DAX: Die Bullen forcieren kurzfristig den Rangeausbruch in Richtung 12.900 Punkte

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der deutsche Leitindex hat nach dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange durchaus Aufwärtspotential. BRENT ist ebenfalls bullisch und nimmt Kurs auf das Gapclose. Auch Silber legt zu und hat die Chance die Marke von 18 USD zu überwinden.

DAX bricht mit Potential aus Seitwärtsrange aus

Tickmill-Analyse: DAX mit Seitwärtsrange
Tickmill-Analyse: DAX mit Seitwärtsrange

Das deutsche Aktienbarometer hat im gestrigen Handel den Ausbruch durch die Oberseite der Seitwärtstrange zwischen 12.130 Punkten und 12.485 Punkten geprobt. Bleiben die Käufer am Ball, wird bei Kursen über 12.617 Punkten ein Test des letzten Korrekturhochs um das Bruchlevel bei 12.765 Punkten sowie der Marke um 12.900 Punkte opportun. Fallende Notierungen hingegen finden unter dem Kaufbereich bei 12.445 Punkten – und je nach Ausdehnung der Korrektur – an den psychologischen Marken bei 12.400 Punkten, 12.300 Punkten und 12.200 Punkten mögliche Drehpunkte im Kontext zum übergeordneten Aufwärtstrend.

BRENT nimmt Gapclose bei 47,50 USD ins Visier

Tickmill-Analyse: Brent mit Chance auf Gapclose
Tickmill-Analyse: Brent mit Chance auf Gapclose

Brent hat nach dem Kaufsignal in der Korrektur um den Support bei 36,00 USD gut an Fahrt aufgenommen und mit Kursen über dem alten Trendhoch bei 42,55 USD für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends gesorgt. Dieser Sachverhalt bringt nun bei weiter steigenden Notierungen die Schließung des Gaps mit Kursen um 45,47 USD ins Spiel. Kurzfristige Rücksetzer finden mögliche Pivotpunkte im Sinne der Aufwärtsdynamik zunächst am Trendfortsetzungslevel um 42,55 USD sowie an den untergeordneten Bewegungstriefs um 41,50 USD und 39,60 USD.

SILBER hat die Chance auf Preise über 18 USD

Tickmill-Analyse: Silber im Tageschart
Tickmill-Analyse: Silber im Tageschart

Silber konnte im gestrigen Handel der Entwicklung des Goldpreises folgen und mit einem guten Kurszuwachs punkten. Mit Blick in den Tageschchart ist damit die um den Bereich von 17,25 USD ersichtliche Bodenbildung bestätigt. So lange die Kurse über dem alten Drehbereich um 17,60 USD verharren, hat das Edelmetall wieder die Chance das Jahreshoch bei 18,95 USD. Zwischenstationen auf dem Weg nach oben bieten das kleine Korrekturhoch bei 18,18 USD sowie das Maihoch um 18,38 USD. Kurse unter 17,60 USD hingegen bringen den kurzfristigen Boden um 17,25 USD sowie die darunterliegenden Drehlevel um 16,95 USD und 17,72 USD als Anlaufmarken ins Spiel.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 241 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.