DAX Chartanalyse: Die Turbinen werden gestartet!

20 Jahre XETRA
Handelssystem XETRA wird 20
 

Der Dax hat seine Korrektur fast abgearbeitet und bereitet sich darauf vor die Turbinen zu starten und die nächste Bullenbewegung zu beginnen! 

Nachdem der DAX den hinterlegten Zielbereich anläuft und sich dort etwas stabilisiert, drehen die Bullen wieder nach Norden ab. Wir schrieben hierzu im gestrigen Update: „Wir gehen aus dem Bereich von 13558 – 12990 Punkten zumindest von einer Gegenbewegung aus. Schafft der Index den Sprung über 14123 Punkte, gehen wir im Anschluss von deutlich höheren Notierungen nördlich von 16000 Punkten aus.“

DAX Chart mit Szenario

DAX-Chartbild mit Szenario
DAX-Chartbild mit Szenario

Wichtig bleibt bei sämtlichen Bewegungen, dass der Markt nicht mehr unter 13002 Punkte fällt, um einen Umweg über den Bereich von 12400 Punkten zu vermeiden. Auch wenn der DAX anfängt, sich zu erholen, hat dieser die Bären bisher noch nicht abgeschüttelt, solange der Index sich unter 14123 Punkten hält.

Fazit der Chartanalyse

Zusammengefasst hält sich der DAX an das hinterlegte Primärszenario und dreht seit Anlaufen des Zielbereiches wieder nach Norden ab. Schafft der Markt den Sprung über 14123 Punkte, schaltet dies den Weg für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung 16000 Punkte und höher frei.

Wir sind hier ganz klar auf den bullischen Seite. Lassen Sie sich keinesfalls aus der Ruhe bringen durch all die Dunkeltruppen und Untergangsschreier, die durch die Presse geistern und uns einreden wollen, dass wir kurz vor einem Kollaps stehen. Das halten wir sogar für brandgefährlich, denn es sind doch gerade diese Typen, die leider viele davon abhalten, stetig am Aktienmarkt Geld zu verdienen, um wohlhabend in den Ruhestand einzutreten weil man die Anleger in einem Bullenmarkt davon abhält an diesem zu partizipieren.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 439 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.