DAX-Analyse zum Montag, den 31.08.2020

Money Monkeys
 

Die dunklen Wolken vom Ende letzter Woche scheinen sich etwas zu verziehen. Folgt der Dax seinem Schema der letzten Wochen, könnte er sich zum Montag nun wieder gut hochziehen. Er sollte letztendlich nur vermeiden, erneut unter 13000 wegzukippen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: noch positiv
  • Tendenz: über 13020 aufwärts, unter 13000 abwärts
  • Grundstimmung: letzten Montage waren immer stark, müsste schon unter 13000 um Druck zu entfalten
Dax Analyse Montag, den 31.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Ein Abrutschen unter 13000 konnte zum Freitag nun nicht ausgeschlossen werden. Kommt das, wäre sogar denkbar, dass unser Dax ins Straucheln gerät und zur 12925 oder gar 12800 durchgereicht wird. Verhindern können sollte er das im Grunde nur indem er sich über der 13000 hält und vielleicht sogar ein kleines Aufwärtsgap stellt. Schafft er das, waren erneut 13130 / 13135 denkbar, darüber dann auch 13190 / 13220. Soweit die Eckpunkte aus dem Fazit zum Vortag. Bekommen haben wir so irgendwas zwischendrin. So richtig wollte unser Dax oben nicht und unten aber genauso wenig. Über blieb am Ende eine Unsicherheitskerze im Tageschart in Form eines Doji.

Wenn ich so die Tageskerze vom Donnerstag anschaue, dann wäre da schon etwas mehr unten raus möglich gewesen, insbesondere auch unter der 13000. Davon hat sich unser Dax nun aber nicht beirren lassen und wieder zur 13000 zurückgezogen, wie auch schon vom Aufwärtsgap am Morgen. Seit nun fast drei Monaten eiern wir hier nun schon auf den Niveaus herum, sodass sich auch langsam mal wieder etwas trendigere Bewegungsphasen in den Chart mischen können. Ein erstes Vorzeichen könnte dabei das fallende Hoch im Tageschart sein, wenn es denn nun stehen bleibt. Ich denke jedoch schon, dass wir im August nun das Geschiebe seit Anfang Juni um die 11900 herum mal aufgelöst bekommen und spätestens nach Septemberverfall dann mal wieder richtig losrennen, wohin es geht darf sich der Dax dabei nun in den nächsten Tagen noch schön vorlegen.

Zum Montag würde ich nun was die KO-Scheine angeht nochmal den Emittenten wechseln, da den Rückmeldungen zu folge wohl ohnehin von den meisten Lesern Goldman genutzt wird. Da sich die Niveaus erstmal nicht geändert haben bleiben die KO-Niveaus ähnlich, sodass ich für Aufwärtsstrecken den GF054R mit KO bei etwa 12475 und für Abwärtsstrecken den GB9G7H KO bei etwa 13625 nutzen würde. Aufgrund des verpatzten Versuchs unter 13000 würde ich die Tendenz eher aufwärts sehen, doch er muss auch liefern zum Montag. Dabei würde ich sogar fast copy and paste, nochmal die Ausgangslage vom Freitag anwenden. Über 13135 hätte unser Dax Chancen auf 13190 / 13220, darüber auf 13300 und darüber geht das Fenster zum Gapclose bei 13570 auf. Unten will ich ihn nachhaltig unter 13000 sehen, mindestens per Stundenschluss. Schafft er das sind noch mal 12940, darunter 12885 und 12800 / 12760 möglich.

Zusammenfassung für den Handelstag

Nachdem unser Dax zum Freitag die 13000 nicht umgeklappt bekommen hat, könnte er sich zum Montag oberhalb nochmal etwas versuchen, so wie die letzten Montage auch. Ich möchte von ihm dafür aber auch eine Bestätigung sehen. Schöne grüne Stundenkerzen, rüber über die 13135 und dann auch über die 13190 / 13220. Schafft er das sind auch 13300 / 13315 dann möglich. Schafft unsere Dax im Wochenverlauf dann die 13315 rauszunehmen, wäre sogar der Gapclose bei 13570 erreichbar. Unterhalb wäre die 13000 mein Trigger. Legt er sich wieder darunter sind 12940, 12885 und auch wieder 12800 / 12760 drin. Er muss nur schön vorlegen und dann auch idealerweise noch nach 10:00 Uhr noch weiter schieben.

Dax Analyse Montag, den 31.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 398 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.