DAX – Gewinne realisieren vor der Gegenbewegung

DAX Gewinnmitnahmen
dax gewinnmitnahmen machen jetzt durchaus spass
 

Wie schaut unser DAX-Trading gerade aus? Bei der aktuellen Marktlage muss man flexibel bleiben. An welchen Marken dies gilt, zeigen wir Ihnen hier.

DAX-Trading an folgenden Marken

Wir machen im DAX noch einmal einen Teilverkauf bei 10630 Punkten, da der Index vor einem Zwischenhoch steht. Auch wenn das Idealziel für diese Aufwärtsbewegung im Bereich von 11052 – 11219 Punkten liegt, müssen wir mit einplanen, dass der Markt bereits früher als erwartet wieder nach Süden abdreht. Hier gehen wir auf Nummer sicher uns stecken uns lieber das Geld in die Tasche. 

Nach dem Hoch in Welle 1 in Braun gehen wir noch einmal von einer Gegenbewegung in Welle 2 in Braun bis in den Bereich von 9300 Punkten aus. Diese werden wir nutzen, um noch einmal Longpositionierungen zu hinterlegen und gehen im Anschluss von einer Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung aus! 

Dass der Index noch einmal neue Tiefs unter 8253 Punkten anläuft betiteln wir aktuell mit einer Wahrscheinlichkeit von 35% und werden dies erst mit einem Unterschreiten von 9168 Punkten als Primärerwartung hervorheben.

Unsere aktuellen Positionen:

Marktmeinung zum DAX

Zusammengefasst steht der Markt vor einem Hoch. Unter 10213 Punkten liegt uns hierfür eine erste deutliche Bestätigung vor in deren Anschluss wir von Notierungen im Bereich von 9300 Punkten ausgehen. Anschließend gehen wir von einer Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung aus, solange sich der Markt über 9168 Punkten hält.

Wir halten nach wie vor 50% unserer Long Position falls es hier noch durchzieht, diese sind abgesichert sodass wir hier keinerlei Verluste mehr machen können.

Es wurde in Kommentaren angesprochen das andere Kollegen was die Ergebnisse angeht sich gerne bedeckt halten, ich kann dazu nichts sagen außer das sie als Anleger einfach mal direkt Anfragen können warum nicht eine volle Transparenz des Positionsmanagements und damit der Tradingergebnisse ermöglicht wird, wie wir dies bei jedem Trade in aktuell 85 Märkten tun.

Schauen Sie sich auch unsere aktuelle Videoanalyse an

Wir werden sobald unsere Indikatoren anschlagen wieder aktiv werden als auch bei allen Trades weitere Kurznachrichten mit allen Daten zum Einstieg per Mail verschicken. Wenn auch Sie Deutschlands akkurateste Marktanalyse nutzen möchten, melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de 

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 380 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.