DAX-Ausblick und Analyse für die KW04/2021 von Thomas Happ (prozzele)

 

Was kommt nach der Amtseinführung von Joe Biden, am 20.01.2021 auf die Weltmärkte zu ?!? Hier meine Analyse und Prognose im DAX basierend auf Wochensicht und Big Picture mit einem Blick auf die Weltmärkte.

Rückschau auf den DAX in der KW03/2021

Rückblickend auf die Vorwoche stelle ich hier auch wieder den DAX-Chart der Vorwoche rein. Auch mit Bezug auf die Weltmärkte und die Impulse aus Amerika, konnte DAX am 21.01.2021 ein Wochenhoch um 14.029 im Chart markieren. Leichter Abwärtstrend ab dem ATH meiner Meinung noch intakt. Alles weitere sehen wir dann in den weiteren DAX, US-Charts und einem Chartvergleich aller Indizes.

Alle Charts wurden aktualisiert und stehen somit auf dem neusten Stand.

DOW 2 Wochen im Stundenchart
DAX 2 Wochen im Stundenchart

Der lange Docht an die obere Abwärtstrendlinie am 21.01.2021 markiert das Wochenhoch 14.029,17. Wir sehen hier das Rechteck aus der Vorwoche, dass auch für mich in dieser Woche Gültigkeit hat. Ein wichtiger Bereich sehe ich hier, zwischen 13.900 – 13.950 für eine Entscheidung UP oder DOWN.

Blicken wird jetzt mal kurz über den Teich auf die wichtigsten Märkte in Amerika.

Rückblick auf Dow Jones, Nasdaq-100 und S & P 500

US-Anstieg der Aktienmärkte

Und dazu noch einen Chartvergleich DAX, DOW JONES, NASDAQ – 100 und S & P 500.

Chartvergleich KW04 nach Amtseinfügung Joe Biden
Chartvergleich KW03 nach Amtseinfügung Joe Biden

Meine nächsten Szenarien im DAX auch mit obigen Blick auf die USA

Also die Aufschläge in den USA-Charts (insbesondere NASDAQ-100), konnten den DAX nicht beflügeln und ER blieb unter seinem ATH. Weiterhin bestehen die Probleme, verschärfter Lockdown, Kurzarbeit bei unseren Automobilherstellern bzw. auch Zulieferer, komplette Touristikbranche, Einzelhandel, Gastro und Hotels bleiben weiterhin geschlossen. So nun aber zum DAX…

DAX-Chart als neue Analyse/Prognose

Um zu gewährleisten dass man mit einen besseren Blick in die neue Woche/bzw. in den neuen Monat starten kann, nehme ich diesen 1-Monats-Chart jetzt, für die letzte Woche im Januar, mit in die Analyse/Prognose auf.

Dies wird auch weiterhin, für die nächsten Monate im Jahr 2021, für die letzte Woche im laufenden Monat, gelten…

DAX 1 Monat im Stundenchart

Der lange Docht an die obere Aufwärtstrendlinie am 21.01.2021 ist auch hier markiert, das Wochenhoch 14.029,17. Aus diesem Chartbild habe Ich einen wichtigen Bereich von 13.888 – 13.934 für UP oder DOWN.

DAX im 3-Monats-Chart

DAX 3 Monate im Tageschart
DAX 3 Monate im Tageschart

Auch für diese Woche sehe ich zwei Aufwärtstrendlinien im DAX. Untere, angesetzt an den Lunten, obere angesetzt an Kerzenkörper. Unter Berücksichtigung aus dem 2-Wochenchart und dem Schlußkurs am Freitag (Nachbörse 22.00 Uhr), 13.877,xx, warte ich was die Futures am Wochenende machen. Die Zeichen stehen auch weiterhin im Fokus von Covid-19 und politisch/wirtschaftlichen Maßnahmen. Dies betrifft die ganzen Staaten auf der Welt. Für DAX und die weitere Entwicklung (Quatalsberichte D, EU und USA) sehe ich daher, wichtige Marke aus diesem Chartbild um 13.958Ich denke, der Bereich 13.773 – 13.958, der auch in jeder hier dargestellten Zeiteinheit auftauch, werde ich nächste Woche im DAX, sehr genau beobachten.

Somit schaue ich zum Schluß auch wieder auf das Big Picture…

DAX-Aussichten aus dem Big Picture

DAX 6-Jahreschart, Zeiteinheit 1 Woche
DAX 6-Jahreschart, Zeiteinheit 1 Woche

Es hat sich nichts geändert gegenüber der Vorwoche. Die obere Kanalkante liegt hier auch weiterhin in KW04 bei ca. 14.310. Ich habe bewusst die oberen Marken/Linien mal abgeschnitten. Der steile Anstieg kann nach meinem denken, so nicht weiter gehen. Hier im Chart sieht man ca. 13.819 als Marke ggf. für Entscheidung…Wieder UP oder DOWN.

Auch in dieser Woche (nach Amtseinführung, Joe Biden), werden weitere Meldungen (gerade seitens Umbruch USA) die Märkte in KW04 bewegen. Spezielle Lage = spezielles Augenmerk auf die Märkte

Denke alles weitere sehe ich ab dem 25.01.2021 in den kleineren Timeframes.

Updates kann es, (bei aktuellen Meldungen seitens der Wirtschaft bzw. Politik) ggf. im laufe der Woche, aus den kleineren Timeframes 5er, 15er von mir geben. Dies kann man auch im Chat von Trading-Treff in Erfahrung bringen.

Dazu sprechen wir gerne im Chat.

Somit ist auch die dritte Woche im Jahr 2021 Geschichte. Haben mir die Ereignisse in USA in KW03, bzw. die anhaltenden Covid-19 Lockdown`s (Weltweit), weiter auf meinem Weg der Analyse/Prognose die Augen geöffnet?…Unsicheren Zeiten werden wir die nächsten Wochen/Monate gehen…Bleiben wir also aufmerksam und schauen, mit einem Blick auf die Weltmärkte auch (China), weiter positiv oder negativ (Chartentwicklung) in die nächste Börsenwoche.

Nächste Woche geht es hier wie gewohnt bei Trading-Treff weiter mit meiner Analyse/Prognose, immer am Anfang der kommenden Woche aus den größeren Timeframes.

Ein Hinweis in eigener Sache: Diese Analysen/Prognosen sind ausschließlich meine DENKE und sind keine Handelsempfehlungen.

So gehe ich, mit einem Blick, rückwirkend auf KW03 schauend, wirklich mit einem erstaunten Blick auf NASDAQ-100, der am Besten performte Index, in die vierte Handelswoche 2021. Zum Schluß, ich denke, eine sehr spannende letzte Januar Woche steht uns bevor Melde mich dann gerne wieder am 31.Januar/01.Februar 2021 mit einer neuen Wochen – Analyse und Prognose.

Viel Erfolg für die neue Handelswoche KW04 wünscht

Thomas Happ (prozzele)

Thomas Happ
Über Thomas Happ 23 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.