DAX schwungvoll: Trading am 19.05.2020

DAX schwungvoll
DAX schwungvoll
 

Am Montag hat der DAX schwungvoll einen umwerfenden Wochenauftakt hingelegt. Zusätzlich zur eigenen Stärke trieb eine sehr dynamische Wall Street den deutschen Leitindex durch die runde Marke von 11.000 Punkten. Mit einem Plus vom 5,67 Prozent bei einem Stand von 11.058,87 Punkten beendete der Index den Xetra-Handel. Die Verluste der Vorwoche wurden komplett wett gemacht.

DAX schwungvoll in die neue Woche

Einen Auftakt nach Maß bescherte der deutsche Leitindex den Anlegern. Besser als befürchtet ausgefallene japanischen Wirtschaftsdaten ließen den DAX schwungvoll mit einem Aufwärts-GAP starten. Gab sich der Index bis in die Mittagsstunden mit beschaulichen Zuwächsen zufrieden, konnte er unterstützt von den US-Börsen im weiteren Verlauf dynamisch zulegen. Offensichtlich setzen die Anleger auch auf die am Montag angekündigten Konjunkturprogramme.

Blickt man auf das Bild vom 4-Stundenchart aus meiner für den Wochenauftakt erstellte Analyse, stellt man fest, dass man mit dem Ergebnis des Montags eine grün markierte steigende 1-2-3-Formation hinzugekommen ist:

DAX schwungvoll mit 1-2-3-Formationen im 4-Stundenchart
DAX schwungvoll mit 1-2-3-Formationen im 4-Stundenchart

Gestaltet der DAX das Trading am Dienstag weiter schwungvoll ?

Kann der DAX den Schwung vom Wochenauftakt mit in den Dienstag nehmen? Die Wall Street mit kräftigen Zugewinnen konnte den deutschen Leitindex bereits am Montag beflügeln. Der Euro mit seinen Zugewinnen sollte die gute Stimmung nicht zu sehr einbremsen.

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

… sollen nun Gegenstand der Betrachtung sein. Nachdem sämtliche Widerstände der vergangenen Tage durch den furiosen Wochenstart des DAX zu Unterstützungen wurden, wird die Luft nach oben erstmal dünner. Ein stabiler Start oberhalb der runden Marke bei 11.000 Punkten mit Ziel des Tageshochs vom Montag wären ein guter Anfang. Nachbörsliche Notierungen hatten diesen Bereich deutlich übertroffen. Daher rückt das Tageshoch vom 30.04.2020 bei rund 11.235 Punkten in Sichtweite. Darüber bieten erst die Tiefs vom 06.03.2020 bei etwa 11.450 Punkten wieder einen nennenswerten Anhaltspunkt. Zwischen diesen beiden Bereichen kann man sich an den runden Marken in hunderter Schritten orientieren.

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt …

… verdeutliche ich in den folgenden Zeilen. Wie schon im vorhergehenden Abschnitt angesprochen, sind alle bisherigen Widerstände nun Unterstützungen. Daher sind alle im 15-Minutenchart ersichtlichen Unterstützungen ab 11.000 Punkte abwärts bis zum unterhalb der Unterstützung bei 10.700 Punkten angesiedelten Tagestiefs vom Montag als Ziele in einem nachgebenden Markt anzusehen.

Für meinen Handel am Dienstag orientiere ich mich an Unterstützungen, Widerständen sowie Trendlinien im 15-Minutenchart:

DAX schwungvoll im 15-Minutenchart
DAX schwungvoll im 15-Minutenchart

Wird der DAX am Dienstag seinen Aufstieg fortsetzen? Darauf werden uns die kommenden Stunden eine Antwort geben.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 40 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.