DAX ohne klare Richtung: Trading am 23.07.2020

DAX ohne klare Richtung
DAX ohne klare Richtung
 

Nach den Gewinnen vom Vortag hat der DAX ohne klare Richtung zur Wochenmitte eine Atempause eingelegt. Der Index schloss mit einem Minus von 0,51 Prozent bei einem Stand von 13.104,25 Punkten.

DAX ohne klare Richtung zur Wochenmitte

Noch am Dienstag war der Leitindex nach dem beschlossenen Corona-Finanzpaket der EU bis auf einen Stand von 13.313 Punkten geklettert. Wieder zunehmende Spannungen zwischen China und den USA sorgten für Zurückhaltung und damit für eine Korrektur der Vortagesgewinne.

Zum Xetra-Start setzte der deutsche Leitindex nahtlos die bereits in den Nachmittagsstunden eingeleitete Korrekturbewegung fort. Letztendlich pendelte der DAX ohne klare Richtung zwischen den Bereichen bei 13.145 Punkten und 13.065 / 12.075 Punkten. Rückblickend auf meine zuletzt erstellte Analyse bleibt festzustellen, dass insbesondere die anvisierten Bereiche bzgl eines bullischen Marktes zu einem guten Teil erreicht wurden.

Die Großwetterlage im DAX im Tageschart:

DAX ohne klare Richtung im Tageschart
DAX ohne klare Richtung im Tageschart

Trading im DAX am Donnerstag

Zur Wochenmitte zeigte sich der DAX trotz leicht nachgebender Notierungen weiterhin mit einem Respektabstand zur runden Marke bei 13.000 Punkten. Die Wall Street zeigte sich zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Analyse uneinheitlich. Der erneut festere Euro stieg auf den höchsten Stand seit Oktober 2018 und konnte seinen gegenwärtigen Aufwärtstrend bestätigen.

Übersicht mit Trendlinien und 1-2-3-Formationen im 4-Stundenchart:

DAX ohne klare Richtung in Sichtweite des Vortageshochs im 4-Stundenchart
DAX ohne klare Richtung in Sichtweite des Vortageshochs im 4-Stundenchart

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

…werde ich in den folgenden Zeilen erläutern. Eine stabile Eröffnung oberhalb de Vortagestiefs könnte dem DAX zum Kurs des Tageshochs vom 25.02.2020 ( 13.142 Punkte) lenken. Im weiteren Verlauf steht das Mittwochshoch bei 13.197,92 Punkten an. Hier befindet sich der Index bereits in der Vortagesrange. Das Tageshoch vom 24.02.2020 (13.265 Punkte) sowie das Tageshoch vom Dienstag liegen nun in Sichtweite. Das sich über diesem Bereich anschließende GAP mit mehreren runden Marken in hunderter Schritten stellt für den DAX auf dem Weg nach oben eine weitere Herausforderung dar.

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt…

…erörtere ich im nun folgenden Abschnitt. Hier schaue ich auf den Unterstützungsbereich bei 13.075 / 13.065 Punkten sowie auf des knapp darunter liegende Mittwochstief. Auftretende Schwäche in diesem Bereich könnte die runde Marke bei 13.000 Punkten aktivieren. Falls der Bereich bei 13.000 Punkten dem DAX keine Unterstützung bietet, käme die Tagesrange vom Montag wieder zum Tragen. Nachgebende Notierungen könnten über die Unterstützungen bei 12.935 / 12.900 und 12.850 Punkten zum Montagstief führen. Weitere Abgaben lenken zu den Unterstützungen bei 12.780 / 12.750 Punkten sowie den Donnertags- / Mittwochstiefs der Vorwoche und könnten das Unternehmen GAP-Close der auch als “ Insel-GAP“ bezeichnteten Auftaktlücke vom Mittwoch der Vorwoche einleiten. Hierbei ist die Unterstützung bei 12.720 Punkten zu durchbrechen. Sollte das GAP-Close gelingen, dienen die Unterstützungen bei 12.650 / 12.600 / 12.550 / 12.505 und 12.450 / 12.430 Punkten als weitere Trigger.

Für meinen Handel am Donnerstag finde ich für das Daytrading geeignete Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im 15-Minutenchart:

DAX ohne klare Richtung mit Blick auf das Wochenhoch im 15-Minutenchart
DAX ohne klare Richtung mit Blick auf das Wochenhoch im 15-Minutenchart

Kann sich der DAX nach dem Korrekturtag wieder in Richtung des derzeitigen Wochenhochs orientieren? Die kommenden Stunden werden diese Frage beantworten.

Termine am Donnerstag, den 23.07.2020

Termine am Donnerstag, den 23.07.2020
Termine am Donnerstag, den 23.07.2020

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 40 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.