DAX kommt nicht voran: Trading am 02.07.2020

DAX kommt nicht voran
DAX kommt nicht voran
 

Der DAX kommt nicht voran zur Wochenmitte und startete mit Abgaben in die zweite Jahreshälfte. Zum Xetra-Schluss wurde der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,41 Prozent bei einem Stand von 12.260,57 Punkten.

DAX kommt nicht voran am Mittwoch

Der Mittwoch startete mit Verzögerungen. Am Morgen hatte eine technische Störung zum Auftakt den Xetra-Handel an der Deutschen Börse für etwa drei Stunden zum Erliegen gebracht. Im Anschluss verlief der Handel für das deutsche Börsenbarometer weitgehend in der Verlustzone.

Am Mittwoch testete der Leitindex die Unterstützungen bei 12.200 Punkten sowie bei 12.135 / 12.150 Punkten. Auf der Oberseite war der Bereich bei 12.325 / 12.350 Punkten, welcher sich derzeit als obere Begrenzung einer etwas tiefer notierenden Seitwärtsrange zu etablieren scheint, das Ziel des Tages. Der DAX kommt nicht voran und kehrte letztendlich vom Tagestief wieder über die Zone bei 12.200 Punkten zurück. Die Minimalziele aus meiner Mittwochsanalyse konnten für einen bärischen und für einen bullischen Markt erreicht werden.

Der DAX seitwärts 4-Stundenchart:

DAX kommt nicht voran im 4-Stundenchart
DAX kommt nicht voran im 4-Stundenchart

Trading im DAX am Donnerstag

Der DAX konnte sich zur Wochenmitte in der Seitwärstrange behaupten. Die Wall Street sollte mit einer weitgehend freundlichen Stimmung dem deutschen Leitindex nicht im Weg stehen. Der etwas stärkere Euro dürfte keinen größeren Einfluss auf den Handel am Donnerstag haben.

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

…beschreibe ich in den nächsten Zeilen. Im Vergleich zu den Vortagen hat sich im Chart des DAX wenig geändert. Wie immer schaue ich auf das Vortageshoch, da ein Durchbruch durch selbiges den Index zu weiteren Zuwächsen animieren könnte. Für den weiteren Ausblick zitiere ich aus meiner Mittwochsanalyse:

Der DAX befindet sich nun wieder in seiner von Mitte Juni bekannten Seitwärtsrange. Meine Aufmerksamkeit gilt zunächst dem Widerstand bei 12.325 Punkten mit dem knapp darüber liegenden Tageshoch vom letzten Freitag mit dem Punkt 2 der grün markierten steigenden 1-2-3-Formation bzw. dem Hoch vom gestrigen Dienstag. Ein Durchbruch durch diese Hochs sowie den Punkt 2 könnte dem Index einen Schub in Richtung der alten Seitwärtsrangeobergrenze bei 12.430 / 12.450 Punkten geben. Oberhalb dieses Bereiches kommt das Eröffnungs-GAP vom Mittwoch in Sichtweite.

https://trading-treff.de/trading/dax-mit-kleinen-schritten-trading-am-01-07-2020

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt…

…sollen nun betrachtet werden. Auch hier zitiere ich aufgrund der kaum veränderten Lage aus der Vortagesanalyse:

Ein erneuter Rückfall unter die Unterstützungen bei 12.200 Punkten und 12.130 / 12.145 Punkten und damit das Verlassen der Seitwärstrange könnten für erneuten Verkaufsdruck sorgen. Neben dem Tagestief vom gestrigen Mittwoch wären die Unterstützung bei 12.050 Punkten sowie die runde Marke bei 12.000 Punkte realistische Anziehungspunkte für den DAX. Erneut befände sich der Index dann mitten im Bereich des GAPs vom 16.06.2020. Sollte dieser weitere Anlauf zu einem GAP-Close von Erfolg gekrönt sein, sind die Marken bei 11.900 Punkten und 11.850 Punkten nicht mehr weit weg. Bei weiter nachgebenden Notierungen schaue ich auf die Bereiche bei 11.810 / 11.760 / 11.600 Punkten.

https://trading-treff.de/trading/dax-mit-kleinen-schritten-trading-am-01-07-2020

Für meinen Handel am Donnerstag finde ich für das Daytrading geeignete Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im 30-Minutenchart:

DAX kommt nicht voran mit stärkerem Widerstand bei 12.325 / 12.350 Punkten im 30-Minutenchart
DAX kommt nicht voran mit stärkerem Widerstand bei 12.325 / 12.350 Punkten im 30-Minutenchart

Es beleibt spannend im DAX. Auf der einen Seite scheiterte der Index in den vergangenen Tagen immer wieder am Widerstand bei 12.325 / 12.350 Punkten. Auf der anderen Seite zeigen die Ausbrüche nach unten, dass der Bereich bei 12.000 / 12.050 Punkten wie ein Magnet den deutschen Leitindex immer wieder anzieht.

Termine am Donnerstag

Termine am Donnerstag, den 02.07.2020
Termine am Donnerstag, den 02.07.2020

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 163 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.