DAX-Szenarien Scalp-Trading Mittwoch 05.06.2024

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan
Verlauf Mo. und Di. 11.06.2024

Rückblick

Am Montag ging es nach einigem Hin und Her knapp unter das 9 Uhr Tief von 18363 bis unter das Vorwochentief 18361mit einem TT bei 18356. Von dort aus startete erneut die Erholung bis zur Range um, 18470, die mit steigenden US-Börsen überwunden werden konnte und fast zum GAP Close führte. Im DAX Tageschart ergab sich eine Hammercandle, die aber am Folgetag nach dem GAP Close vom FDAX bei 18543 verkauft wurde. Mit dem Strukturbruch um, 18484 setzte im DAX eine breitere Verkaufsorder ein, die den DAX kontinuierlich in Richtung TT vom Vortag brachte. Nachdem es von dort aus eine Reaktion gegeben hatte, ging es weiter im Trend in die nächsttiefere Unterstützung 18340/14 mit dem alten Wochenhoch bei 18328. Von hier aus schaffte der DAX eine Erholung in Richtung 18386, um mit den US-Börsen weiter bis auf 18277 zu fallen. Von dort aus sahen wir dann ein Reversal, welches den DAX wieder über die Tiefs der letzten 2 Wochen brachte.


Im Wochenchart: konnte sich der DAX in der letzten Woche für keine Richtung entscheiden. Fast jeden Tag änderte der DAX seine Richtung. Am Mo. ging es von der Eröffnung bei 18565 bis knapp an die 18700 nach oben, um am Di. nach unten, das Vorwochentief 18380 zu fallen, welches direkt gekauft wurde. Am Mi. bis Do. Vormittag stieg der DAX auf ein neues Wochenhoch bei 18785 an und fiel von dort aus den restlichen Do. bis zu den Fr. NFP Zahlen auf 18420. Der Close mit 18543 liegt nur 22 Punkte unter der Eröffnung der Woche. In dieser Woche muss sich zeigen, wie sich der DAX nahe dem Vorwochenhoch und -tief präsentiert. Die Punkte sind im Tageschart Unterstützungen und Widerstände und können somit den DAX in der ca. 365 Punkte Range halten. Um aus der Range auszubrechen, brauch es einen Katalysator. Dieser kommt entweder durch News von außen oder durch Auflösung von Schieflagen im Markt. Beide Richtungen ergeben Sinn. Steigt der DAX nach oben durch das Vorwochenhoch, wäre das die Trendfortsetzung im Sinne des Wochencharts. Fällt der DAX durch das Tief der letzten Woche, dann würde sich die Korrektur nach unten ausweiten innerhalb der Außencandle.

Im Tageschart: sehen wir einen Chart mit vielen Dochten und Lunten, die insgesamt eine leichte Abwärtstendenz ausbilden. Bis jetzt werden Tiefs eher gekauft und Hochs eher verkauft. Im gestrigen Handel wurde die Erholung vom Mo. zwar verkauft, aber am Ende des Tages schaffte der DAX es bis an die Tiefs der letzten 2 Wochen, sodass wieder eine Lunte entstanden ist. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob dies in der Korrektur jetzt Tief genug war und wir heute eher die Lunte kaufen in Richtung Hoch vom Dienstag. Oder sehen wir erneut, dass der DAX eher trendig unterwegs ist und erstmal die Lunte verkauft wird in Richtung 18255/38. Mit den Verbraucherpreisen um 14:30 Uhr und dem FED Zinsentscheid um 20:00 stehen heute 2 wichtige Ereignisse an, die den Markt in die ein oder andere Richtung bringen kann.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Verbraucherpreise Mai erw. 3,4% n. 3,4%
15:00 LIVE Trading
20:00 US: Fed-Zinsentscheid
20:30 US: Fed-Pressekonferenz

Szenario Long: Lunte Daily wird gekauft
Der DAX öffnet heute mit einem Aufwärtsgap, die Frage wird sein, ob er dieses noch schließt oder über dem 8 Uhr Tief direkt den nächsten Widerstandsbereich 18444/59 attackiert. Darüber wäre Platz in den Bereich 18484 bis 18491 = Hoch der prominenten H1 Candle. Mit einem Stundenclose darüber besteht die Chance, dass der heutige Verlauf eine Kopie vom Mo. wird. Über 18500 wäre das Ziel weiter in Richtung TH Mo. 18528 bis gestern bei 18550 zu steigen. Knapp darüber befindet sich noch ein offenes XDAX GAP bei 18557 und das alte ATH bei 18569. Alternativ: Der DAX fällt nochmal unter das 8 Uhr Tief bei ca. 18434 runter zur 18420 oder tiefer um die offene GAP`s bei 18384 oder XDAX bei 18370 zu schließen und danach zu steigen.

Szenario Short: Trendfortsetzung
Im H1 ist der Shorttrend solange intakt, wie der DAX unter dem Tageshoch von gestern bleibt. Die Frage wird sein, ob der DAX nach 9 Uhr erst weiter in den Widerstandsbereich ansteigen muss oder direkt nach unten fällt. Unter dem 8 Uhr Tief bei 18434 wäre dann Platz in Richtung der GAP Closes bei 18384 und 18370. Direkt darunter ist das Vorwochentief bei 18361, was über viele Stunden verteidigt wurde. Wird das fallen gelassen, dann kann es direkt weiter zur 18314 bis gestrige Tief bei 18277 gehen. Fällt der DAX im Trend weiter, dann wären die Ziele darunter die 18255 gefolgt von der 18238/36. Alternativ: Der DAX muss nach oben den Widerstandsbereich finden, ab wo es wieder in den Shorttrend gehen kann. Ziele nach oben wäre die 18491 oder wenn der DAX es ausreizt die 18525 bis 18550 = TH von gestern.

Volume Profile: VAL: 18490 VAH: 18596 POC: 18554 (FDAX +30.)
XDAX Close 17:30
: 18370 FDAX Close 22:00: 18384
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 12.06.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 111 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.