DAX, DOW, NASDAQ: Indices im Aufwind wegen US-Arbeitsmarktdaten

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Gestern sind Dax, Dow und Co. aus ihren bullischen Flaggen ausgebrochen. Wenn es heute Folgekäufe gibt, hellen sich die Charts weiter auf und es sind weitere Anstiege zu erwarten. (ausführliche Details in der Videobesprechung) Damit kann die Bärenmarktrally weiter voranschreiten. Der wichtigste Punkt für den heutigen Tag wird die Marktreaktion auf die Nonfarm Payrolls am Nachmittag sein. Wo die nächsten Kursziele liegen, verrät wie immer ein Blick in die Charts. Doch eines muss in der aktuellen Phase immer präsent gehalten werden: Kursanstiege sind derzeit die Erholung im Bärenmarkt. Sowohl charttechnische als auch fundamentale Faktoren geben derzeit keinen Anlass für Spekulationen auf einen neuen Bullenmarkt.

Ausbruch aus der Bullenflagge – Die Kursziele für den DAX

Tickmill-Analyse: DAX im Tageschart
Tickmill-Analyse: DAX im Tageschart

Die Erholung im deutschen Leitindex DAX hat vom Maitief bei gut 13.275 Punkten hat zum Wochenstart direkt am Widerstand um die Marke von 14.600 Punkten Halt gemacht. Doch ein nachhaltiger Abverkauf blieb zunächst aus. Stattdessen formierte sich eine bullische Flagge, deren Tief bei 14.320 Punkten ausgeformt hat. Gestern kam es zum Ausbruch aus der Flagge. Für die Longseite wird es nun wichtig sein, dass der Markt das Level von 14.600 Punkten nachhaltig überwindet. Dann ist der Weg frei zum nächsten Widerstand bei 14.900 Punkten.

Ausbruch aus der Bullenflagge – Die Kursziele für den DOW

Tickmill-Analyse: DOW im Tageschart
Tickmill-Analyse: DOW im Tageschart

Auch im DOW sind die Kurse der Rally vom Jahrestief bei 30.633 Punkten deutlich angestiegen. Das aktuelle Wochen- bzw. Erholungshoch liegt bei 33.476 Punkten. Genau wie im DAX hat sich im DOW nach der Rally eine Erholung in Form einer bullischen Flagge ausgeformt, deren Ausbruch durch die Oberseite gestern erfolgte. Spielt der Markt das bullische Szenario weiter, steht zunächst der Ausbruch über das Erholungshoch bei 33.476 Punkten und damit die Bildung eines Aufwärtstrends auf Tagesbasis auf der Agenda. Im weiteren Verlauf bietet sich der Widerstand bei 34.130 Punkten als höhergelegenes Orientierungslevel an.

Ausbruch aus der Bullenflagge – Die Kursziele für den NASDAQ

Tickmill-Analyse: NASDAQ im Tageschart
Tickmill-Analyse: NASDAQ im Tageschart

Der Technologieindex NASDAQ hat mit dem Ausbruch aus der Bullenflagge direkt auch die Entstehung eines Aufwärtstrends auf Tagesbasis eingeleitet. Auf der einen Seite ist dies sehr positiv zu sehen. Auf der anderen Seite steht dem jungen Trend gleich die nächste Bewährungsprobe bevor. Denn die Verortung der Kurse im Widerstand zwischen 12.900 Punkten und 12.950 Punkten hat durchaus einige Nachteile. Doch wenn es die Käufer schaffen, dieses Level aus dem Markt zu nehmen, ist der Weg zunächst frei bis in den Verkaufsbereich bei 13.560 Punkten.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Slide
Deine Einladung zur
FIT4FINANZEN-Community
mit mehr als 1.200 Trader:Innen

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 71% und 65% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über Mike Seidl 709 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.