Dax mit schwachem Wochenstart und Fokus auf’s Trendtief

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

DAX und GBPUSD unterliegen zum Wochenauftakt dem Abgabedruck und rücken den Fokus auf weiter sinkende Notierungen. Doch ausgemachte Sache sind weitere Abgaben noch lange nicht. Gold hingegen glänzt zunächst mit leichter Stärke und testet die Oberseite des korrektiven Dreiecks.

DAX mit Abwärtsdruck in Richtung Support

Tickmill-Analyse: DAX vor dem Support
Tickmill-Analyse: DAX vor dem Support

Der deutsche Leitindex DAX ist mit einem Abschlag von knapp 290 Punkten gegenüber dem Schlusskurs der vergangenen Handelswoche in den Montag gestartet. Mit diesem Abschlag steht der DAX – bezogen auf den grün markierten Aufwärtstrend – in seiner tiefen Korrektur. Weiter fallende Notierungen finden die nächste Unterstützung um das Trendtief bei gut 10.220 Punkten. Notierungen darunter sorgen für das technische Ende dieses Trends und ebnen den Weg über das Ausbruchslevel bei 10.100 Punkten in Richtung des Kauflevels um 9.325 Punkte. Steigende Notierungen hingegen zeichnen ein bullisches Bild und nehmen den Gapclose bei 10.760 Punkten in Angriff. Kurse über dieser Marke machen einen erneuten Test des Trendhochs um 11.338 Punkte opportun.

GOLD mit Korrektur im Dreieck

Tickmill-Analyse: Gold mit Dreieck
Tickmill-Analyse: Gold mit Dreieck

GOLD arbeitet innerhalb der Korrektur zum letzten Aufwärtsschub an der Ausbildung eines Dreiecks. Der Ausbruch durch die Oberseite würde ein bullisches Signal geben und steigenden Notierungen den Raum über die korrektiven Zwischenhochs um 1.722 USD und 1.739 USD bis zum Trendhoch bei 1.747 USD schaffen. Erneut fallende Kurse finden zunächst auf der Unterseite des Dreiecks bei 1.670 USD Orientierung. Preise unter dieser Marke ebnen den Weg zum korrektiven Zwischentief bei 1.659 USD bzw. dem darunterliegenden Support an der Kaufzone um 1.640 USD.

GBPUSD prallt am Widerstand ab

Tickmill-Analyse: GBPUSD im 4-Stundentrend
Tickmill-Analyse: GBPUSD im 4-Stundentrend

GBPUSD konnte sich durch weitere Kurssteigerungen bis an das Zwischenhoch um 1.26480 USD der Ausbildung einer SKS-Formation entziehen. Doch der Abprall vom genannten Widerstand und die mittlerweile deutlichen Kursrücksetzer von diesem Level sind ein Zeichen von übergeordneter Schwäche. Schafft der Markt hier nicht die Kehrtwende Richtung 1,26480 USD wird ein Bruch des grün markierten Aufwärtstrends und damit die Wiederaufnahme der übergeordneten Abwärtstrendrichtung opportun. Als erste Ziele für dieses Short-Szenario bieten sich die Zwischentiefs um 1,22980 USD, 1,22470 USD und 1,22470 USD an.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.