DAX bildet neuen Abwärtstrend aus | Trading-Ideen unter 15900 Punkten am 06.07.2023

20230706_AndreasBernstein_Tagesausblick

Unser DAX bildet einen neuen Abwärtstrend aus, nachdem zum Wochenstart die 16200 hielt. Meine Trading-Ideen unter 15900 Punkten am 06.07.2023

DAX-Momentum auf Unterseite

Zur Videoversion der Analyse:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Anlaufen der 16.200 im DAX und das Ausbilden eines neuen Abwärtstrends danach, war für den Index in dieser Woche das erste Signal eines Richtungswechsels. Dieses wurde auch beibehalten und konnte zum Dienstag mit einem neuen Push auf der Unterseite durch Unterschreitung der 16.100 noch einmal dynamische gestaltet werden. Siehe dazu den Rückblick auf die Tagesanalyse vom 04.07.2023:

20230704 DAX Vorboerse

Es erfolgte direkt zum US-Feiertag mit Bruch des Vortagestiefs ein weiteres prozyklisches Short-Signal. Dieses handelten wir im Livetradingroom entsprechend per Stop-Sell-Order mit diesen Parametern:

2023-07-04 DAX Trading

Der Abwärtsdruck hielt bis zum Dienstagabend an, sodass der Stopp versetzt werden konnte und die Position dann auch in den Mittwoch mitgenommen. Eine seltene Situation für mich, da ich meist die Trades auf den intraday-Handel zeitlich beschränke. Doch ohne zu erwartende Impulse seitens der Wall Street wegen des Feiertages war das Risiko begrenzt. Somit ergab sich für den Start in den Mittwoch und weiter nachgebende Kurse ein größeres Plus mit dem Ziel, nach Unterschreitung der 16.020 auch die 15.900er-Region intensiver zu testen:

2023-07-05 DAX-Trading

Mein Take Profit wurde um wenige Punkte verfehlt und damit der nachgezogene Stopp bei +115 Punkten ausgelöst.

Auch am Donnerstag verfolge ich dies ersten Bewegungen im DAX und begleite dies ab 8.55 Uhr für Dich im Livetrading zum Handelsstart XETRA. Komm direkt hinzu und schau mir über die virtuelle Schulter:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Im weiteren Verlauf wurde die 15.900 dann intensiver getestet und die Eintrittsschwelle in die neue Range mit 16.020 Punkten nicht mehr erreicht. Damit blieb ein neues GAP auf der Oberseite zurück und diese bekannte Handelszone aus dem Juni:

20230705 DAX Big Picture

Ein weiterer Minustag reihte sich damit in die aktuelle Korrektur des DAX ein. Anhand der Daten der Börse Frankfurt ist das erneute Minus zum Handelsende zu sehen:

2023-07-05 DAX Boerse Frankfurt

War es dies bereits mit dem Druck auf der Unterseite?

DAX-Ausblick zum Donnerstag

Es droht ein weiteres Abrutschen des Marktes, wenn die 15.900 nicht halten sollte. Sie bot in der ersten Juniwoche Unterstützung, war aber auch schon Ende April der große Widerstandsbereich im Markt:

20230705 DAX XETRA mittelfrist

Genau in dieser Zone verharrte der Index daher mehrfach, scheint sich aber in der Vorbörse heute bereits für den weiteren Weg zur nächsten Zone entschieden zu haben:

20230706 DAX Vorboerse

Damit wäre der komplette Juni-Bereich abgedeckt, sollte der Index direkt zur 15.700 laufen, was das ableitbare Ziel ist. Erst ein Rücklauf über 15.900 Punkte respektive das GAP-close zu gestern würde das Bild wieder aufhellen.

Gab es Impulse aus den USA?

Internationaler Blick und die Nasdaq am Jahreshoch

Zum Wochenausklang, der auch das Quartalsende darstellte, war der Nasdaq noch einmal in Richtung der Jahreshochs gestartet:

20230702 Nasdaq-100

Hier gab es am Dienstag kurze Ambitionen, den Weg weiter zu beschreiten, doch der Future-Handel revidierte dies bereits am Mittwochmorgen.

Ein starker Start zum Wall Street Start legte dann den Schluss nahe, dass der Markt sich zu diesen Hochs bewegen könnte. Es fehlte ein letzter Impuls zu diesem Punkte, womit sich das Chartbild am gestrigen Tag übergeordnet nicht veränderte:

20230705 Nasdaq-100

Für das Trading ergab sich in meinem Zeitfenster kein Rücklauf. Erste Ideen mit Ausrichtung auf eine erneute Korrektur wurden ausgestoppt.

Weitere Details und Ideen möchte ich mit Dir wieder im Wall Street Handel ab 15.25 Uhr besprechen. Lass uns diesen Markt im Livetrading gemeinsam erörtern und Handeln:

AndreasBernstein Livetrading WALL-STREET

In Summe bewegte sich die Wall Street dann letztlich doch etwas nach unten. Wie es im Trading häufig auch ist, stimmte also die Idee und die Ausrichtung des Handelns, doch passte sie für mich nicht zum Zeitfenster.

So beendeten alle hier aufgelisteten Indizes den Mittwoch im Minus:

2023-07-05 Indizes

Damit kommen wir zu den anstehenden Terminen.

Wichtige Termine am 06.07.2023

Die Woche nimmt ab heute seitens der Termine richtig Fahrt auf. Wir starten mit Daten aus Deutschland und der EU und haben als wichtigste Zahl dann 14.30 Uhr den ADP Beschäftigungsindex aus den USA 14.15 Uhr auf der Agenda. Nur 15 Minuten später folgen die Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung und die US-Handelsbilanz.

16.00 Uhr sind noch mehrere ISM-Ausprägungen aus den USA zu erwarten und die nachgereichen S&P Global PMI Daten.

Alle konkreten Daten aus dem Wirtschaftskalender erhältst Du hier:

Wirtschaftstermine am 2023-07-06

Wir gehen im Livetradingroom dann auch entsprechend nach Veröffentlichung noch einmal darauf ein. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

LiveTradingRoom Anmeldung

Bei den Quartalszahlen sind nur noch wenige Termine zu beachten. Herauszustellen ist Levis am Donnerstag. Alle Termine der Woche sind noch einmal hier verankert:

20230702_Earnings_week

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1402 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.