DAX-Handel bis 14.00 Uhr: Ausblick auf die letzten Stunden

DAX zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester
DAX zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester
 

Der Dienstag wartete mit einem neuen DAX-Rekord auf, bei dem sich der Index bis auf 97 Punkte der 14.000 näherte. Es folgte eine Konsolidierung und am Handelsende ein Minus im Index. Wie stehen die Chancen am verkürzten letzten Handelstag auf eine Erholung?

DAX-Rekord abverkauft

Direkt nach dem Handelsstart wurde erneut das GAP genutzt, um auf der Oberseite weitere Dynamik zu erzeugen. Der DAX eroberte die 13.900 kurzzeitig und legte damit noch einen weiteren Rekord aufs „Parkett“.

Davon blieb jedoch zum Handelsende nichts mehr zurück. Die einsetzende Konsolidierung verlief erst zum Vortageshoch und dann direkt zur 13.800 wie am Vortag als Szenario skizziert (Rückblick):

Rückblick auf Konsolidierungslevels im DAX
Rückblick auf Konsolidierungslevels im DAX

Der weitere Verlauf brachte damit das GAP zur Schliessung und im Tief auch das GAP vom Wochenstart in den Fokus:

DAX am Dienstag im Rückblick
DAX am Dienstag im Rückblick

Auf dieses größere GAP ist heute zu achten, denn es erstreckt sich über mehr als 100 Punkte:

DAX bis an das Wochengap gelaufen
DAX bis an das Wochengap gelaufen

Auch in den USA kam es zu einer Konsolidierung, so dass der DAX-Rücklauf kein Einzelfall am Aktienmarkt war. Hier muss man nun aufmerksam beobachten, wohin die Marktteilnehmer den Index am letzten Handelstag treiben werden.

Folgende Parameter wurden für den Dienstag verzeichnet:

Eröffnung13.873,35PKT
Tageshoch13.903,11PKT
Tagestief13.747,08PKT
Vortageskurs13.790,29PKT

Damit haben wir noch einen halben Tag Handel vor uns.

DAX-Ideen für den letzten Handelstag

Basierend auf dem skizzierten GAP wäre eine Unterschreitung der 13.740 im XETRA-Handel das Signal für weiter fallende Kurse. Hier skizziert sich erst einmal eine Unterstützungszone, welche von den Hochs der Vorwoche und den Tiefs dieser Woche abgeleitet werden kann:

DAX-Unterstützung im Chartbild
DAX-Unterstützung im Chartbild

Im Nachthandel kam der Markt zunächst noch einmal weiter unter Druck, hat dieses gezeigte Level jedoch in der Vorbörse wieder erobert:

DAX-Vorbörse im Blick
DAX-Vorbörse im Blick

Es bleibt daher bei der 13.740 als erster Indikation für den heutigen Handel mit der Chance auf Rücklauf zur 13.800, um hier versöhnlich das Jahr auf dem alten Rekordlevel aus Februar zu beenden.

Von einer starken Bewegung gehe ich bis 14.00 Uhr nicht aus, da auch die Wall Street heute aufgrund der Zeitverschiebung keinen Einfluss auf den DAX-Handel hat. Um 14.00 Uhr schliesst die Börse Frankfurt, das XETRA-System und auch der Handel bei Lang&Schwarz.

Wirtschaftstermine am 30.12.2020

8.00 Uhr sind weitere Daten vom deutschen Einzelhandel zu erwarten. Konnte dieser in der Vorweihnachtszeit vor dem Lockdown noch einmal profitieren?

Am Nachmittag schauen wir 14.30 Uhr auf die Warenhandelsbilanz und die Großhandelsinventare der USA. Im weiteren Verlauf ist der Chicago Einkausmanagerindex um 15.45 Uhr spannend.

Alle Prognosen dieser Termine sind in folgender Tabelle verzeichnet:

Wirtschaftstermine am 30.12.2020
Wirtschaftstermine am 30.12.2020

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Vergessen Sie nicht bestehende Orders vor dem Jahresende zu löschen und ggf. das Depot noch einmal auszubalancieren. In diesem Sinne lesen wir uns hoffentlich gesund und munter im neuen Jahr wieder. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 599 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.