DAX schafft Sprung über 13.000 Punkte: Weitere Aufschläge wahrscheinlich

DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
 

Der Start in die neue Handelswoche begann verhalten und zeigte im Verlauf neue Dynamik auf der Oberseite. Mit einem Sprung über die 13.000er-Marke und der Bestätigung per Tagesschluss hat sich der DAX weiteres Potenzial erschlossen. Kann dies heute fortgeführt werden?

Blick auf den Wochenstart

Kurz nach Handelsstart gab es noch einmal Abgaben im DAX, die den Index bis auf 12.811 Punkte drückten. Doch von diesem Niveau aus gab es eine dynamische Gegenbewegung bis zum Eröffnungsniveau und darüber hinaus. Die Überwindung des Widerstandes aus der gestrigen Analyse stand auf der Agenda (Rückblick):

DAX-Widerstand Montag im Fokus
DAX-Widerstand Montag im Fokus

Unter hohem Momentum wurde zum Mittag die 13.000 erreicht und für mehrere Stunden als brisante Marke von den Börsianern im Auge behalten.

Da bis zum Start der Wall Street keine größeren Gewinnmitnahmen oder gar ein Stimmungsumschwung einsetzten, verfestigte sich das Kursniveau und zog den Schlusskurs über dieser psychologischen Marke entsprechend fest.

Intraday ist diese Dynamik sehr gut sichtbar und auch der Trigger von gestern, der weitere Marktteilnehmer zum Kauf animierte:

Kaufsignal im DAX am Montag
Kaufsignal im DAX am Montag

Recht genau 1 Prozent Kursaufschlag haben den Index damit seine Aufwärtstendenz der vergangenen Tage fortsetzen lassen:

DAX-Tendenz mittelfristig
DAX-Tendenz mittelfristig

Folgende Parameter sind für den Handelstag zu vermerken:

Eröffnung12.898,11PKT
Tageshoch13.063,69PKT
Tagestief12.811,72PKT
Vortageskurs12.919,61PKT

Wie wirkt sich dies auf das große Chartbild aus?

Technische Einschätzung des DAX

Die Tendenz ist wie gezeigt aufwärts gerichtet und hat das GAP der Vorwoche (Insel-Gap) erst einmal ignoriert. Im großen Chartbild haben wir das Niveau von Ende Februar erreicht und damit die Corona-Zeit kurstechnisch fast ausgeglichen:

Beinahe 5.000 Punkte Erholung nach Corona
Beinahe 5.000 Punkte Erholung nach Corona

Ein breiter Bereich präsentiert sich nun im DAX, welcher nun das Hauptthema am Markt sein dürfte:

DAX im Bereich Oktober 2019
DAX im Bereich Oktober 2019

Erstmalig erreichten wir diesen Bereich im Oktober 2019 und verweilten dort mehrer Monate. Somit wäre auch hier nun eine Konsolidierung wahrscheinlich, die im Tageschart erst einmal Ruhe nach der starken Aufwärtstendenz der letzten Wochen in den Markt bringen würde.

Kurzfristig ist hier kein konkreter Widerstand zu skizzieren. Alle Marken liegen mehrere Monate und zudem zwei Verfallstage zurück, so dass sich Daytrader keine direkten Widerstandsmarken zur Orientierung heranziehen können.

Mit Blick auf die Vorbörse geht diese Bewegung erst einmal weiter. Der Endloskontrakt notiert bereits über 13.100 Punkten und hat sich in einem Trendkanal weiter nach oben gearbeitet:

DAX-Endloskontrakt am Morgen
DAX-Endloskontrakt am Morgen

Dies ist meine erste Orientierung für den Handelstag. Sollte sich die Dynamik abschwächen, ist der XETRA-Schluss und das damit verbundene GAP auf der Unterseite ein spannendes Ziel. Als Trigger würde ich hier die 13.100 anlegen, da an dieser Marke in der Nacht mehrere Auflagepunkte zu verzeichnen waren:

Trading-Idee am Dienstag im DAX
Trading-Idee am Dienstag im DAX

Kommt es zum GAP-close, ist dann auf Basis des Momentums zu entscheiden, ob wir noch einmal die runde 13.000 testen können.

Aktuell werde ich dies ab 10.00 Uhr im Livetrading-Room hier kommentieren ->

Relevante Wirtschaftstermine sind heute nicht zu erwarten, so dass die Markttechnik und womöglich noch die Interpretation des gestrigen EU-Treffens bezüglich eines weiteren Rettungspaketes hier im Fokus stehen dürften

Starten Sie gut in den neuen Handelstag. Viel Erfolg wünscht Ihnen hierbei Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 621 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.