DAX-Bewegung setzte sich fort und endete in Ernüchterung: Marktbericht am Donnerstag 04.08.2022

DAX ohne Tendenz
DAX ohne Tendenz
 

DAX-Bewegung setzte sich fort und endete in Ernüchterung: Marktbericht am Donnerstag 04.08.2022 mit den Storys des Tages.

Neue Monatshochs im DAX abverkauft

Mit einem erneuten Sprung startete der DAX in den Handelstag und konnte sich direkt über der 13.600 etablieren. Damit kam er der gestern benannten Kurslücke vom 10. Juni nahe und drang in sie ein.

In der ersten Handelsstunde konnte auch die 13.700er-Marke erreicht werden. In diesem Bereich fand eine erste Konsolidierung statt. Immerhin war der Index binnen 24 Stunden um mehr als 300 Punkten oder 2 Prozent gestiegen.

Mit dem weiteren Aufwind der US-Futures konnte sich der DAX dann im nächsten Schritt bis auf 13.792 Punkte nach oben bewegen und somit fast die 13.800 erreichen. Das Gap aus Juni war damit geschlossen und für einige Marktakteure ein Grund für einen Rücklauf der Kurse gegeben.

Die US-Märkte starteten robust aber nicht mehr so euphorisch wie noch am Vortag. So fiel der DAX entsprechend zurück, unterschritt am Nachmittag die 13.700 und kam erst im 13.650er-Bereich zum Stehen. Genau dort, wo er am Morgen seine starke Bewegung begonnen hatte.

Womöglich machten sich damit dann auch die Daten zu den deutschen Auftragseingänge im Juni von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat bemerkbar. Denn dies stellte den fünften Rückgang der Auftragseingänge in Folge dar.

Zum Handelsschluss blieb ein Plus von 0,55 Prozent auf 13.662 Punkte zurück und dieses Chartbild als sinngemäße „Berg- und Talfahrt:

20220804 DAX-Xetra Donnerstagsverlauf

Damit geht der Ausbruch über die Hochs der letzten Wochen weiter, ist jedoch erst einmal vom Momentum her gebremst worden. Dies zeigt sich im Chartbild der vergangenen 4 Wochen:

20220804 DAX-Xetra Monatsverlauf

Technisch bleibt der Trend auf der Oberseite intakt und wartet nun auf weitere Impulse. Vielleicht werden diese am Freitag durch den US-Arbeitsmarkt generiert?

Wie gestaltete sich das Bild bei den einzelnen Aktien im Index?

Zalando zweistellig im Gewinn, DAX-Aktien ansonsten gemischt

An der Börse Frankfurt gab es heute eine Menge an Quartalszahlen zu verarbeiten. Merck KGaA, Zalando, Bayer, Beiersdorf sowie Adidas gaben ihre Bilanzen bekannt. Dabei glänzte heute vor allem Zalando.

Der Online-Modehändler musste im zweiten Quartal sinkende Umsätze und Gewinne hinnehmen. Eine schwächere Konsumlaune, Inflationsdruck und Lieferengpässe ließen das Ergebnis auf 14 Millionen Euro Gewinn einschmelzen, nachdem im Vorjahr noch 120,4 Millionen Euro erreicht wurden. Immerhin ein Gewinn und zudem ein positiver Ausblick auf das zweite Halbjahr dachten sich Marktteilnehmer und beförderten die Aktie zweistellig in den Gewinn.

Nach Geschäftszahlen bei Bayer geriet die Aktie unter Druck. Dabei wurde durch das starke Agrargeschäft ein bereinigtes Betriebsergebnis im zweiten Quartal von plus 30 Prozent auf 3,35 Milliarden Euro gemeldet. Der Vorstandschef Werner Baumann hob daraufhin die Jahresziele an, argumentierte aber mit der Unsicherheit weiterer Kosten für Rechtsstreitigkeiten in den USA für Zurückhaltung. Dies nahmen die Börsianer entsprechend ernster als die Zahlen selbst und ließen die Bayer-Aktien im Minus.

Das erneute Plus von 0,55 Prozent im DAX ist damit als Minimalziel des Tages zu verarbeiten, da wir schon deutlich höher notierten. Dies ist im Schaubild der Börse Frankfurt noch einmal zu sehen:

20220804 DAX Boerse Frankfurt

Die umsatzstärksten Werte waren dabei neben der Bayer noch einmal Mercedes Benz Group und die Infineon. In der Heatmap am Abend ist der große Abstand von Zalando deutlich zu sehen. 27 Werte notierten im Gewinn, es gab nur 13 Verlierer:

20220804 DAX-Aktien Heatmap

Weitere Quartalszahlen von der Wall Street sind am Abend zu erwarten. Diese nachbörslichen Impulse sind in folgender Übersicht zusammengefasst:

20220804 Earnings after close

Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben und wenn Sie die entsprechenden Kanäle zu Ihren Favoriten zufügen:

Einen angenehmen Abend wünscht Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 234 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.