DAX beisst sich am Widerstand 11.000 fest

DAX festgebissen
DAX festgebissen
 

Im Vergleich zum Montag gab es am Dienstag nur leichte Verluste beim Deutschen Aktienindex. Es war dennoch der vierte Minustag in Folge mit einem Intraday-Verlaufstief rund 1.000 Punkte unter dem Tief vom Freitag. Was spielte die runde 11.000er-Marke hierbei für eine Rolle?

DAX.Erholung bis rund 11.000 Punkte

Das Niveau von 11.000 Punkten wurde gestern Morgen bereits in der Vorbörse als erster Widerstand optisch dargestellt (Rückblick):

Widerstand knapp unter 11.000 Punkten
Widerstand knapp unter 11.000 Punkten

Nach einem erneuten Schwächeanfall zum Marktstart mit Kursen unter 10.700 Punkten nutzten die Bullen dies als Anlauf zur Rückkehr an diesen Bereich. Im Webinar ergaben sich mehrere Trades auf der Shortseite, wie hier kurz dargelegt:

DAX-Trade im Webinar
DAX-Trade im Webinar

Kurz darauf brach der Widerstand kurzzeitig mit einem Peak auf 11.032 Punkte und wurde umgehend wieder abverkauft. Am Markt war dies als Umkehrsignal aufgenommen worden mit weiteren Kursverlusten, die sich bis zu einem neuem Verlaufstief erstreckten.

Der Intraday-Chart ist hier entsprechend dargestellt und zeigt die Stimmungsumschwünge vom Morgen zum Mittag und am Eröffnungsniveau dann zurück:

Intraday-Bewegung im DAX am Dienstag
Intraday-Bewegung im DAX am Dienstag

Die Rahmendaten des Tages lesen sich wie folgt:

Eröffnung10.724,98PKT
Tageshoch11.032,29PKT
Tagestief10.423,90PKT
Vortageskurs10.625,02PKT

Damit droht auf der Unterseite weiterer Abwärtsdruck.

Im Auge sollte man hierbei jedoch auch immer die Wall Street haben. Der Dow Jones zeigte gestern eindrucksvoll, wie schnell eine Richtungsänderung anstehen kann und wie „wenig Bedeutung“ hier auch mehrere Hundert bis 1.000 Punkte haben:

Dow Jones mit Vola am Dienstag
Dow Jones mit Vola am Dienstag

Es ist daher immer wieder spannend, auch an den Spikes entsprechende Positionen gegen die Bewegung aufzunehmen und auf dessen Korrektur zu spekulieren:

Dow Trade am Abend
Dow Trade am Abend

Kann man vor dem Hintergrund dieser Bewegungen überhaupt einen ganztägigen Ausblick wagen?

Ausblick für das Trading in der Wochenmitte

Der Mittwoch dürfte erst einmal von den Eckpunkten des Handels Montag und Dienstag dominiert sein. Wobei wir hier zuletzt eine Orientierung am unteren Bereich gesehen hatten. Doch nachbörslich (aus Sicht des DAX) legte der Dow Jones um mehr als 1.000 Punkte zu und sorgte damit auch für eine Erholung im Endloskontrakt bei uns. Diese Bewegung ist jedoch in der Nacht wieder abgebaut worden.

Somit stehen wir in der Vorbörse erneut im Bereich von 10.500 Punkten und hatten im Nachthandel der DAX-Indikationen (weitere Infos zu JFD) gerade das Tief von gestern erneut berührt:

DAX in Vorbörse am Vortagestief
DAX in Vorbörse am Vortagestief

Perspektivisch kann hieraus ein neuer Range-Tag entstehen, der den DAX erneut zu seinem Widerstand nahe an die 11.000 führt:

Range-Idee im DAX
Range-Idee im DAX

Halten diese Tiefs nicht, steht noch der Spike bei 10.320 vom 9. Mai auf der Agenda und im großen Chartbild dann insgesamt die bereits gestern angedeutete Zone, welche sich bis 10.200 Punkte im Tageschart zeigt:

Big Picture im DAX
Big Picture im DAX

Maßgeblich wird für mich also heute die 10.440 sein, das XETRA-Schlusskurs-Niveau um 10.475 und der Bereich darüber 10.520 wieder als Trigger für eine eventuelle Range-Bewegung in der Bandbreite der letzten beiden Handelstage.

Wirtschaftstermine am Mittwoch 11.03.2020

Der Mittwoch ist von den Daten her durchaus abwechslungsreich. Um 10.30 Uhr schauen wir nach Grossbritannien und dort auf das Bruttoinlandsprodukt, die Industrieproduktion und das verarbeitende Gewerbe.

13.30 Uhr kommen aus den USA die Verbraucherpreise in diversen Ausprägungen und 20..0 Uhr dann das monatliche Budget-Statement.

Was genau erwartet wird, entnehmen Sie folgender Übersicht:

Wirtschaftstermine am 11.03.2020
Wirtschaftstermine am 11.03.2020

Achten Sie bei dieser enormen Volatilität noch mehr auf Ihr Risikomanagement und die Positionsgröße. Wir wollen schliesslich noch lange am Markt aktiv bleiben.

Ihre Meinung ist im Chat gefragt!

Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihr Bernecker1977 – Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 568 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.