DAX nach Ausbruch aus bärischem Keil mit Erholungspotential

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der deutsche Leitindex DAX ist in der vergangenen Woche aus seiner bärischen Keilformation ausgebrochen und hat über 800 Punkte verloren. Der Support bei 12.400 Punkten hat gehalten und gibt den Bullen in der neuen Woche die Chance für die nächste Rally Richtung Allzeithoch.

Bärischer Keilausbruch rückt Fokus auf tiefere Supports

Tickmill-Analyse: Keil im DAX
Tickmill-Analyse: Keil im DAX

Im Tageschart des deutschen Leitindex hat sich seit Mai eine Situation herauskristallisiert, die durch steigende Tiefs und steigende Hochs dem typischen Verhalten eines Aufwärtstrends entsprachen. Dabei haben die steigenden Hochpunkte aus technischer Sicht zwar zur Fortführung des Aufwärtstrends geführt, allerdings stagnierten die Anstiege immer knapp über dem vorangegangenen Trendhoch. Im Endresultat etablierte sich dadurch eine ansteigende Keilformation, deren Auflösung durch Notierungen unterhalb der steiler ansteigenden Seite den bärischen Charakter dieser Formation untermauert. Ob der Markt hier nun allerdings tatsächlich vollständig nach unten wegbricht, ist längst nicht ausgemacht. Denn im Bereich um die Marke von 12.400 Punkten befindet sich nicht nur ein marktrelevantes Supportlevel, sondern auch ein Korrekturtief, dass dem Dax schon einmal Auftrieb verliehen hat. Die Tatsache, dass die Kurse hier bereits am Freitag einen Umkehrversuch unternommen haben, lässt die Chance für erneute Kursanstiege offen. Für den Fall weiter sinkender Kurse bietet sich aus kurzfristiger Sicht das Kauflevel um 11.800 Punkte als nächste Unterstützung an.

Der kurzfristige Trend ist abwärts gerichtet

ickmill-Analyse: DAX im kurzfristigen Abwärtstrend
ickmill-Analyse: DAX im kurzfristigen Abwärtstrend

Bei näherer  Betrachtung des Ausbruchs aus dem Keil mittels Stundentrend, zeigt sich der trendförmige Verlauf der Bruchbewegung. Dieser stieß im Support um die Marke von 12.400 Punkten auf reges Kaufinteresse. Aus aktueller Sicht stellt dieser Richtungswechsel die korrektive Phase des Abwärtstrends der Stunde dar. Die Ausdehnung dieser Phase über den untergeordneten Verkaufsbereich um 12.583 Punkte erhöht die Chance für weitere Kurssteigerungen und legt den Grundstein für die Möglichkeit einer Wiederaufnahme des vorangegangenen Aufwärtstrends auf Tagesbasis. Letzteres bedingt allerdings die Beendigung des Abwärtstrends im Stundenchart mit Kursen über 12.710 Punkten.

Hier sind andere Länder-Indizes wie in Dänemark, so berichtet das Handelsblatt, noch stabiler.

Die Chance lauert am Tageshoch vom Freitag

Tickmill-Analyse: Dam im 5-Minutenchart
Tickmill-Analyse: Dam im 5-Minutenchart

Die Antwort auf die Frage, für welche Richtung sich der DAX zum Wochenauftakt entscheidet, gibt womöglich der Bereich um das Tageshoch vom Freitag bei gut 12.583 Punkten. Finden sich hier Käufer, erhöht das die Wahrscheinlichkeit für Kurszuwächse deutlich. Ein Bruch des im abgebildeten 5 Minutenchart ersichtlichen Aufwärtstrends (blau markiert), signalisiert hingegen wieder Schwäche und bringt die Ausdehnung der abwärts gerichteten Bewegung ins Spiel. Der erste kurzfristige Zielbereich für dieses Szenario ist der Auffangbereich bei 12.353 Punkten.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Mike Seidl
Über Mike Seidl 386 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.