DAX-Ausblick und Analyse für die KW05/21 von Thomas Happ

 

Alle wichtigen Aktienindizes lagen zum Wochenschluß im Minus. Gründe dafür sind unter anderem, sowohl die Furcht vor Marktverwerfungen durch den Aufbau spekulativer Positionen bei einzelnen Aktien (zb.Gamestop, Privatanleger, über Robinhood), aber auch die Enttäuschung über die Verteilung des Covid-19 Impfstoffs weltweit.

Rückschau auf den DAX in der KW04/2021

Rückblickend auf die Vorwoche stelle ich hier auch wieder den DAX-Chart 1- Monat, der Vorwoche rein. Für den besseren Überblick mit Bezug auf die Weltmärkte und die negativen Impulse aus Amerika, konnte der DAX auch nicht mehr das Wochenhoch KW/03 um 14.029 erreichen…Mit einem Wochenhoch von 13.946,85 in KW/04 ging der leichte Abwärtstrend ab dem ATH weiter. Somit bleibt auch für mich, für die KW/05 der Abwärtstrend noch intakt. Auch unter Berücksichtigung (Marktverwerfungen, politisch/wirtschaftlichen Meldungen, Quatalsberichte und auch Covid-19 Impfstoffe. Alles weitere sehen wir dann in den weiteren DAX, US-Charts und einem Chartvergleich aller Indizes.

Alle Charts wurden aktualisiert und stehen somit auf dem neusten Stand.

DAX 1 - Monat, 4-Stunden

DAX 1 – Monat, 4-Stunden

Ausgehend vom Hoch 13.946,85 setzte sich der Abwärtstrend der Vorwoche weiter fort. Wir sehen hier ein neues Rechteck mit einer Range von ca. 700 Punkten. Ich habe diese Range extra in den Chart eingezeichnet, weil, ja weil der DAX in KW/04, 28.01.2021 nach dem Tief 13.310,xx ein Reversal startete, das in der Spitze wieder im Chart die 13.719,xx aufleuchten lies. Dass waren über 400 Punkte bis 20.00 Uhr. Daraus erschliesst sich mir: Die Märkte sollte man nie unterschätzen. Auch, wenn dann wieder die DOWN-Spirale, (Meldungen zb. Markverwerfungen), den Abwärtstrend der Vorwoche, wieder aufleben lies. Xetra-close war dann am Freitag 13.432,xx. Wichtig für mich deshalb aus diesem Chartbild, die ca. 13.475,xx. Schau ich jetzt mal in meinen Langfristchart..DAX-5Jahre…dann fällt auf, dass das Tief am 05.01.2021, 13.565,xx in etwa auch das Hoch war vom 01.08.2018, 13.598,05…

Was sagt mir dass? Über 13.475,xx ggf. UP bis Bereich 13.598 – 13.665 in der Spitze. Oder unter 13.475 ggf. DOWN Bereich 13.310 – 13.150 in der Spitze, aus diesem Chart.

Blicken wird jetzt mal kurz über den Teich auf die wichtigsten Märkte in Amerika.

Rückblick auf Dow Jones, Nasdaq-100 und S & P 500

Und dazu noch einen Chartvergleich DAX, DOW JONES, NASD100 und S & P 500. Chartvergleich KW04 nach dieser volatilen Woche.

Meine nächsten Szenarien im DAX auch mit obigen Blick auf die USA

Im Blick auf die Abschläge in den USA-Charts (Marktverferfungen), kann man weiterhin auf eine sehr spannende KW/05 blicken. Und auch für diese Woche bestehen die Probleme: Verschärfter Lockdown, Kurzarbeit bei unseren Automobilherstellern bzw. auch Zulieferer, komplette Touristikbranche, Einzelhandel, Gastro und Hotels bleiben weiterhin geschlossen. Und wie geht es mit dem Kampf Privatanleger gegen Hedgefonds weiter (Gamestop)??? Nach Einblick in den DAX-Chart 1-Monat sehen wir uns mal den DAX-Chart 2-Wochen an.

DAX-Chart als neue Analyse/Prognose

DAX 2 Wochen im Stundenchart
DAX 2 Wochen im Stundenchart

Die interessante Kiste aus der Vorwoche ist für mich immer noch aktuell. Aus diesem Chartbild hat sich ein wichtiger Bereich ausgebildet. Der Bereich 13.377 – 13.475 liegt auch noch, wie oben schon beschrieben unter dem Hoch vom 01.08.2018. Für mich ist der DAX im Bereich 13.800 – 13.900 gedeckelt, dass sehen wir später auch im 5-.Jahreschart. Alles unterhalb der grünen Aufwärtstrendlinie, die liegt bei ca. 13.377 Anfang der kommenden Woche, ist für mich weiter DOWN. Was aber nicht heisst, und dass haben wir letzte Woche gesehen, dass man auch wieder mit einem Reversal rechnen muss. Zwei Kanalbegrenzungen oben wären hier aus diesem Chartbild, die ca. 13.475 und 13557.

