DAX mit Chance auf 13.000 Punkte

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der DAX verharrt auf hohem Niveau und hat in der neuen Woche durchaus gute Chancen für deutliche Kursbewegungen. EURCHF hingegen steht an der Schwelle zur nächsten Abwärtsrally und USDCAD muss sich am Ende eines Dreiecks für eine Richtung entscheiden.

DAX mit hoher Range in die neue Woche

Tickmill-Analyse: DAX in Seitwärtsrange
Tickmill-Analyse: DAX in Seitwärtsrange

Der deutsche Leitindex kann sich nach dem bestandenen Test des Supports um 11.600 Punkte derzeit auf relativ hohem Niveau halten. Der Schwankungsbereich der vergangenen Tage gibt mit den Bergenzungen zwischen 12.484 Punkten und 12.125 Punkten die richtungsweisenden Level vor. Kurse unter 12.125 Punkten lassen kurzfristig auf einen neuen Test des Zwischentiefs um 11.600 Punkte schließen. Bei massiven Abgaben mit Kursen unter dieser Marke, rückt das nächste Kauflevel um 11.338 Punkte als Unterstützung auf die Agenda. Notierungen über dem Hoch der Range machen einen erneuten Anlaufversuch auf die Marke von 13.000 Punkten opportun. Mit Blick in den untergeordneten Trendverlauf stellt das kleine Korrekturhoch bei gut 12.765 Punkten eine erste Anlaufstation auf den Weg nach oben.

EURCHF erneut mit deutlichem Abgabedruck

Tickmill-Analyse: EURCHF testet Unterstützung
Tickmill-Analyse: EURCHF testet Unterstützung

EURCHF konnte nach der Bodenbildung im Bereich um die Marke von 1,05000 CHF mit einem Kurszuwachs auf über 1,09000 CHF aufwarten. Dann fehlten die Käufer und die Kurse gerieten nachhaltig unter Druck. Bislang konnte der Ausbruchsbereich um 1,06400 CHF noch als Unterstützung dienen. Kommt es allerdings zu einem Bruch dieses Levels, hat der damit entstandene Abwärtstrend das Potential zum Test des Swinglows um 1,05760 CHF bzw. des um 1,05000 CHF befindlichen Boden. Abprallszenarien vom derzeitigen Kursniveau nach oben, finden neben dem Freitagshoch um 1,06775 CHF an den untergeordneten Zwischenhochs um 1,06891 CHF und 1,07221 CHF die nächsten Drehpunkte im Sinne der Abwärtsdynamik.

USDCAD mit Dreieck im Tageschart

Tickmill-Analyse: USDCAD mit Dreieck
Tickmill-Analyse: USDCAD mit Dreieck

USDCAD konsolidiert im laufenden Abwärtstrend am Ende eines mehr oder weniger gleichschenkligen Dreiecks. Aus technischer Sicht ist auf Grund der Verortung ein Ausbruch durch die Unterseite zu erwarten. Spielt der Markt dieses Szenario, dienen der kleine Auffangbereich um 1,35000 CAD sowie das darunter liegende Trendtief bei 1,33150 CAD als ersten Anlaufpunkte für die neue Progression. Nachhaltigen Kursen über dem Dreieck bieten sich das Zwischenhoch um 1,36860 CAD sowie der Verkaufsbereich um 1,38560 CAD als planbare Zielmarken an.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 383 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.