DAX mit Atempause: Trading am 02.06.2020

DAX mit Atempause
DAX mit Atempause
 

Nach fünf erfolgreichen Handelstagen im Plus hat der DAX mit Atempause am Freitag erstmals wieder Verluste verzeichnet. Der deutsche Leitindex verabschiedete sich nach einem wechselhaften Handelsverlauf schlussendlich mit einem Minus von 1,65 Prozent bei einem Stand von 11.586,85 Punkten.

DAX mit Atempause am Freitag

Die wieder aufflammenden Spannungen zwischen den USA und China angesichts der Hongkong-Krise wurden nun von den Anlegern nicht länger ausgeblendet. Vor dem verlängerten Pfingstwochenende gingen die Investoren mittels Gewinnmitnahmen deshalb auf Nummer sicher. Tags zuvor hatte der DAX im Zuge der Erholung vom Corona-Crash mit 11.813 Punkten den höchsten Stand seit Anfang März erreicht. Trotz der aktuellen Verluste kommt der Mai damit auf eine Steigerung von rund 6,7 Prozent.

DAX am Montag im außerbörslichen Handel

Der Start in den neuen Monat sowie in die neue Handelswoche begann mit einem Börsenfeiertag. Entsprechend wurden die Kurse nur außerbörslich für den DAX gestellt. Ein Rückblick auf meine Freitagsanalyse zeigt, dass sich der deutsche Leitindex erneut bis in den Bereich des GAPs vom 06.03.2020 vorarbeitete. Zu einem GAP-Close reichte es dann allerdings noch nicht.

Der Blick in den 4-Stundenchart zeigt einen weiterhin stabilen DAX:

DAX mit Atempause stabil im 4-Stundenchart
DAX mit Atempause stabil im 4-Stundenchart

Trading im DAX am Dienstag

Wird der DAX mit Atempause erneut mit zurückhaltenden Ambitionen für einen ruhigen Start am Dienstag sorgen? Die außerbörlichen Notierungen vom Montag hingegen könnten dem Index zu einem positiven Wochenauftakt verhelfen. Die Wall Street präsentierte sich mit leichten Gewinnen ausgeglichen. Der Euro mit leichten Kursgewinnen sollte deutschen Leitindex kaum beeinflussen.

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

…verdeutliche ich in den folgenden Zeilen. Meine Betrachtungen erfolgen in dieser Analyse im Bezug auf den Xetra-Handel vom letzten Freitag. Ein Blick in den unten angefügten 15-Minutenchart zeigt, dass ein Test der Unterstützungen bei 11.720 / 11.725 Punkten sowie bei 11.600 Punkten den Index in seiner Stabilität nicht gefährdet. Für einen positiven Tagesverlauf wäre allerdings förderlich, wenn der Bereich bei 11.720 / 11.725 Punkten rausch wieder erklommen wird. Dann nämlich wären die Bereiche um den Eröffnungskurs mit einer Anlaufzone bei 11.810 Punkten wie auch das Tageshoch vom Montag die weiteren Ziele. Im weiteren Verlauf sehe ich das GAP 06.03.2020 als nächstes Ziel. Bei einem GAP-Close wäre dann auch eine weitere Etappe beim Aufstieg des DAX geschlossen. Darüber hinaus darf man schon in Richtung der runden Marke bei 12.000 Punkten schauen. Bleibt abzuwarten, ob das deutsche Börsenbarometer bereits die Energie aufbringen kann, in die Bereiche bei 12.050 Punkten und 12.150 Punkten vorzustoßen.

Der DAX mit Atempause in einem fallenden Markt …

…soll nun Gegenstand der Betrachtung sein. Zunächst wären die im vorherigen Abschnitt bereits genannten Unterstützungen bei 12.720 / 11.725 Punkten und bei 11.600 Punkten in Reichweite. Unterhalb des Bereiches bei 11.600 Punkten könnte weitere Verkaufsfatasie aufkommen. Die Unterstützung bei 11.500 Punkten und damit die Zone des Schlusskurses vom letzten Mittwoch wären mögliche Ziele. Eine sich fortsetzende Kursschwäche könnte den deutschen Leitindex in Richtung der Unterstützung bei 11.445 Punkten lenken. Darunter käme mit GAP vom vergangenen Dienstag mit der Ausrichtung auf die Unterstützung bei 11.375 Punkten ein weiteres Ziel in Sichtweite. Die bei weiter fallenden Notierungen in Frage kommende Unterstützung bei 11.235 Punkten sollte ihrem Namen allerdings gerecht werden. Ansonsten wäre erst bei der runden Marke bei 11.000 Punkten wieder mit stärkerer Unterstützung zu rechnen.

Für meinen Handel am Dienstag orientiere ich mich heute an Unterstützungen, Widerständen sowie Trendlinien im 15-Minutenchart:

DAX mit Atempause im 15-Minutenchart
DAX mit Atempause im 15-Minutenchart

Kurzer Blick auf den außerbörlichen Handel am Montag

Der Montag als Börsenfeiertag gestaltete sich für den DAX als durchaus erfreulicher Tag. Der Bereich bei 11.725 Punkten erwies sich immer wieder als Dreh- und Angelpunkt. In den späten Abendstunden wagte sich der Index sogar in das Gebiet des GAP-Close vom 06.03.2020 hinein:

DAX mit starkem außerbörlichen Montag im 15-Minutenchart
DAX mit starkem außerbörlichen Montag im 15-Minutenchart

Mit welchen Erwartungen können wir in den Wochenstart am Dienstag gehen? Auf der einen Seite steht der DAX mit Atempause im Bezug zum vergangenen Freitag. Auf der anderen Seite sehen wir einen außerbörslich gut aufgelegten Index mit Sicht auf den gestrigen Montag. Spannend dürfte es sicherlich werden.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 155 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.