DAX im 3-Monats-Chart

DAX 3 Monate im Tageschart
DAX 3 Monate im Tageschart

Hier fallen mir zwei Marken ganz besonders auf. Die ca. 13.585 und 13.463…MOB Marke für mich…UP oder DOWN…

Die Marke kommt auch aus dem Dezember und wurde dann, trotz Lockdown zum 31.12.2020 mit einem Feuerwerk pulverisiert, mit Abschluß am 08.01.2021, ATH 14.135,xx.

Es ist alles gesagt (geschrieben), Marken im volatilen Handel für die nächste Woche sind aus den gezeigten Chartbildern bekannt.

Auch für diese Woche sehe ich zwei Aufwärtstrendlinien im DAX. Untere, angesetzt an den Lunten, obere angesetzt an Kerzenkörper. Neu in diesem Chart ist die untere Abwärtstrendlinie. Die den DAX in den Bereich 13.124 führen könnte. Dies wäre ein Bereich den der DAX von Anfang Nov. 2020 bis Mitte Dez. 2020 gespielt hatte. Unter Berücksichtigung des Wochentiefs aus KW/04, 13.310 und den Abgaben zum Wochenschluß aus USA und XETRA-close am Freitag DAX, 13.432, warte ich was die Futures am Wochenende machen. Die Zeichen stehen auch weiterhin im Fokus von Covid-19 und politisch/wirtschaftlichen Maßnahmen und Marktbereinigung bzw. Machtkampf zwischen Privatanlegern und Hedgefonds.

Somit sind für mich wichtige Marke aus diesem Chartbild um 13.463MOB…aber auch 13.585 oben und eine 13.267 unten. Diese Marken werde ich nächste Woche im DAX, sehr genau beobachten.

Somit schaue ich zum Schluß auch wieder auf das Pig Picture…

DAX-Aussichten aus dem Big Picture

DAX 6-Jahreschart, Zeiteinheit 1 Woche
DAX 6-Jahreschart, Zeiteinheit 1 Woche

Es hat sich nichts geändert gegenüber der Vorwoche. Die obere Kanalkante liegt hier auch weiterhin in KW05 bei ca. 14.310. Auch hier im Chart sieht man eine ca. 13.462 als Marke stehen. Ist es wirklich die MOB ?

Fazit: Nach meinem Plan/Setup für die KW/05 aus den hier gezeigten Charts, ist der Bereich 13.462 – 13.557 interessant für mein DAY-Trading.

Denke alles weitere sehe ich ab dem 01.02.2021 in den kleineren Timeframes.

Updates kann es, (bei aktuellen Meldungen seitens der Wirtschaft bzw. Politik) ggf. im laufe der Woche, aus den kleineren Timeframes 5er, 15er von mir geben. Dies kann man auch im Chat von Trading-Treff in Erfahrung bringen.

Dazu sprechen wir gerne im Chat.

Somit ist auch die vierte Woche im Jahr 2021 Geschichte. Haben mir die Ereignisse in USA in KW04, sowie die anhaltenden Covid-19 Lockdown`s (Weltweit), mir auf meinem Weg der Analyse/Prognose die Augen geöffnet?…In unsichere Zeiten werden wir weiterhin die nächsten Wochen/Monate gehen…Bleiben wir also aufmerksam und schauen, mit einem Blick auf die Weltmärkte auch (China), weiter positiv oder negativ (Chartentwicklung) in die nächste Börsenwoche.

Nächste Woche geht es hier wie gewohnt bei Trading-Treff weiter mit meiner Analyse/Prognose, immer am Anfang der kommenden Woche aus den größeren Timeframes.

Ein Hinweis in eigener Sache: Diese Analysen/Prognosen sind ausschließlich meine DENKE und sind keine Handelsempfehlungen.

So gehe ich mit einem Blick rückwirkend auf KW/04 schauend in die fünfte Handelswoche 2021. Zum Schluß, ich denke, eine sehr spannende erste Februar Woche steht uns bevor. Melde mich dann gerne wieder am 07/08.Februar 2021 mit einer neuen Wochen – Analyse und Prognose.

Viel Erfolg für die neue Handelswoche KW05 wünscht

Thomas Happ (prozzele)

Thomas Happ
Über Thomas Happ 37 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.