DAX-Korrektur zum Wochenstart: Hält die 14.000?

Schwierige Frage
Schwierige Frage
 

Eine DAX-Korrektur zum Wochenstart ist sehr wahrscheinlich. Die Frage für Anleger ist hierbei: Hält die 14.000 als runde Marke oder ist die Rallye bereits heißgelaufen?

Voraussetzungen aus der Vorwoche

Immerhin startete der DAX sehr stark in das neue Börsenjahr. Vier Gewinntage skizzierten die letzte Handelswoche und brachten den Index direkt auf neue Rekordlevel.

Nachdem im Bereich um 13.910 Punkten drei neue Verlaufshochs nah beieinander liegend eingezogen worden, schaffte der Index die nächste Schwelle seiner Aufwärtsbewegung und hatte die runde Marke von 14.000 Punkten erobert. Am Freitag dann auch eindeutiger per Schlusskurs.

Doch übergeordnet stockte die schnelle Bewegung der Rallye, welche wir seit der Vorweihnachtszeit gesehen hatten. Die Trendlinie ist in Gefahr geraten und brach am Freitag:

DAX-Trendlinie gebrochen
DAX-Trendlinie gebrochen

Der Markt hatte die negativen US-Arbeitsmarktdaten nur geringfügig reflektiert. zum Jahresende 2020 waren in den USA überraschend viele Stellen gestrichen worden, in Summe 140.000 außerhalb der Landwirtschaft. Dieser Rückschlag war der Erste seit der Erholung im April.

Am Aktienmarkt fand eher die Hoffnung auf nun weiter folgende Hilfspakete Einzug. Doch wann diese erfolgen und in welcher Höhe ist die erste wichtige Frage, vor der Skizzierung einer Wirkung solcher Transaktionen. Auf Dauer sind Subventionen kein Weg, eine Wirtschaft am Laufen zu halten.

Der Korrekturbedarf im DAX endete am Freitag jedenfalls direkt an den Hochs vom Donnerstag:

DAX-Korrektur am Freitag
DAX-Korrektur am Freitag

Insgesamt fing sich der Markt jedoch, wenn auch keine weiteren Rekordhochs am Nachmittag erzielt werden konnten. Die Tagesparameter lauteten:

Eröffnung14.106,60PKT
Tageshoch14.131,52PKT
Tagestief14.007,71PKT
Vortageskurs13.968,24PKT

Nun sehe ich weiteres Potenzial auf der Unterseite, da an der Wall Street am Freitag zwischenzeitliche Schwäche dominierte.

Wie zeigen sich die ersten Indikationen am Montag?

DAX-Ideen zum Wochenstart

Die Ausgangslage aus dem Freitags-Chartbild ist folgendermaßen:

DAX-Signallage am Montag
DAX-Signallage am Montag

Über 14.080 steht die Chance gut, erneut zu einem Rekordlevel zu streben. Hierzu muss jedoch dieser kleiner Abwärtstrend ab dem Freitagmorgen-Hochpunkt überwunden werden.

Unter 14.007 kann sich die Konsolidierung auf das nächste Zwischenhoch ausdehnen. Es liegt im Dreifach-Hochbereich knapp über 13.910 Punkte:

Blick auf DAX-Konsolidierungslevel
Blick auf DAX-Konsolidierungslevel

Aus der Vorbörse heraus ist bereits mit einer schwächeren XETRA-Eröffnung zu rechnen. In der Nacht rutschte der Kurs unter die skizzierte Schwelle:

DAX-Rutsch in der Vorbörse
DAX-Rutsch in der Vorbörse

Aus Sicht der Bullen sollte der Bereich schnellstens zurückerobert werden, um eine Chance auf zumindest die Erreichung der Trendlinie zu wahren:

DAX aus Sicht der Bullen
DAX aus Sicht der Bullen

Sonst drohen aus meiner Sicht weitere Abgaben bis in den zweiten Konsolidierungsbereich um 13.91x Punkte.

Welche Wirtschaftsdaten sind heute zu erwarten?

Blick auf die Termine zum Wochenstart

Der Kalender ist mit Wirtschaftsterminen am 11.01.2021 nur wenig gefüllt. Die spanische Industrieproduktion 9.00 Uhr und das Sentix Investorenvertrauen aus der EU 10.30 Uhr sind noch die spannendsten Veröffentlichungen, wie folgende Übersicht aufzeigt:

Wirtschaftstermine am 11.01.2021
Wirtschaftstermine am 11.01.2021

Eine politische Frage wird sein, ob es ein Amtsenthebungsverfahren gegen den amtierenden US-Präsidenten Trump geben wird.

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 630 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.