DAX droht neues Monatstief | Wall Street Schwäche Montag und News der Bank of Japan am 20.12.2022

20221220_AndreasBernstein_Börsenausblick
20221220_AndreasBernstein_Börsenausblick
 

DAX droht neues Monatstief. Die Wall Street Schwäche vom Montag und News der Bank of Japan am 20.12.2022 prägen das Chartbild heute.

DAX ohne Vola am Montag

Als Orientierung für den Montagshandel hatte ich die Handelsbereiche der Vortag in der Morgenanalyse am 19.12.2022 wie folgt skizziert (Rückblick):

20221219 Vorboerse DAX
20221219 Vorboerse DAX

Vom Start weg notierten wir mit einem Aufschlag im DAX und damit einem neuen GAP direkt über der 13.900 und hatten auch als erste Bewegung dann das Eindringen in den Donnerstagsbereich voraus. Hier bot sich die 14.000 als psychologische Marke an. Sie wurde im ersten Anlauf nicht erreicht, was einen ersten Short-Trade meinerseits auf den Plan rief:

2022-12-19 DAX-Trade
2022-12-19 DAX-Trade

Im zweiten Anlauf wurde die 14.000 dann erreicht, das GAP aber auch bis Abends nicht geschlossen. So bot sich bei geringer Volatilität und einer Schwankungsbreite von nur 74 Punkten zwischen dem Hoch und dem Tief folgendes Bild:

20221220 DAX Xetra Wochenverlauf
20221220 DAX Xetra Wochenverlauf

Dies dürfte sich heute maßgeblich ändern. Schliesslich gab die Wall Street erneut ab und schloss im Minus, wie diese Parameter zeigen:

Wall Street Stände 2022-12-20 um 07.26.11
Wall Street Stände 2022-12-20 um 07.26.11

Im Livetradingroom handelten wir auch die Short-Seite, wie dieser Ausschnitt zeigt:

2022-12-19 Dow-Trade
2022-12-19 Dow-Trade

Die Erläuterungen dazu findest Du im aktuellen Video:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgIGlkPSZxdW90O195dGlkXzMzNTY2JnF1b3Q7ICB3aWR0aD0mcXVvdDs4MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1MCZxdW90OyAgZGF0YS1vcmlnd2lkdGg9JnF1b3Q7ODAwJnF1b3Q7IGRhdGEtb3JpZ2hlaWdodD0mcXVvdDs0NTAmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3NNVVFzaHVHeUpzP2VuYWJsZWpzYXBpPTEmYW1wOyMwMzg7YXV0b3BsYXk9MCZhbXA7IzAzODtjY19sb2FkX3BvbGljeT0wJmFtcDsjMDM4O2NjX2xhbmdfcHJlZj0mYW1wOyMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSZhbXA7IzAzODtsb29wPTAmYW1wOyMwMzg7bW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZhbXA7IzAzODtyZWw9MSZhbXA7IzAzODtmcz0xJmFtcDsjMDM4O3BsYXlzaW5saW5lPTAmYW1wOyMwMzg7YXV0b2hpZGU9MiZhbXA7IzAzODt0aGVtZT1kYXJrJmFtcDsjMDM4O2NvbG9yPXJlZCZhbXA7IzAzODtjb250cm9scz0xJmFtcDsjMDM4OyZxdW90OyBjbGFzcz0mcXVvdDtfX3lvdXR1YmVfcHJlZnNfXyAgZXB5dC1pcy1vdmVycmlkZSAgbm8tbGF6eWxvYWQmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSBwbGF5ZXImcXVvdDsgIGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGRhdGEtbm8tbGF6eT0mcXVvdDsxJnF1b3Q7IGRhdGEtc2tpcGdmb3JtX2FqYXhfZnJhbWViamxsPSZxdW90OyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Damit ist das Plus im DAX auf Basis der Handelsinformationen und Daten der Börse Frankfurt nicht repräsentativ. Es zeigt aber noch einmal auf, wie gering die Schwankung an diesem reinen Range-Tag war:

2022-12-19 DAX Boerse Frankfurt
2022-12-19 DAX Boerse Frankfurt

Bleiben wir also bei den Zielen im mittelfristigen Chartbild?

DAX-Ideen zum Dienstag

Ich denke ja, denn dieses Bild ist der Wegweiser im mittelfristigen Bild (aus der Sonntagsanalyse):

20221218 Xetra DAX mittelfristig Support
20221218 Xetra DAX mittelfristig Support

Mit den Notierungen der Vorbörse wären wir schon genau dort angelangt. Im Nachthandel hat die Bank of Japan einen Kurswechsel bezüglich ihrer Anleihen vollzogen. Damit stieg der Yen, der Dollar litt und die Aktien-Futures fielen auf Wochen- bzw. Monatstief:

20221220 DAX Vorboerse
20221220 DAX Vorboerse

Somit starten wir mit einer neuen Kurslücke in den DAX-Tag, der die alte Kurslücke von gestern überspringen dürfte.

Als Livetrading siehst Du gern wieder am Dienstag zur Wall Street am Nachmittag meine Intraday-Ideen bis Februar jetzt zu 99 Euro:

Starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN dann wieder Montags kostenfrei und über mehrere Stunden mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für Dienstag 20.12.2022

Der Livetradingroom startet heute wieder regulär um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe zusammen. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

LiveTradingRoom Marcus und Andreas

Dabei sprechen wir neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Diese Unternehmen melden in der nun startenden Woche noch Zahlen:

20221218 Earnings Week
20221218 Earnings Week

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Wir starten mit den Erzeugerpreisen aus Deutschland, haben 10.00 Uhr die Leistungsbilanz der EU im Blick und dann ab 14.30 Uhr auch die weiteren Daten aus dem Immobiliensektor mit den Baugenehmigungen aus Amerika.

16.00 Uhr folgt noch das EU-Verbrauchervertrauen.

Ausführlich habe ich alle anstehenden Termine hier aufgelistet:

2022-12-20 Wirtschaftsdaten
2022-12-20 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Auszüge und die Aufzeichnung vom ganzen Stream findest Du immer im Nachgang auf YouTube – anbei alle 3 relevanten Kanäle:

2022_YouTube_Teaser
2022_YouTube_Teaser

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 2.100 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1099 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.