DAX scheitert erneut an der 10.000: Trading zum Quartalsstart

Schritt zurück bei DAX und Wall Street
DAX und Wall Street
 

Am Ende reichte es wieder nicht. Unser DAX überschritt zwar am Dienstag dynamisch die runde Marke von 10.000 Punkten, doch zum Schlusskurs notierten wir erneut darunter. Wie gestaltet sich nun die Lage zum Quartalsstart im Chartbild?

DAX-Euphorie erneut intraday geschwunden

Der Morgen begann sehr stark und zeigte sofort mit einem GAP eine spürbare Aufwärtstendenz. Dabei wurde die 10.000 direkt nach einem ersten Anlauf zum XETRA-Start überschritten und erst einmal gut verteidigt. Hintergrund war hier das Ausbruchssignal im Mehr-Tages-Chart, welches wir uns gestern Morgen als Szenario wie folgt angesehen hatten:

Bullishes Szenario vom Dienstag im DAX
Bullishes Szenario vom Dienstag im DAX

Bis zum Hochpunkt aus der Vorwoche reichte die Kraft allerdings nicht. Bereits knapp unter 10.100 gab es eine Konsolidierung, die wir im Webinar bei JFD (neuer Monat – neuer Anmeldelink) entsprechend für mehrere Short-Positionierungen nutzen konnten.

Der Rutsch unter 10.000 Punkte kam dann erst in der Mittagszeit, dafür aber „richtig“. Es folgte ein GAP-close und sogar die Erreichung des Konsolidierungslevels vom Freitag – die 9.700 Punkte. Hier lag eine Trendlinie vor, die ihre Wirkung zeigte und dem Markt erneut eine Wendung verpasst:

DAX-Trendwechsel an Trendlinie
DAX-Trendwechsel an Trendlinie

Erst mit dem Schwung der Wall Street ging es, ähnlich wie am Montag, erneut nach oben. Dabei konnte per Schlusskurs die 10.000 jedoch nicht mehr erreicht werden. Der Markt schloss direkt an der GAP-Kante:

DAX schloss GAP am Dienstag
DAX schloss GAP am Dienstag

Es bleibt bei folgenden Rahmenbedingungen ein Kursgewinn übrig und vielleicht die Chance auf die 10.000 zum Quartalsstart?

Eröffnung9.970,79PKT
Tageshoch10.096,42PKT
Tagestief9.703,88PKT
Vortageskurs9.815,97PKT

Der Abverkauf der Hochs im DAX war ein Chartmuster, was wir ebenso in den USA gesehen haben. Auch dort konnten die Mehr-Tages-Hochs nicht erreicht oder gebrochen werden. Hier handelte ich somit mit gleicher Intention und konnte eine entsprechende Short-Position ausbauen und bis zum Handelsende halten – das folgende Chartbild illustriert den Trade, den ich gerne heute im Webinar ab 10.00 Uhr noch einmal aufarbeite:

Dow Trading am Vorabend
Dow Trading am Vorabend

Muss man nun am Mittwoch mit erneuten Kursverluste in Deutschland rechnen?

Ausblick auf das Mittwoch-Trading

Der Nachthandel setzt den jüngsten Trend fort und kann die Bewegung vom gestrigen Hoch entsprechend an einer Trendlinie optisch weiterschreiben:

DAX-Vorbörse mit Abwärtstendenz
DAX-Vorbörse mit Abwärtstendenz

Daraus könnte sich heute zum Handelsstart ein alter Tradingbereich ergeben, aus dem wir uns erst herausgearbeitet hatten:

Handelsbereich im DAX für Mittwoch
Handelsbereich im DAX für Mittwoch

Die Unterstützungen sind im Chartbild gut zu sehen und bei 9.680, 9.540 und den Tiefs der Woche 9.420 etwa zu benennen. Eine Indikation, ob es noch einmal tiefer als gestern geht, kann der Aufwärtstrend aus Chartbild 2 zeigen.

Als Widerstandsbereich ist für mich die gestrige GAP-Kante und damit der Schlusskurs maßgeblich:

DAX-Widerstandsbereich
DAX-Widerstandsbereich

Einen Angriff auf der Oberseite sehe ich daher erst wieder bei Überschreitung der 9.950 als realistisch an. An dieser Schwelle startete der DAX am Dienstag durch.

Übergeordnet ist aktuell alles über 10.000 ein Widerstand:

Großer Widerstandsbereich im DAX
Großer Widerstandsbereich im DAX

Man darf gespannt sein, ob die Bullen hier schon aufgeben.

Wirtschaftstermine am 01.04.2020

Der Freitag startet 8.00 Uhr mit Zahlen aus Deutschland, konkret mit den Einzelhandelsumsätzen und 9.55 Uhr und dem Einkaufsmanager des verarbeitenden Gewerbes.

11.00 Uhr wird dann der Blick auf die Arbeitlosenquote der EU gerichtet. Ähnlich wie gestern bei den Daten aus Deutschland sind hierbei jedoch die jüngsten Ereignisse mit Corona noch nicht reflektiert.

14.15 Uhr dürfte dann die Aufmerksamkeit auf den ADP-Arbeitsmarktdaten aus den USA liegen. Der Markit PMI Herstellungsindex 15.45 Uhr und diverse ISM-Indizes aus den USA runden 16.00 Uhr die Zahlen aus Wirtschaft und Ökonomie für den Handelstag ab.

Alle Prognosen dazu entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

Wirtschaftstermine am 01.04.2020
Wirtschaftstermine am 01.04.2020

Starten Sie gut und vor allem gesund in das neue Quartal. Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 386 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.