DAX-Szenarien Scalp-Trading Mittwoch 08.05.2024

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan
Wochenrückblick

Rückblick: Am Montag erreichte der DAX den Widerstandsbereich bei 18192/18238 und schafft es im gestrigen Handel von dort aus nach oben zu steigen und damit den Widerstand in eine Unterstützung umzudrehen. Es kam sogar zu prozyklischen Käufen, die den DAX durch weitere Widerstände bei 18329 und 18428 brachten. Nicht nur stieg der breite Markt an, sondern auch Infineon mit +13% trugen ca. 39 Punkte zum Anstieg bei. Wie man im Chart sieht, ist das ATH mit 18569 nicht mehr weit weg.

Im Wochenchart : sahen wir nach der starken Wochencandle von vor 2 Wochen, die nahe dem Hoch schloss in der letzten Woche keine Anschlusskäufe, sondern einer Korrektur von ca. 76% auf den Anstieg der Woche zuvor. Die Lunte vom Wochentief bei 17844 zeigt eine Reaktion nach oben an. Sollte der DAX wieder nach unten kippen und den Trend im bärischen Framing aufnehmen, dann sollte es wieder in Richtung Vorwochentief nach unten gehen und darunter könnte sich dann der Trend weiter fortsetzen in Richtung Tief von vor 2 Wochen bei 17744. Eine Lunte im Chart ist immer ein Reaktionsbereich. Sprich die Bären sind hier nicht weiter nach unten gekommen. Wird die Lunte gekauft, dann sollte es idealerweise über dem Eröffnungskurs weiter nach oben gehen. Zielbereich wären die 18176 bis Hoch von letzter Woche bei 18237 Punkten.

Im Tageschart: sehen wir, dass es mit Durchbruch der 18238 zu weiteren Käufen kam, die zum etlichen GAP Closes auf der Oberseite führten. Mit einem Close nahe Tageshoch zeigt sich, dass der DAX eher Kaufdruck hatte. Die gestrige Candle überlappt mit der Candle zuvor nur sehr gering. Im heutigen Handel wird es um die Frage gehen, ob der DAX direkt einen Durchmarsch durch die 18473 = höchste Tief gefolgt vom ATH bei 18569 sieht. Oder kommt es aufgrund des gestrigen Anstiegs erstmal zum Rücksetzer in den Bereich um 18255, um danach zu steigen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
16:00 US: Lagerbestände Großhandel März (endgültig)
Fede Reden: 17:00 Jefferson, 17:45 Collins, 19:30 Cook

Szenario Long: Durchmarsch ATH 🚀
Im gestrigen Handel kam es nachdem Anstieg ab 17 Uhr zu einer Konsolidierung bis 22 Uhr. Diese könnte ausreichen, um den DAX direkt weiter nach oben in Richtung ATH zu schicken. Hierfür sollte der DAX durch das gestrige Hoch bei 18448 weiter zum höchsten Tief bei 18473 steigen, um danach noch zwei alte Hochs bei 18528/33 zu erreichen und darüber dann das ATH bei 18569. Ob es dann direkt weiter geht, muss man sehen, wenn der DAX da oben stehen sollte. Alternativ: Der DAX korrigiert klassisch den gestrigen Anstieg, um von einem tieferen Unterstützungsbereich aus zu steigen. Dies könnte ein erneuter Test des Overnight Tief bei 18410 sein oder darunter der Bereich bei 18386/68 oder ganz Tief auf die 18328 = Test eines alten Tageshochs und damit so ziemlich 50% Korrektur, um dann zu steigen.

Szenario Short: Korrektur nach 2 starken Tagen
Mit den Anstieg der letzten beiden Tage hat der DAX gut Strecke von ca. 450 Punkten gemacht. Diese korrigiert er im heutigen Handel. Dazu sollte der DAX unter das Overnight Tief bei 18410 fallen und danach den Bereich bei 18417 bis gestriges Hoch bei 18448 zum Widerstand umzubauen. Darunter geht es dann an die Ziele aus dem alternativen Long. Durch die 18386/68 weiter zum letzten lokalen Tief bei 1840 bis Test altes TH bei 18328, um darunter das nächste lokale Hoch bei 18314 zu erreichen. Bei 18289 hätte der DAX ca. 61% des gestrigen Anstiegs korrigiert. Alternativ: Der DAX scheitert am höchsten Tief bei 18473 oder am ATH bei 18569, um dann zu fallen.

Volume Profile: VAL: 18286 VAH: 18448 POC: 18428 (FDAX +154 P.)
XDAX Close 17:30
: 18430 FDAX Close 22:00: 18440
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 08.05.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 100 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.