DAX mit ersten Anzeichen für eine Erholung!

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der DAX zum Wochenabschluss mit einer leichten Bodenbildung begonnen, die Hoffnung auf eine Kurserholung macht. EURCHF und USDCAD kamen am Freitag unter Druck. Bleibt dieser erhalten, liegt der Fokus für weitere Bewegungen  auf der Chartunterseite.

DAX mit Bodenbildung

Tickmill-Analyse: DAX mit Bodenbildung
Tickmill-Analyse: DAX mit Bodenbildung

DAX 30 hat zum Abschluss der vergangenen Handelswoche im Bereich der Unterstützung um 11.800 Punkte mit einer Bodenbildung begonnen. Diese ist im Stundenchart durch die leicht ansteigenden Kerzentiefs zu erkennen. Kommt es nun noch zu Kursanstiegen über die Marke von 12.000 Punkten, steht einer Gegenbewegung zu den starken Kursrückgängen der Handelswoche wenig im Weg. Die ersten Zielmarken für eine Erholung stellen der Ausbruchbereich des Stundencharts bei gut 12.375 Punkten und der Wiederstand um die Marke von 12.600 Punkten. Bleibt der Kursschub nach oben aus, sprechen Notierungen unter dem Wochentief bei 11.720 Punkten für den Fortgang der Bärenphase in Richtung des alten Kaufbereiches um 11.275 Punkte.

EURCHF kurzfristig wieder unter Druck

Tickmill-Analyse: EURCHF im Tageschart
Tickmill-Analyse: EURCHF im Tageschart

Die viertägige Korrektur im EURCHF lief vom Trendtief bei 1,05896 CHF bis in den Widerstand am letzten Ausbruchslevel um 1,06700 CHF. Dort kam es zum Abprall und einem dynamischen Abverkauf. Am Freitag wurde die gesamte Korrektur zunächst wieder abverkauft und es kam bei Kursen unter dem alten Trendtief zur Fortsetzung des laufenden Bewegungstrends. Geht der Ausverkauf weiter, steht der Test des Kaufbereiches aus dem Jahr 2015 um 1,05500 CHF auf der Agenda. Die kurze Gegenbewegung als Reaktion zum Freitagsrutsch sieht weiterhin den Kursbereich um 1,06700 CHF als ersten Widerstand. Notierungen darüber könnten die Regressive Phase in Richtung 1,07270 CHF bzw. 1,07865 CHF ausdehnen.

USDCAD mit Intraday-Abverkauf

Tickmill-Analyse: Umkehrkerze im USDCAD
Tickmill-Analyse: Umkehrkerze im USDCAD

USDCAD hat nach der dynamischen Momentumbewegung über das Zwischenhoch bei 1,34646 CAD über dem alten Verkaufsbereich um 1,33400 CAD markiert. Hier kam es am Freitag zu einer Gegenbewegung, die bei weiterer Ausdehnung zur Unterseite zunächst um 1,33400 CAD – 1,33300 CAD unterstützt ist. Brechen die Kurse unter diesen Bereich, bietet das Februartief um 1,32018 CAD den nächsten Auffangbereich. Kursanstiege über das Freitagshoch richten den Fokus auf den Vorjahresverkaufsbereich um 1,35160 CAD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.