DAX schon wieder oder immer noch an der 13.000?

DAX abwartend
DAX abwartend
 

Mit 28 Punkten Gewinn rettete der DAX am Dienstag noch ein wenig des Aufschwungs, den er am Morgen vollzogen hatte. Doch überzeugend war dies nicht, da erneut zwischenzeitliche Schwäche Einzug hielt. Was kann man zur Wochenmitte erwarten?

Erneut wurde Stärke abverkauft

Der Handelstag begann sehr stark und brachte die 13.000 wieder in den Fokus der Marktteilnehmer. Bereits mit der Eröffnung notierten wir darüber und konnten den gestern skizzierten kurzfristigen Abwärtstrend überwinden. Diese Dynamik trug den Index bis 13.127 Punkte – übrigens ein Punkt, den Trader im Chat in Form der Schwarmintelligenz als relevante Marke ermittelten:

Schwarmintelligenz aus dem Trading-Chat
Schwarmintelligenz aus dem Trading-Chat

Neue Umfrage ab 8.00 Uhr im Trading-Chat

Ab diesem Top fiel der DAX erneut zurück – das überraschte sicherlich viele Trader, die hier auf einen weiteren Ausbruch setzten. Ich hatte dort eine Order im Markt und freute mich über die Ausführung:

DAX-Trade nach Schwarmintelligenz
DAX-Trade nach Schwarmintelligenz

Im Webinar besprachen wir dies dann entsprechend und handelten den Rücklauf im weiteren Verlauf unter 13.000 Punkte. Das GAP zu Montag stand danach im Blickpunkt der Analyse, welches jedoch erst am frühen Nachmittag geschlossen werden konnte. Dafür jedoch mit Schwung!

DAX-Intraday am Dienstag

Der DAX fiel im Tief bis zur 12.850 und tauchte damit ganz kurz in das GAP ein, was noch immer aus Ende August im Chartbild verankert ist:

Mittelfristiger Chartblick: DAX taucht in GAP kurz ein
Mittelfristiger Chartblick: DAX taucht in GAP kurz ein

Damit wurde die Bandbreite entsprechend erweitert und eine Tagesschwankung von 277 Punkten erzeugt. An diese Vola muss man sich erst einmal wieder gewöhnen:

Eröffnung13.037,20PKT
Tageshoch13.127,28PKT
Tagestief12.850,30PKT
Vortageskurs12.945,38PKT

Geht dieser Abwärtstrend heute weiter?

Tradingideen zur Wochenmitte

Erst einmal ist zu verzeichnen, dass die runde 13.000er-Marke immer wieder im Interesse der Marktteilnehmer steht. Auch gestern war dies intraday nicht zu übersehen:

DAX 13.000 im Blickpunkt
DAX 13.000 im Blickpunkt

Hier kann der XETRA-DAX direkt wieder einlaufen, insbesondere wenn der sehr steile kleinere Abwärtstrend gebrochen wird. Erstes Ziel ist daher die 13.030/40 wieder auf der Oberseite und bei entsprechendem Momentum wie gestern auch die 13.12x sowie die 13.15x als Verlaufshochs der letzten Handelstage:

DAX-Szenarien zur Wochenmitte
DAX-Szenarien zur Wochenmitte

In der Vorbörse schickt sich der Index bereits an, genau diese Richtung einzuschlagen. Erneut notiert diese stärker und könnte daher einen positiven Handelsstart im DAX einleiten:

DAX-Vorbörse zur Wochenmitte
DAX-Vorbörse zur Wochenmitte

Diese ersten Bewegungen bespreche ich heute im JFD-Webinar ab 10.00 Uhr ausnahmsweise einmal mit Christian Kämmerer. Komm doch gerne dazu…

Weiterhin sind folgende Wirtschaftsdaten für den heutigen Handel relevant.

Wirtschaftstermine am 2. September 2020

Direkt 8.00 Uhr sind die Einzelhandelsumsätze aus Deutschland spannend, die ein Bild über unsere Verbraucherstimmung skizziert.

Um 14.15 Uhr gilt der Blick dann dem US-Arbeitsmarkt. Mit der ADP Beschäftigungsänderung erfolgt ein erster Blick in dieser Woche auf die Situation in den USA vor den Erstanträgen am Donnerstag und der offiziellen Statistik am Freitag.

16.30 Uhr halten in England noch zwei Notenbankmitglieder eine Rede und 20.00 Uhr wird das Beige Book der US-Notenbank Fed veröffentlicht

Alle prognostizierten Daten finden Sie in dieser Tabelle:

Wirtschaftstermine am 2. September 2020
Wirtschaftstermine am 2. September 2020

Damit wünsche ich einen spannenden Handelsstart und viel Erfolg,

Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 567 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.