DAX Panik – Update 28.02.2020!

DAX reagiert panisch auf das neue Coronavirus
DAX Panik durch Coronavirus
 

Der DAX reagiert panisch und das kann er auch. Weiterhin ist die Lage unübersichtlich und sehr schwer einzuschätzen. Investoren tappen im Dunkeln und Ökonomen sind keine Mediziner. Aus diesem Grund ist die aktuelle Lage schwer einzuschätzen. Meine Prognosen treffen jedenfalls voll ins Schwarze.

Das Gold anders reagieren könnte als die Anleger denken, das stellte ich Ihnen bereits deutlich dar. Einfach nur nach oben wegen der Unsicherheit? Nein, so einfach ist dieses Metall nicht.

Im Goldmarkt ist die Lage sehr schwierig zu beurteilen. Natürlich gilt auch Gold als absolut sicherer Hafen. Allerdings sind in diesem zuletzt sehr beliebten Markt sehr viele politische Interessen zu finden. Allein der große Hunger Chinas nach diesem Edelmetall ist in der aktuellen Lage nicht vorhersehbar. Und neben der reinen Logik entscheiden am Ende eben doch Angebot und Nachfrage über die Kurse eines Gutes. Aus diesem Grund dürfte im Gold vor allem eines nicht auftreten – Langeweile.

Coronavirus und die Auswirkungen auf DAX, Gold und Anleihen

Und auch die DAX Richtung war für mich mehr als vorhersehbar. Doch nun kommen erste Fragen auf, wie man auf den Sturz der Kurse reagieren könnte. Den Kauf vom „breiten Markt“ halte ich aktuell noch für verfrüht. Allerdings gibt es nun Branchen, die man sich ansehen kann. In der Summe bleibt nun die Angst vor einem schwarzen Schwan.

Biotech und Sicherheit könnten Themen nach Kurssturz sein

Immer, wenn Menschen Angst haben, suchen sie nach Sicherheit in irgendeiner Form. Daher dürften aktuell zwei Branchen gestärkt aus der Krise gehen. Zum einen wäre es die Branche der Biotechnologie. Immerhin kommen neue und hoffnungsvolle Medikamente oftmals aus den Laboren dieser Unternehmen. Erste Erkenntnisse zur Bekämpfung des Coronavirus sind dabei bereits von Unternehmen aus diesen Reihen zu vermelden. Doch auch der Bereich Sicherheit im Allgemeinen könnte zulegen. Immerhin ist die Angst ein starker Antrieb etwas zu verändern.

Daher könnte es auch hier zu ordentlichen Investitionen kommen und die Branche könnte gestärkt aus diesem Kurssturz hervorgehen.
Wie auch immer es kommt, ein kühler Kopf ist ein besserer Ratgeber als Angst. Kommen Sie gern auch in unseren Chat, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Einfach kostenfrei registrieren und mitreden.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 435 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.