufwärtstrend abarbeiten können. Dabei hat er keinen einzigen Punkt in die Überraschungsbewegung vom Donnerstag hinein gearbeitet und damit auch keinerlei offenen Shorts großartig Chancen zum Flüchten gegeben. Denkbar wäre daher, dass er von weiteren Glattstellungen nun schon fast alleine dann zum Montag weiter hoch geschoben werden kann. Das nächste Ziel wäre dann bei 14965 auszumachen. Eine deutlichere Reaktion knapp vor der 15000 wäre zumindest für unseren Dax nicht ungewöhnlich. So der Bereich knapp um die 15000 ist auch von so einigen Fibonacci-Kurszielen umsetzt, die sich so im 50p Abstand um die 15000 gleich mehrfach drehen. Also eine schöne Stelle um mal wieder etwas Luft zu holen. Bei einem glatten Durchsteigen durch die 15000 wäre aber dem Trend solange Vorfahrt zu gewähren, bis er klare Umkehrsignale aufzeigt. Sollte er aber eindrehen bieten sich dann von oben kommend 14800 / 14775 durchaus schon als Unterstützungen an. Startet er sogar direkt schon schwach rein, wäre 14760 / 14720 recht wichtig, bricht er die nach unten sind 14635 und 14560 wichtige Anlaufstellen. Das muss aber auch richtig Schwäche zum Start aufkommen, ansonsten geht es einfach weiter im Trend wie bisher.

Dax Analyse Montag, den 29.03.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 382 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.