DAX-Range hat gehalten | Chance auf 16000 Punkte weiter intakt | Trading-Ideen am 10.05.2023

20230510_AndreasBernstein_Tagesausblick

Die DAX-Range bis 15900 hat gehalten und damit ist die Chance auf 16000 Punkte weiter intakt. Neue Trading-Ideen am 10.05.2023

Leichte Erhöhung der Vola im DAX

Bitte schau auch meine Videoanalysen, die an den meisten Handelstagen bereits 8.00 Uhr auf YouTube verfügbar sind, für weitere Informationen:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Das heutige Video zu dieser Analyse ist hier verankert:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ohne Schwung startet der DAX in die neue Woche und konnte dabei die 16000 nicht mehr erreichen. Es stand damit ein Test auf der Unterseite zum Dienstag an, sodass wir hier keinen Impuls an der 15.960 wie noch am Vortag sehen und nutzen konnten.

Meine erste Ausrichtung war hierbei noch das Long-Setup, was jedoch nach erstem Stopp-Nachziehen ausgestoppt wurde. Ich zeige es Dir dennoch exemplarisch für mein Trading an dieser Stelle auf:

DAX-Trading am 2023-05-09

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr wieder zu den ersten Trades des Tages explizit über die Schulter:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Im weiteren Verlauf rutschte der DAX deutlicher unter das Vortagestief und fing sich erst an der 15.900er-Region. Sie gilt als obere Range-Kante der letzten 3 Wochen. Entsprechend aufmerksam waren wir hier und sahen vor dem US-Start einen ersten Rutsch in diese Range, die jedoch nicht von starkem Momentum begleitet werden konnte. Dieses Szenario zeigten wir gestern mit diesem Bild ind er Morgenanalyse am 08.05.2023 auf (Rückblick):

20230509 DAX Vorboerse Short

In Summe war dies damit kein eindeutiges Signal, sondern sinngemäß eine kleine „Bärenfalle“. Denn mit dem Schwung am US-Markt zum Handelsstart kehrte der DAX wieder über diese Region zurück und schloss hier den Handel nahezu unverändert ab:

20230509 DAX XETRA mittelfrist

Damit sehen wir mit Blick auf die XETRA-Schlusskurse einen erneut fast unveränderten Handelstag. Die Daten der Börse Frankfurt lagen am Montag bei -0,05 Prozent und gestern bei +0,02 Prozent:

2023-05-09 DAX Boerse Frankfurt

Ein Zeichen, dass die Volatilität weiter gering ist und auf Impulse warten. Sie könnten heute mit den US-Verbraucherpreisen um 14.30 Uhr erfolgen.

Dennoch gibt es spannende Trading-Setups. Nach der „Bärenfalle“ war beispielsweise der Rücklauf über den Range-Bereich und gleichzeitige Überschreitung des Intraday-Abwärtstrends ein Long-Setup, was handelbar war:

20230509 DAX XETRA Wochenverlauf

War in den USA mehr Volatilität?

Blick auf die Wall Street Kurse

Gestern schauten wir auf den Nasdaq, der weiterhin von Unternehmensdaten dominiert wird. Im Dow Jones bot sich zum Handelsstart ein GAP-Trade an, da wir hier einen Abwärtstrend aus der Vorbörse verließen und seitens der Wirtschaftsdaten keine Trigger erwarten durften. Ich handelte dies wie folgt:

2023-05-09 Dow Jones Trading

Im weiteren Verlauf schwankte der Markt jedoch ohne klare Impulse um diesen Kurs und generierte ein kleines Minus, wie die Schlusskurse der Wall Street aufzeigen:

2023-05-09 Wall Street Schluss

Damit war prozentual im Dow Jones das gleiche Minus zu sehen, wie bereits am Montag. Parallel tut sich der Nasdaq nun schwerer, neue Hochs zu generieren. Das Bild von gestern ist weiter dominant (Rückblick):

20230508 Nasdaq-100

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen im Livetrading ab 15.25 Uhr ab heute gemeinsam:

AndreasBernstein Livetrading WALL-STREET

Wie starten wir mit diesen Voraussetzungen in den neuen Handelstag?

DAX-Ideen zum Dienstag

Nachbörslich standen noch die Zahlen von AirBnB und weiteren US-Unternehmen an. Es gab starke Kursbewegungen, wie hier aufgezeigt, die heute erneut sondiert werden müssen:

Earnings AirBnB 2023-05-10

Für die Eröffnung im DAX hatte dies bisher keinen Einfluss. Wir befinden uns weiterhin in einem leichten Abwärtstrend ab dem Jahreshoch und damit zum Start recht genau an der Schwelle, an der wir bereits in die letzten Handelstage starteten:

20230510 DAX Vorboerse

Es bleibt somit bei einer Notierung in Distanz der 16.000 und der Jahreshochs, die sehr sprunghaft um 14.30 Uhr nach den US-Daten erreicht werden könnte. Im Vorfeld werde ich den Markt daher verlassen und die erste Bewegung zu dieser Zeit abwarten. Bis dahin sind jedoch einige spannende Setups und Trades möglich.

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

LiveTradingRoom Anmeldung

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Termine an der Börse zum Mittwoch 10.05.2023

Zunächst der Blick auf die weiteren Quartalszahlen der nächsten Woche, die zum ersten Quartals 2023 einen Blick in die Bilanzen der US-Unternehmen gewähren:

20230506 Earnings Week

Weitere Schwergewichte, wie heute Abend Walt Disney oder am Donnerstag JDcom stehen in dieser Woche auf der Agenda.

Neben den Quartalszahlen gibt es auch wieder jede Menge Daten aus makroökonomischer Sicht. Direkt am Morgen werden die Verbraucherpreise aus Deutschland veröffentlicht. Wichtigster Ankerpunkt am Tag ist jedoch 14.30 Uhr der Verbraucherpreisindex aus den USA.

16.30 Uhr folgen noch die US-Rohöllagerbestände.

Alle Termine des Tages sind hier aufgelistet:

2023-05-10 Wirtschaftsdaten

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Ich update in den täglichen Morgenanalysen diese Termine dann jeweils.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Slide
Schalte ein zum mehrstündigen
LIVESTREAM jeden Handelstag
wie auch 6.500 andere Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1343 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.