DAX nach dem Pfingstmontag noch einmal auf „Start“ zurück? 14600 weiter wichtig

20220607 DAX-Analyse Thumbnail YouTube
20220607 DAX-Analyse Thumbnail YouTube
 

DAX nach dem Pfingstmontag noch einmal auf „Start“ zurück? 14600 weiter wichtig, auch wenn wir am Feiertag kurz über diese Marke schauten.

Nur ein Ausreisser-Tag?

Dieser Wochenstart verlief ähnlich dynamisch wie der Start vor einer Woche. Hierbei war der „Memorial Day“ noch in den USA als Feiertag und damit mangelnder Impulsgeber im Kalender verankert. Diesmal der Pfingstmontag, welcher auch ein Feiertag war, aber an der Börse nicht ignoriert wurde.

Vielmehr fand gestern Handel statt und damit auch valide Kurse im DAX, die wir bewerten müssen. Zunächst startete die Woche schwungvoll mit einer neuen Kurslücke und visierte direkte am Morgen den Bereich um 14.600 an. Er ist uns als Widerstand seit mehreren Wochen bekannt und hatte seine Wirkung bereits vierfach im mittelfristigen Chartbild gezeigt (Rückblick Wochenendanalyse):

20220605 Xetra-DAX mittelfristig
20220605 Xetra-DAX mittelfristig

Getrieben wurde der Index vom Ende der Corona-Lockdowns in den Metropolen Shanghai und Peking, welche dann zu einer baldigen Erholung der Weltwirtschaft führen könnte. Immerhin ist ein großer Teil der Lieferketten dort verankert.

Bis zum Mittag liefen wir genau an diese Marke heran und brachen sie unter geringem Volumen dann gestern direkt. Es fand ein Kaufsignal statt, was den Index technisch an die 14.700 führte und damit neue Mehrmonatshochs generierte. Selbst per Schlusskurs war diese Marke überschritten, wie der Blick zur Börse Frankfurt zeigt:

20220606 Xetra-DAX Boerse Frankfurt
20220606 Xetra-DAX Boerse Frankfurt

Fast alle Aktien waren im positiven Bereich, selbst am Abend noch in der Nachbörse:

20220606 DAX-Aktien Heatmap
20220606 DAX-Aktien Heatmap

Den positiven Handelstag, ohne eine Bewertung an dieser Stelle vorzunehmen, stelle ich hier einmal im Großformat dar:

20220606 Xetra-DAX Wochenstart
20220606 Xetra-DAX Wochenstart

Damit einstand ein pauschal betrachtet positives Signal, welches sich im mittelfristigen Chartbild nun mit einem neuen Verlaufshoch darstellt:

20220606 Xetra-DAX 4 Wochen
20220606 Xetra-DAX 4 Wochen

Die Frage bleibt hierbei jedoch, ob dies nur ein Feiertagseffekt mit geringem Volumen war, oder der Trend damit eine neue Stufe erreicht hat.

Erste DAX-Indikationen am Dienstag

Es wäre nicht verwunderlich, wenn dieser „Feiertag“ erneut korrigiert wird. Wir sahen bereits an der Wall Street und im Nasdaq einen Rücklauf von den zwischenzeitlichen Niveaus. Der erste Effekt nach dem Amazon-Split ist im Handelsverlauf auch wieder verpufft:

Amazon zum Aktiensplit am 06.06.2022
Amazon zum Aktiensplit am 06.06.2022

Damit kam auch die Nachbörse etwas zurück und zeigt in der heutigen Vorbörse ein wenig tiefer. Die 14.600 sind hierbei unterschritten und somit fast das gleiche Niveau wie gestern Morgen nun wieder erreicht worden:

20220607 DAX Vorboerse
20220607 DAX Vorboerse

Mittelfristig ist der Trend im Endloskontrakt weiter aufwärts gerichtet, es bleibt jedoch ein Beigeschmack zurück, wenn ein Kaufsignal (auch wenn es mit wenig Volumen war) nicht nachhaltig zur Überwindung der 14.600 führt:

20220607 DAX Endloskontrakt
20220607 DAX Endloskontrakt

Konkret achte ich daher heute Morgen auf die 14.600 als Widerstand, als wäre er noch nicht gebrochen und auf das Gap von gestern Morgen, was ab 14.548 Punkten beginnt.

Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich – wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine am Dienstag

Auch in dieser Woche wird der Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr eröffnet – heute von mir allein, da der liebe Marcus sich noch einen Pfingst-Zusatztag gönnt. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD

Inhalt sind auch immer wieder Aktien, die beispielsweise zu Quartalszahlen mit Volatilität aufwarten. Heute stehen diese im Fokus:

20220607 Earnings
20220607 Earnings

Aus dem Wirtschaftskalender sind gleich zum Handelsstart die Werksaufträge aus Deutschland spannend und dann 10.30 Uhr das Sentix Investorenvertrauen aus der EU.

Am Nachmittag blicken wir auf die US-Handelsbilanz, die Redbook Kaufhausumsätze und später auf die Verbraucherkredite.

Die genannten Eckdaten mit den entsprechenden Erwartungen siehst Du hier als Ausschnitt aus dem Wirtschaftskalender:

2022-06-07 Wirtschaftsdaten
2022-06-07 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust. Falls Du etwas verpasst hast:

  • Morgenanalyse vor dem Handelsstart
  • Aufzeichnungen der Livestreams
  • Tägliche Aktienvorstellungen
  • Interviews

Findest Du hier auf meinem Kanal:

20220527_Teaser_Youtube

Für heute an dieser Stelle:

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 992 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.